Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Der Zwölf-Milliarden-Plan"Mega-Wumms": Wie die Regierung die Krise weginvestieren will

Dutzende Maßnahmen, die die Wirtschaft wieder ankurbeln sollen, hat die Regierung zum Abschluss ihrer Klausur heute präsentiert. Viele davon sind vorerst nur Überschriften - aber alle haben bereits eine Kostenmarke.

Pressekonferenz nach der Regierungsklausur
Pressekonferenz nach der Regierungsklausur © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Wenn das deutsche Corona-Investitionspaket in den Worten von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) "Wumms" mache, dann sei das Paket, das die türkis-grüne Koalition bei ihrer Regierungsklausur am Montag und Dienstag geschnürt habe ein "Mega-Wumms", so sieht es zumindest Vizekanzler Werner Kogler von den Grünen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

limbo17
0
2
Lesenswert?

Wumms

wird es machen wenn die Türkis Grüne Blase platzt und wir Steuerzahler auf einem größeren Schuldenberg als nach den Roten sitzen!

Civium
5
7
Lesenswert?

Planwirtschaft ,der reale Sozialismus ist nicht tot!!!

Herr Doktor Kreisky , nun wird bestätigt das ihre Investitionen der siebziger Jahre auch von konservativer Seite akzeptiert sind.
Man machts Ihnen nach und keiner schreit , wer wird diese Schulden zahlen??
Ja Herr Doktor Kreisky ihre Po!itk nannten sie Verschwendungs-Politik , ihre eigene ja das sind ja nur INVESTITIONEN!!

berndhoedl
0
7
Lesenswert?

oje - dieser Kleine Zeitung Journalist entwickelt sich...

..zu meinem Lieblingsjournalisten.

Nach dem gestrigen Steuerartikel, welcher durchgemischt mit Steuerbezeichnungen und mehr verwirrend als informativ war folgt heute ein Rechtschreibmassaker.
Für Kommentare sind Fehler nachvollziehbar - da mit Screentastaturen oder auch Handydisplays teils geschrieben wird. Aber ein Professionist wie ein Journalist es sein sollte...

Ein Auszug gefällig:
Digitalistung
künstig
zukunft
beschäftigung

Vergessene Beistriche sind ebenso wenig eingerechnet, wie manch nicht verwendete Bindestriche sowie Punkte.

Man kann sich vertippen - OK, aber ein Journalist der günstig mit „k“ wie künstig schreibt, sollte echt seinen Beruf überdenken.

Ich würde mich sowas von schämen!

SoundofThunder
10
9
Lesenswert?

Klientelpaket

Nichts gegen die Bauern und Unternehmer:Der Arbeiter wird mit einer Einmalzahlung von 450€ abgespeist. In Wahrheit hat man durchschnittlich das Zehnfache verloren.

harri156
9
33
Lesenswert?

Sie können noch 70 Milliarden draufpacken....

Wenn davon nur 500 Millionen in der Realität zu den Leuten tröpfeln..... Wer zum Teufel bekommt die Milliarden??????????

SoundofThunder
5
12
Lesenswert?

Frag‘ die Wirtschaftskammer.

😏

Stubaital
14
4
Lesenswert?

Milliarden

Die Opposition 😂😂😂

melhan
1
18
Lesenswert?

Wie zuverlässig sind die Zahlen?

Das beschriebene Gesamtpaket mit 50 Mrd. ist schwer nachvollziehbar. Die ursprünglich angekündigten 38 Mrd. waren für mein Empfinden ein "worst case". Die Kurzarbeitsansuchen wurden von allen Betrieben ebenfalls auf diesen ausgelegt, wobei mittlerweile feststeht, dass unter keinen Umständen die volle Summe ausgeschöpft wird - und das ist gut so. Auch die Soforthilfemaßnahmen wurden bisher in keinster Weise im kalkulierten Umfang angesucht - geschweige denn - werden diese je ausbezahlt werden.
Mein Fazit: man sollte mit den herumschwirrenden horrenden Zahlen etwas vorsichtiger umgehen. Die Beschreibung der 19 Mrd. wird hier bestens nachvollziehbar aufbereitet, jedoch die ursprünglichen Zahlen sollte man sich doch nochmal genauer ansehen.
Aber: keine Frage - alles Summen, an der noch Generationen knabbern werden müssen.

archiv
20
39
Lesenswert?

Da werden jeden Tag Milliarden an Förderungen versprochen ...

