AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bericht über Spesenaffäre Staatsanwalt soll auch gegen Philippa Strache ermitteln

Spesen-Ermittlungen der Soko Ibiza: Philippa Strache laut "Krone" angeblich Untreue-Beschuldigte. Keine Bestätigung aus der Staatsanwaltschaft.

© APA
 

Wenige Tage vor der Entscheidung Philippa Straches über die Annahme ihres FPÖ-Nationalratsmandats steigt der mediale Druck. Die "Kronen Zeitung" berichtete am Samstag, dass nun auch sie in den Spesen-Ermittlungen der SOKO Ibiza als der Untreue Verdächtigte bzw. Beschuldigte geführt werde. Von der Staatsanwaltschaft Wien gab es dafür auf APA-Anfrage keine Bestätigung.

Bisher waren nur Untreue-Ermittlungen gegen Phillippa Straches Ehemann, den früheren FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, sowie gegen dessen ehemaligen Leibwächter und eine langjährige persönliche Mitarbeiterin bekannt. Die Staatsanwaltschaft zeigt sich dazu stets recht schweigsam, weil es sich um eine Verschlusssache handelt.

Kommentare (15)

Kommentieren
selbstdenker70
10
0
Lesenswert?

...

...von der Staatsanwaltschaft gab es auf Anfrage keine Bestätigung... Somit hat der Artikel Null Wert... Boulevard Journalismus vom Feinsten..

Antworten
Mein Graz
0
7
Lesenswert?

@selbstdenker70

Alles, was von der Staatsanwaltschaft nicht bestätigt wird hat also keinen Wert, weil es sowieso nicht stimmt?

Antworten
wussly
4
0
Lesenswert?

@Graz

... und alles was in der Zeitung steht stimmt!!

Besonders dann, wenn es gegen Nichlinks geht....

Sie schaffen es immer wieder, Schenkelklopfer zu produzieren - das Simpl sucht noch Spaßvögel.

Antworten
ReinholdSchurz
0
14
Lesenswert?

Slowakei vielleicht.

Olga Strachowa das Pseudonym zur Flucht hätten wir schon, es wäre an der Zeit zu verschwinden, oder sperrt die beiden weg.😖

Antworten
sandor026
1
16
Lesenswert?

Ich habe

Schon lang nicht mehr gepostet, dass ich mich wundere was alles möglich ist 🙄

Antworten
brosinor
3
30
Lesenswert?

Outes Outfit

Dieses Outfit von Philippa hamma jetzt schon mehrmals gesehen, das wird fad!

Antworten
annamariaspreitzer
5
18
Lesenswert?

...

Sie hat ja kein Geld für ein neues. 🤣😂🤣

Antworten
hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Dann

nichts wie das Mandat annehmen!

Antworten
3770000
4
49
Lesenswert?

Mitwisser

Das Problem ist, dass die FPÖ nun einen Ex-Parteichef hat, der über die anderen alles mögliche weiss. Nur deshalb wurde er ja auch so schonend behandelt. Damit ist Sprengstoff für viele Monate garantiert und die FPÖ entlarvt.

Antworten
sandor026
4
26
Lesenswert?

Man muss aber auch bedenken,

Dass die anderen sicher auch noch so einiges über ihn wissen.

Antworten
Lodengrün
8
27
Lesenswert?

Denen schnackeln alle die Knie

das er das Nähkästchen öffnet. Da ging er ja mit Beispiel voran. Und so weiß er halt auch alles. Noch größer ist die Gefahr das er seine Partei gründet. Da nimmt er sicher etliche Wähler mit und würde zur Bedeutungslosigkeit der Partei führen. Wo bekäme ein Mann wie Hafenecker noch einen Job? Der wird ja glatt ein Langschläfer, Durchschummler,.... . Angst macht sich breit.

Antworten
Lodengrün
6
47
Lesenswert?

Würde mich nicht überraschen

Was der Gatte macht geht auch bei ihr. Sie sah da da bei ihrem Horizont kein Fehlvergehen. Und hätte sie ihn gefragt hätte er "ja geht" gesagt. Aber glauben wir das der Rest der Blauen anders vorgeht? Das hat Ibiza ausgelöst und wäre das nicht gewesen gäbe es nach wie vor dieses Vorgehen.

Antworten
Whitesands
6
0
Lesenswert?

@Lodengrün

Es reicht! Die Straches und Kurz sind ein Brechmittel für mich, aber derart untergriffige Äußerungen ihrerseits, welche sie andererseits den Vorgenannten vorwerfen... Halllloooo? Sie begeben sich auf deren Niveau und sind daher um nichts besser/klüger/intelligenter.

Antworten
Kreatonaton
40
11
Lesenswert?

Einfach andere runterzumachen

Kennst sie persönlich das du über ihren Horizont reden kannst!?

Antworten
Lodengrün
4
34
Lesenswert?

Na ja

Du kannst ja alles als gegeben hinnehmen, - die Abrechnungen gibt es und sprechen für sich.

Antworten