AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mit Live-StreamCorona-Krise: Regierung heute mit Info-Reigen

Um 10.30 Uhr informiert Minister Köstinger über den Status der Telekommunikationsinfrastruktur. 11.30 Uhr: Ministerin Gewessler zur Energiesicherheit. Kanzler und Vize-Kanzler informieren um 14.30 Uhr über das Unterstützungspaket für Arbeitsplätze und Unternehmen.

Gesundheitsminister Anschober
Gesundheitsminister Anschober © APA/HANS PUNZ
 

Gleich vier Pressekonferenzen von Regierungsvertretern in Sachen Coronavirus stehen heute, Donnerstag, auf dem Programm:

Um 9.30 Uhr informierten heute Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne), Herwig Ostermann, Geschäftsführer der Gesundheit Österreich GmbH und Herwig Kollaritsch, Facharzt für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin über die Corona-Vorsorge in Österreichs Spitälern. Mehr dazu lesen Sie hier:

Um 10.30 Uhr informieren Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP), Thomas Arnoldner, CEO A1 Telekom Austria, Andreas Bierwirth, CEO Magenta, Jan Trionow, CEO Hutchinson Drei Austria und Georg Pölzl, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Österreichischen Post AG, über den Status der Telekommunikations- und Postinfrastruktur in der Coronakrise.

Um 11.30 Uhr informieren Klimaschutz- und Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) und Wolfgang Urbantschitsch, Vorstandsmitglied der E-Control über die sichere Energieversorgung für Österreich.

Um 14.30 Uhr informieren Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Finanzminister Gernot Blümel und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (beide ÖVP) über Aktuelles zum Paket für Arbeitsplätze und Unternehmen.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

duerni
12
9
Lesenswert?

Der Lack ist ab, von den Hochglanzpolitiker/innen der .....

… Türkisen und der Grünen. Was alles schief gelaufen ist, muss mit vielen Worten und Ausreden gebügelt werden. Diese Inflation an PKs ist langweilig, denn es werden ohnehin geschönte Daten präsentiert - das durchschauen wir - Herr Kurz & Co.
Es bleibt zu hoffen, dass Covid19 ein Einsehen mit uns Bürger/innen hat, denn die Kompetenz und Fähigkeit unserer "Experten in Türkis und Grün" schafft es nicht, Covid in die Knie zu zwingen.
ALLE wegsperren geht nicht - das weiß jeder mit Hausverstand. Wenn Kurz glaubt, trotz Wegsperren Aller, die Wirtschaft am laufen zu halten irrt er. Die nächste PK wird zum Thema haben, wie die Genesenen und die "Non-Risiko" Menschen wieder langsam anfangen dürfen zu arbeiten (das ist "Beamtendeutsch".
"Normaldeutsch": - wir ermitteln jetzt mit Schnelltests die Genesenen
- wir schleusen die < 65-jährigen über einen Zeitraum von einigen Wochen wieder in die Arbeit ein.
- wir besorgen schnellstmöglich FFP3 Masken (Filterwirkung 99%) durch Zukauf und sorgen zusätzlich für Eigenproduktion in Österreich.
Fangen wir an umzudenken:
- was Österreich produzieren kann wird in Österreich eingekauft
- trifft dies nicht zu - wird im EU-Ausland eingekauft
- trifft auch das nicht zu wird in USA/Russland eingekauft
- trifft auch das nicht zu - na dann haben wir es eben nicht - auch Verzicht ist denkbar!!!

Antworten
UHBP
17
12
Lesenswert?

Corona-Krise: Regierung tritt heute vier Mal vor die Presse

The show must go on!
Liebe Österreicher!
Ihr könnte ruhig euer Gehirn ausschalten/ausgeschaltet lassen.
Kurz denkt für euch und macht alles richtig!
Wenn etwas falsch gelaufen ist/falsch läuft, dann waren/sind es die Experten.
Und bitte merkts euch endlich, dass Kurz keine selbstständig, denkende Menschen braucht.
PS: Aus jeder Krise sind jene, die vorher schon alles hatten, noch immer gestärkt herausgekommen.
PPS: Und nicht vergessen, die Dividenden der Aktionäre werden auch aus dem Milliarden-Hilfspaket kommen (gestern - ZIB2).
Ein paar Euro für die Armen - Millionen für Reichen

Antworten