...aber bei den Menschen und Firmen, welche das Fördergeld jetzt brauchen, kommt nichts an - das sind die Fakten!

Mein Graz
8
46
Lesenswert?

Mir war immer klar, dass Österreich ein reicher Staat ist.

Dass aber so viel Geld vorhanden ist war mir nicht klar.

Oder haben wir es gar nicht und denkt nur kein Politiker dran, dass das was da jetzt so großzügig verteilt wird auch finanziert werden muss?

Shiba1
8
10
Lesenswert?

Eigentlich

war Österreich nur reich an Schulden. Bei fast 300 Milliarden € Staatsschulden kann man nicht von einem reichen Land sprechen

scionescio
41
53
Lesenswert?

Schon lustig, was herauskommt, wenn ahnungslose Maturanten, Philosophen, Landjugendvorsitzenden, etc. zwei Tage zusammensitzen ...

... da werden die paar Netto-Steuerzahler aber zukünftig ordendlich zur Kassa gebeten werden, damit die Umverteilung zur Klientel des Kanzlerdarstellers auch funktioniert.
Wenn ich an die bisherige Performance bei Gesetzen und Erlässen denke, wird mir angesichts der schieren Menge von Vorhaben ganz schlecht - bei dieser Laientruppe ist da das Chaos schon vorprogrammiert.

Shiba1
0
4
Lesenswert?

Auf den Punkt gebracht

....

herwag
10
10
Lesenswert?

:-)))

die laientruppe gibts eh nicht mehr - wurde ja abgewählt - mir fehlt heute noch die tägliche prw forderung ? :-(((

hortig
14
9
Lesenswert?

Antwort

Und was ist dann die Opposition mit ihren Forderungen. Klein Maturanten, Volks und Fahrschule

smauro
28
28
Lesenswert?

Spannend,

wie schnell Sie hier als „wahrer“ Experte oder wahre Expertin eine Analyse abliefern! Hat man Sie eigentlich schon einmal in die ZIB 2, auf ATV, Puls 4 oder Servus TV eingeladen? Würde mich wirklich interessieren.

scionescio
13
21
Lesenswert?

@smauro: wenn sie ein sportbegeisteter Mensch sind und schon etwas älter sind, könnten sie mich tatsächlich schon im Fernsehen gesehen haben ...

... allerdings gab es damals nur den ORF und die Sozialporno-Sender waren noch nicht erfunden.
Da es mir meine Sportkarriere erlaubt hat, mich ohne finanzielle Sorgen auf die Zeit danach vorzubereiten, hatte ich den Luxus, mir neben dem Wirtschaftsstudium auch Abschlüsse in Informatik, Mathematik und Elektrotechnik an der TU zu erwerben und später sehr erfolgreich in meiner beruflichen Laufbahn zu verwerten.
Mit dem Maturanten kann ich mit Sicherheit locker mithalten, dem Philosophen bin ich in seinem Fachgebiet natürlich unterlegen, aber in seiner Funktion als Finanzminister würde er sich mit meiner Ausbildung und Erfahrung als Unternehmer mit Sicherheit leichter tun - und über die Frau Köstinger erspare ich mir jeden Kommentar.
Ich hoffe, ich konnte ihr Interesse stillen.

smauro
6
5
Lesenswert?

DANKE für diese Aufklärung!

Dann bitte ich Sie aber, auf dem Ihnen angemessenen intellektuellen Niveau zu diskutieren. Ich weiß schon, dass einem bei so mancher „Performance“ das sprichwörtliche „Geimpfte“ aufgeht, aber ich weiß auch, dass diese Foren durchaus von den „Politkommissaren“ durchforstet werden und sie nur so nach „Ideen“ und „Lösungen“ lechzen.... aber was sag‘ ich Ihnen... Fakt ist: wir haben einmal dieses „Personal“ und müssen wohl noch einige Zeit mit ihm leben. Da hilft meiner Meinung nach positive Verstärkung mehr, als Verunglimpfung. Außerdem vergiftet man sich selbst damit nicht. Alles Liebe!

scionescio
11
9
Lesenswert?

@smauro: ich weiß nicht, ob sie Kinder haben - ich bin auf alle Fälle ein stolzer Vater und mache mir zunehmend Sorgen, ob auch meine Kinder in einem lebens- und liebenswerten Österreich, wie ich es genießen durfte, aufwachsen können ...

