AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LandtagswahlBurgenland - wo die SPÖ noch Triumphe feiert

Im Burgenland ist die rote Welt noch in Ordnung. Hans Peter Doskozil steuert auf einen Triumph bei den Landtagswahlen zu. In der Bundes-SPÖ gilt er als Personalreserve.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Zeichen für Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil stehen gut © APA/Herbert Neubauer
 

Am Sonntag sind die Augen der politisch interessierten Öffentlichkeit auf das einwohner- und einkommensschwächste Bundesland gerichtet. Nur 3,3 Prozent der Österreicher leben im Burgenland, das östlichste Bundesland weist trotz der beeindruckenden Metamorphose vom „Armenhaus zur Mittelstandsregion“ (Regionsexperte Michael Steiner) immer noch das niedrigste BIP auf. Früher wanderten die Burgenländer nach Amerika aus, heute sind vier von fünf Burgenländern zum Pendeln verdammt, jeder Dritte überquert in den Morgenstunden Landesgrenzen. Es ist das einzige Bundesland, das keinen Ballungsraum aufweist (Ödenburg/Sopron fiel 1921 an Ungarn), das abgesehen von Vorarlberg keine Uni besitzt, das die niedrigste Forschungsquote aufweist. Wie repräsentativ ist das Burgenland für den Bund? Eignet es sich als Blaupause? Oder ist es, frei nach Friedrich Hebbel, die kleine Welt, in der die große ihre Probe hält?

Kommentare (3)

Kommentieren
Elli123
0
4
Lesenswert?

Abgrenzung Bundes-SPÖ

hoffentlich erleidet Doskozil nicht das Schickhofer-Schicksal.

Antworten
LaPantera69
23
17
Lesenswert?

Auf ins Land, wo Milch und Honig fließen

Burgenland, das Land, wo man die Leute mit Schnapsideen, wie Mindestlohn von EUR 1.700,— netto für blöd verkaufen kann...

Antworten
crawler
2
16
Lesenswert?

Wahlzeiten

sind so ähnlich wie der Villacher Fasching. Da geht es um Aufmerksamkeit. Danach wird alles wieder schnell vergessen.

Antworten