Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Laut MedienberichtenStrache soll Ex-Ehefrau auf Parteikosten bespitzelt haben

Die Überwachung soll ein ganzes Jahr lang erfolgt sein und rund 10.000 Euro gekostet haben.

ARCHIVBILD STRACHE MIT EHEFRAU DANIELA
Das ehemalige Ehepaar Daniela und Heinz-Christian Strache, bei einer Wahlfeier in Wien. Kurz danach erfolgte die Trennung © APA
 

Dass Ex-FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache seine ehemaligen blauen Parteifreunde bespitzeln ließ und die Kosten dafür seiner Partei verrechnete, kam im Vorjahr im Zuge der Ibiza-Affäre bzw. der nachfolgenden Spesen-Affäre auf. Die Kronen-Zeitung berichtet nun, vor vielen Jahren habe Strache dasselbe mit seiner damaligen Frau Daniela getan, kurz vor der Scheidung. Daniela Strache stammt aus der bekannten Wiener Gastronomen-Familie Plachutta.

Die Überwachung habe ein ganzes Jahr lang gedauert, die Scheidung erfolgte dann zu Beginn 2006. Die Honorarnoten des Detektiv-Unternehmens in Höhe von 10.000 Euro seien an die FPÖ gegangen.

Die Krone beruft sich dabei auf den Ermittlungsakt. Bei den Unterlagen, die Straches ehemalige Büroleiterin S. den Ermittlern übergeben hatte, fänden sich die entsprechenden Honorarnoten des Detektivunternehmens für die Beschattung. „Bei den Unterlagen wurde eine Verbatim-CD-Hülle samt CD mit der Aufschrift ,Daniela Strache 2005‘ mit Observationsfotos und Videos der Daniela Strache mit Speicherdaten aus dem Jahr 2005 aufgefunden“, heißt es in einem der „Krone“ vorliegenden Protokoll.

Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt in der Spesenaffäre wegen des Verdachts der Untreue. Strache weist die Vorwürfe zurück. Es gilt die Unschuldsvermutung. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Kandidatur Straches bei der Wiener Wahl im Herbst bekommen die Ermittlungen eine neue Brisanz.

Kommentare (47)

Kommentieren
Ragnar Lodbrok
0
9
Lesenswert?

Es gibts Nichts, was es bei Strache nicht

gibt....

Bodensee
1
5
Lesenswert?

Ich bin mir sicher........

,........dass sich der sogar selbst bespitzelt.

Planck
41
11
Lesenswert?

Es geht scho los *g

Es darf drei Millionen Mal gemutmaßt werden, aus welcher Ecke der Tipp kam ("Heast Oida, mir wissn an Haufn iba dia, faschdest?").
Ich hoffe sehr, dass den Strach dieser Schuss vor den Bug nicht wirklich beeindruckt und dass deshalb in nächster Zukunft ein paar Nähkasterln aufspringen werden.
Mir gefällt gut *gg

maschitz
3
76
Lesenswert?

Bezahlen

Die Frage ist auch wie viele in der Partei haben haben da weggeschaut.Auch die müssten vor Gericht.Eines muss man HC
zugestehen,mit diesem Vorleben so unbekümmert eine Partei gründen und sich für einen politischen Posten zur Wahl zu stellen das können nur wenige.Sollte aber juristisch untersagt werden bevor nicht alle vorliegenden Beschuldigungen geklärt sind.

Lodengrün
7
43
Lesenswert?

Wie Kickl sagte

man hätte seine Großmannssucht erkennen und etwas dagegen tun sollen. Kickl traue ich, da er in dieser Partei Solokünstler ist, es nicht gesehen zu haben, was ist aber mit den anderen Koryphäen, angeführt von dem überragenden Herrn Hofer? Vilimsky, dem Mann fürs Grobe, Kunasek dem nichts entgeht, dem Fuchs Rosenkranz, ..... . Ach die ließen gar bei seiner Hochzeit auf FPÖ Kosten Ballone regnen.

Lodengrün
5
38
Lesenswert?

Herzig

auch hier seine Sympathisanten die mit ihm eher untergehen als dass sie sehen und zugeben was Sache ist/war.

rouge
2
111
Lesenswert?

Die werten Wähler des HC

sollten bedenken, dass der ausschweifende Lebensstil Straches ausschließlich vom Steuerzahler (da ist auch der kleine Mann, die kleine Frau dabei) berappt wird. Und wenn die FPÖ diese Bespitzelungs-Rechnungen beglichen hat, zeigt das nur, dass die Parteienförderungen (wieder der Steuerzahler) viel zu hoch sind.

Sakul1
5
83
Lesenswert?

Bespitzeln...

Die Familie Plachutta wird wohl umgehend eine Klage einbringen, denn Bespitzeln ohne gerichtlichen Auftrag, ist ja auch strafbar !!!

Lodengrün
2
26
Lesenswert?

Er

hat dort Lokalverbot und ist schon lange dort kein Gesprächsthema mehr.

FerdinandBerger
151
15
Lesenswert?

Unsportlich,

dieses Nachtreten. Was dieser arme Mann alles ertragen muss.

wischi_waschi
56
2
Lesenswert?

FerdinandBerger

Jeder weiß ich bin bei Gott kein Strache Fan.
Aber was der alles Verbrochen haben soll...…….
Die Leute liebten Ihn, die linke Schickeria hasste Ihn.
Ich kann nur sagen, Leute kehrt an eurer eigen Tür.
Herrn Strache , wünsche ich persönlich nichts Schlechtes...……..

rouge
4
12
Lesenswert?

wischi waschi

der Kommentar wie der Nick.

feringo
1
24
Lesenswert?