Ich habe viele Jahre im Ausland gelebt und maße mir deshalb an, einen recht guten Vergleich zu haben - nur was in den letzten Jahren in Österreich passiert, widert mich einfach nur mehr an.
Aus parteitaktischen Kalkül wird von Populisten das Land gespalten - Fremdenhass, Nationalismus, Egoismus, EU-Feindlichkeit, etc. feiern fröhliche Urständ und große Anteile der Bevölkerung lassen sich als Stimmvieh instrumentalisieren und bemerken dabei gar, dass gerade sie dabei unter die Räder kommen.
Wer dazu schweigt, macht sich in meinen Augen mitschuldig - und natürlich sind meine Kommentare pointiert (um es vorsichtig auszudrücken), aber auf einen groben Klotz gehört eben ein grober Keil.
Ich möchte Menschen zum Mit- und Nachdenken anregen und das geht nur, wenn man sie dort abholt, wo sie gerade stehen - den Menschen mit eigener Meinung und einem selbständigen Denken brauche ich nichts mitteilen, aber den anderen muss man in ihrer Sprache Denkanstösse geben ... glaube zumindest ich;-)

smauro
2
9
Lesenswert?

Sehen Sie, das ist der Unterschied...

...Sportler neigen oft dazu, das Leben (und auch gesellschaftliche Abläufe) als Wettkampf zu sehen. Für mich funktioniert „Gesellschaft“ wie ein Symphonieorchester. Jede Stimme ist für den Zusammenklang wichtig. Die 1. Geige spielt zwar mehr Töne, aber auch die Tuba, das Cello oder die Triangel ist für das Gelingen des Werkes genau so wichtig. Deshalb muss diesen Instrumenten die gleiche Wertschätzung entgegengebracht werden, wie der Solo-Stimme. Nur dann kann das Werk gelingen. Auf die Wirtschaft umgelegt: wir müssen mehr volkswirtschaftlich denken, weniger betriebswirtschaftlich. In Bezug auf Arbeitsplätze: Nicht jede/r „kann“ Generaldirektor/in, aber was würden die ohne Arbeiter/innen und Angestellte tun? Auch die Politik kann so gesehen werden: wer von uns würde dich das antun wollen? Genau! Und deshalb sollen die, die es angehen, auch machen. Wir sind ja deren „Dirigenten“, die bei jeder Wahl entscheiden, ob wir dieses Personal behalten, oder neue Musiker/innen engagieren...

scionescio
2
4
Lesenswert?

@smauro:“ Und deshalb sollen die, die es angehen, auch machen“

Und es spielt für sie keine Rolle, ob er das, was er „angeht“ auch beherrscht, welche Absichten er hat und von wem er abhängig und ferngesteuert ist?
Sie würden sich von jemandem am Herzen operieren lassen, der keine Ausbildung hat und noch nicht einmal einen Blindarm operiert hat - nur weil er es „angeht“?
Und erst wenn dann viele Menschen durch so einen Kurpfuscher gestorben sind, würden sie ihn gegen den nächsten Blender austauschen?
Wollten sie mir das mit ihrer Antwort mitteilen?
Da bleib ich lieber bei meiner Meinung ...

smauro
3
3
Lesenswert?

Sie wollen leider keine intellektuelle Diskussion...

...ich glaube, Sie wollen sich einfach nur aufregen....
tut mir leid, aber dafür ist mir meine Zeit zu schade... Adieu

scionescio
3
2
Lesenswert?

@smauro: auch so kann man einer Antwort ausweichen...

... wirkt auf mich jetzt nicht sonderlich „intellektuell“ - oder was immer sie darunter verstehen;-)

Balrog206
4
5
Lesenswert?

Du

Regst sicher an mit deinen tollen Kommentaren ! Aber eines kann ich dir mit viel weniger Ausbildung sagen, es ist bestimmt eine andere Richtung als du es damit erreichen willst !

hortig
7
10
Lesenswert?

Antwort

Eigenlob......

Lodengrün
21
35
Lesenswert?

Ich denke @smauro

ohne @scionescio zu kennen, - er/sie ist mit Garantie mehr Experte als die Herren Kurz oder Blümel. Was weist sie als Fachleute aus? Hat je einer von ihnen in der Wirtschaft gearbeitet? Schauen Sie in die Runde dieser Klausur und schreiben Sie mir, wer sich Experte nennen darf. Und in einem Sender aufzutreten heißt gar nichts. Wie kann ein Herr Grosz sonst Dauergast bei Fellner sein. Mir kommt das jetzt so vor wie: "jetzt ist es eh schon Wurscht. Die Milliarden spüln a ka Rolle mehr".

 
Kommentare 1-26 von 31