Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Moral und PolitikRote Karte für den Ex-Blauen Strache

Dass der alte, neue Politiker Strache auch seine Ex-Gattin auf Parteikosten bespitzeln ließ, überrascht zwar nicht, sollte aber auch den Ewig-Treuen ein Licht aufgehen lassen. Ein Kommentar.

PK DIE ALLIANZ FUeR OeSTERREICH (DAOe): STRACHE
© APA/HARALD SCHNEIDER
 

Welchen moralischen Kompass hat HC-Strache? Diese Frage beschäftigte vor gut einer Woche "Im Zentrum" des ORF. Wie zu erwarten, ließ die Diskussion viele Fragen offen.

Kommentare (30)

Kommentieren
lieschenmueller
1
24
Lesenswert?

Wie schafft Strache es,

mit sich selbst zu leben?

mobile49
1
19
Lesenswert?

@lieschen

nun , er reagiert wie der geisterfahrer , der im radio die meldung hört :
" achtung es kommt ihnen ein geisterfahrzeug entgegen "

gedanke des geisterfahrers :
"was eines ? hunderte ! "

Mein Graz
1
30
Lesenswert?

@lieschenmueller

Ganz einfach: er weiß, dass er der Einzige mit Durchblick ist, er hat die Wahrheit gepachtet, er ist das Opfer von allen die ihn nicht wählen.

Was er nicht weiß: er ist (vermutlich) der einzige der nicht weiß, dass er möglicherweise an einer Persönlichkeitsstörung leidet (EGDUSV).
Seine Wähler wissen das wahrscheinlich auch, und trotzdem wählen sie ihn, vielleicht weil er so "cool" ist und weil er es "allen zeigt". Seine Wähler sehen allerdings nicht den gestreckten Mittelfinger, den er ihnen zeigt.

lieschenmueller
1
23
Lesenswert?

@Mein Graz

Ich überlege gerade, ob es nicht für den, den es selbst betrifft, auch ein Glück sein kann, eine solche Störung zu haben.

Ansonsten, beim Rückblicken auf seine geplatzten Seifenblasen, die eigentlich gar keine waren, sondern Realität, nämlich angekommen am Ziel seiner Träume (Vize-Kanzler ist ja auch Kanzler - seine Worte), regieren zu können und dürfen, sich staatsmännisch geben (wollen) die schöne Frau an seiner Seite am Opernball, die Partei bei der er fast alles aufführen durfte - siehe Spesen, und an einem Tag im Mai zerplatzt all dies ….

Andere wären längst daran zerbrochen. Der Typ versucht sich wieder als "Politiker"!

Mein Graz
1
16
Lesenswert?

@lieschenmueller

Unbestritten, wenn man selbst eine solche (mögliche) Störung hat und nicht erkennt lebt es sich leichter, er lebt ja in einer Scheinwelt.
Das böse Erwachen könnte kommen, sollte der Betroffene sich seiner Probleme bewusst werden - daran könnte auch der Stärkste zerbrechen.

wintis_kleine
1
28
Lesenswert?

Ich glaube, dass der Satz nicht stimmt:

" Im Herbst tritt er an, bei der Wiener Wahl, und will es seinen ehemaligen blauen Weggefährten noch einmal zeigen."
Der tritt meiner Meinung nach nur an, damit er wieder ans Steuergeld von uns allen kommen kann und nicht arbeiten muss, wie jeder andere von uns auch.
Aber wäre ja auch blöd für ihn, wenns nicht aufgeht, denn was kann er denn schon und wie könnte er sich sonst seinen feudalen Lebensstil leisten?
Am besten wäre, wenn HCS neben seiner Trophäe der "moralischen NULL" sich auch noch die der "politischen NULL" auf den Kaminsims stellen könnte.
Aber dafür bräuchte es halt auch den (Wider)willen der WählerInnen.

Hieronymus01
15
10
Lesenswert?

Ist alles nur linxlinke Medienhetze.

Der Typ und seine Anhänger können einem beinahe schon leit tun wie mit den anständigen und ehrlichen Österreichern umgegangen wird.😡😡😡

Mein Graz
2
36
Lesenswert?

@Hieronymus01

Ja, ich weine täglich ein Viertelstündchen mit ihm, und dann wein ich den Rest des Tages ob der Dummheit mancher Wähler.

gonde
0
31
Lesenswert?

Die ermitteln und ermitteln, wann folgen endlich Taten?!

.

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
1
55
Lesenswert?

Wenns ned so traurig und gefährlich wäre könnte man nur lachen über soviel moralische Blödheit!

Ich hoffe nur das ihm endlich mal der Stecker aus der Steckdose gezogen!!

vandiemen
2
51
Lesenswert?

Es gibt nur einen Weg....

...diesen Kerl zu stoppen! Die Medien sollten ihm keine Plattfrorm mehr dafür geben. Aus den Augen aus dem Sinn! Jeder Bericht, auch noch so negativ, ist Werbung für dieses Individuum. Bekanntlich ist Negativwerbung die beste Werbung für jemanden der nach folgendem Motto lebt. "Ist der Ruf erst einmal ruiniert, so lebt sich ganz ungeniert"

Mein Graz
0
23
Lesenswert?

@vandiemen

Ja, wenn ALLE Medien mitmachen würden, könnte das vielleicht gelingen. Da das aber niemals der Fall sein wird MUSS wohl über Strache weiter berichtet werden!
Es hat sich schon in den letzten Jahren gezeigt: totschweigen funktioniert nicht.

Und deshalb: bitte weiter berichten, damit man sieht wie solche Individuen sich ihre eigenen Rechte machen, eine Partei und somit den Steuerzahler schädigen, den Staat verschleudern, Medien verkaufen und steuersparend agieren wollen. Wird nicht berichtet können die doch tun und lassen was sie wollen und keiner weiß davon.