@wischi___waschi : Wünsche

wischi_waschi, dem was Schlechtes wünschen ginge nicht, er hat es schon.

Mein Graz
2
34
Lesenswert?

@wischi_waschi

Kein Strache-Fan. ABER eine überzeugte Blaue die Kickl als BIMAZ noch immer nachweint.

Seine ANHÄNGER liebten ihn, ich als bekennender Linker hasse ihn nicht, ich mag allerdings die Blauen allgemein nicht, ihre Ansichten sind mir zuwider.

Klar, jeder soll zuerst vor seiner eigenen Tür kehren - nur Strache streut Dreck vor den Türen der anderen, denn er ist doch das Opfer, die anderen sind die Bösen.

wischi_waschi
34
2
Lesenswert?

Mein Graz

Zu Ihrer Info , ich bin gar kein Wähler mehr von irgend einer Partei.
Ich und das sage ich nochmals, wen Jemand eh schon auf den Boden liegt dann nochmals drauftreten, das war und ist noch nie meine Strategie gewesen.
Wen Sie schon so ein bekennender Linker sind, dann kann ich Ihnen auch dort Leute aufzählen , die sagen wir mal so auch nicht alles rechtens machen. Neuester Stand z.b.( Bundespräsident geht Essen nach der Sperrstunde und das normale Volk...……
Bundeskanzler Kurz Auftritt Kleinwalsertal ………. und das normale Volk.....?
Aber lassen wir das Thema, alle und wirklich alle werden einmal vor einen höheren Gericht stehen . Mein Prinzip ist immer , werfe den ersten Stein , ich mach das nicht , weil das nicht meine Aufgabe ist, daher wünsche ich nochmals Herrn Strache alles Gute , vor allem seiner Familie.

maschitz
2
13
Lesenswert?

wischi_waschi

Schon lange nicht mehr so einen Blödsinn gelesen.Einmal nachdenken was blaue Spitzpolitiker sich geleistet haben nicht nur HC sondern auch ein Haider.

Mein Graz
2
15
Lesenswert?

@wischi_waschi

Also vom Wechselwähler zum Blau-Wähler und dann zum Nicht-Wähler. Wann ist denn das passiert? Nachdem Kickl gegangen wurde?

Leute die nicht wählen gehen dürfen allerdings nicht beleidigt sein, wenn sie bei politischen Diskussionen nicht ernst genommen werden, denn sie haben ihren Ansichten bei der Wahl nicht Ausdruck verliehen.

Mein Graz
2
30
Lesenswert?

@FerdinandBerger

Bitte Ironie auch als solche kennzeichnen.
Sonst könnt noch wer auf die Idee kommen du meinst das tatsächlich ernst.

schadstoffarm
2
44
Lesenswert?

Ferdl

er mag vieles sein, aber nicht arm. Den Volkssport des Handerl aufhaltens hat er wahrscheinlich nicht erfunden aber doch perfektioniert. Aber wahrscheinlich lässt er sich lieber treten als in der Versenkung zu verschwinden, anders kann das nicht erklärt werden.

rolfruediger
37
4
Lesenswert?

Im übrigen ...

... sollte für den Herrn Strache und seine arme geschundene Frau auch noch Geld übrig sein, derzeit wird ja die halbe Republik für Corona verheizt, da sollte für den HC, der wirklich für unser Land viel getan hat, schon auch noch was drinnen sein. Dafür würde er sich vielleicht dann endgültig zurückziehen, hat ja auch was. Zahlen macht frei!

rolfruediger
59
9
Lesenswert?

Genau...

... da bin ich voll dabei. Strache musste und muss noch immer unsagbares Leid ertragen. Allein dafür sollte er gewählt werden. Bitte vergesst ihn nicht, er hat es verdient!!!!

wintis_kleine
2
65
Lesenswert?

@FerdinandB

Sie müssen ihre Kommentare schon als "sacasm on/off" oder als "Satire" kennzeichnen - sonst bekommen sie ja bei so einer Wortmeldung fast nur "rote Daumen"

FerdinandBerger
21
21
Lesenswert?

eh, ist aber auch lustig,

wieviele rote ich binnen 50 Minuten zusammenbekommen habe. und traurig, wie spassbefreit die 40 hanseln sind...;-)

Mein Graz
2
23
Lesenswert?

@FerdinandBerger

Also ich erinnere mich, dass du gegen die "Sozis" herziehst, den Kurz kritisierst, an den Grünen kein gutes Haar lässt.

So gesehen würde mich schon interessieren, wen oder was du gewählt hast, denn viel bleibt ja nicht übrig. da sind ja nur mehr Pink oder Blau.

FerdinandBerger
9
3
Lesenswert?

@Mein Graz, Bruda,

was geht?
Da gibts schon noch andere Parteien. Ausserdem schreib ich stets "Sozn" nicht "Sozis".

Mein Graz
1
10
Lesenswert?

@FerdinandBerger

Nationalratswahl 2019:
Angetretene Parteien: SPÖ, ÖVP, FPÖ, NEOS, JETZT, Grüne und "Sonstige".

Hab ich doch glatt vergessen, dass da JETZT noch war und ein paar Kleingrüppchen.
Dann hast wohl wen von denen gewählt - oder gar nicht.

 
Kommentare 1-26 von 47