Civium
0
27
Lesenswert?

Je mehr Anstrengung, Liebe und

Hingabe der Empathie in die Beziehung bringt, desto mehr Kontrolle verspürt der Narzisst.

HerbertStoeckl
27
1
Lesenswert?

Seit Mai 2019 gibt es gegen die FPÖ

und ins besonders gegen HC Strache nur Anschuldigungen und keinen einzigen Beweis oder gar nur eine Verurteilungen.

Ihr Kommentar, Frau Gigler vermittelt mir den Eindruck, dass Sie HC Strache hassen.

pregwerner
3
84
Lesenswert?

Dokus über nazistische Persönlichkeitsstörungen gibt es...

... inzwischen mehr als genug!

Einfach anschauen, reindenken, mit dem Verhalten von Herrn Strache abgleichen und viele Fragen werden sich dann von selbst beantworten...

crawler
2
90
Lesenswert?

Nachdem man

bei einigen Politikern erst nachher weiß welche Katze man im Sack gewählt hat, ist es bei Strache genau umgekehrt. Jeder weiß im voraus wem er die Stimme gibt. Zumindest in Wien glaube ich, dass es eine verschwindende Minderheit sein wird. Wer Strache die Stimme gibt, macht das nicht weil er glauben darf Strache werde etwas verändern können. Nein, sondern nur dass er eine Möglichkeit bekommt sich an den öffentlichen Tropf zu hängen. Seine Frau hat's vorgemacht. Jemand muss ja die Familie erhalten.

Mein Graz
2
18
Lesenswert?

@crawler

Nicht nur bei Strache weiß man vorher, wem man seine Stimme gibt. Nur ist es bei ihm jetzt allgemein bekannt - anderen wird noch immer der Heiligenschein aufgesetzt.

MoritzderKater
2
93
Lesenswert?

Nachdem ich heute am Nachmittag,.....

..... im Wiener kleinformatigen Konkurrenzblatt Kr..e die Forums-Stimmen zum *unverzeihlichen* Fehler des Bundespräsidenten gelesen habe, bin ich mir nicht sicher, dass die Rote Karte ausgeteilt wird.
Die Möglichkeit, dass der moralische Totalversager (Aussage Peter Filzmaier) doch noch akzeptiert wird, war ansatzweise zu lesen und ich dachte an die vor den Grenzen Wiens montierten Begrüßungstafeln auf der A9 *Wien ist anders* - wie wahr, wie wahr!!!

Chri_66
3
32
Lesenswert?

A9

Die A9 ist weit weg von Wien, sie beginnt beim Autobahnknoten Voralpenkreuz und endet beim Grenzübergang Spielfeld. 😉
Ansonsten stimme ich dem Kommentar absolut zu...

MoritzderKater
1
24
Lesenswert?

Sorry ...... na klar

Die A2 Südautobahn *kann* man doch mit der Pyhrnautobahn nicht verwechseln

Danke ;-))

Ragnar Lodbrok
11
189
Lesenswert?

Die Wähler sind leider zum Großteil

politisch unmündig. Mit ein wenig Hirn hätte es nie einen Haider oder Strache gegeben. Rechtsnationales Gedankengut ist nach wie vor in den verquerten Gehirnen der Bevölkerung vorhanden. Diese "geistige Elite" wird auch auf den nächsten Verführer hereinfallen.

Peterkarl Moscher
3
122
Lesenswert?

Ragnar Lodbrok

Rechtsradikal ist schlimm, aber betrügen ,lügen und
kärntnerisch fladern des geht schon überhaupt nicht mehr.
Berufsverbot für solche Akteure bis nicht die Gerichte
geklärt haben was Sache ist. Es gilt ja leider immer die
Schuld zu beweisen obwohl die Fakten auf den Tisch liegen.

mariajohanna
22
5
Lesenswert?

@Peterkarl Moscher *Berufsverbot für solche Akteure bis nicht die Gerichte geklärt haben was Sache ist. Es gilt ja leider immer die Schuld zu beweisen obwohl die Fakten auf den Tisch liegen.*

... bis nicht die Gerichte geklärt haben was Sache ist.
Es gilt ja leider immer die Schuld zu beweisen ....

Was meinen sie mit: "bis nicht die Gerichte geklärt haben*
Wer denn soll es klären?
Sie bedauern es, dass die Schuld zu beweisen ist?
Was schlagen sie denn vor?

Für mich klingt alles das nach "Hängt ihn höher" und Lynchjustiz.

Nixalsverdruss
3
158
Lesenswert?

Schlicht weg:

Strache hat sonst keine Möglichkeit sooooo viel Geld zu verdienen wie in einem politischen Amt.
Mit seiner Ausbildung - und da gibt es leider viele - wäre so ein Gehalt nur sehr schwer möglich.
Darum gibt es so viele Bürgermeister, Abgeordnete, etc. die sich so ihr Hobby und ihre Leidenschaft - in manchen Fällen auch ihr Ego - durch "das Sesselkleben" streicheln und ein gutes Geld verdienen (wollen)!
Meine Forderung: max. 12 Jahre ein politisches Amt ausüben - und dann zurück in die Privatwirtschaft.
So würden Netzwerke zerschlagen und wir hätten wieder eine Politik, der wir vertrauen können!

strohscw
4
147
Lesenswert?

Moralischer Kompass und HC-Strache

Das ist ein Widerspruch in sich selbst!

paulrandig
1
60
Lesenswert?

strohscw

Warum? So wie eine Kompassnadel zuverlässig von Süden wegzeigt, so zuverlässig zeigt HC der Moral den kalten Buckel.

 
Kommentare 1-26 von 30