AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ORF-ElefantenrundeSechs Personen und ein abwesender Ex-Chef

In vielen Einzelgesprächen versuchten Armin Wolf und Claudia Reiterer, noch Neues aus den sechs Spitzenkandidaten herauszuholen. Nur selten brach Emotion durch.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Sechs Personen und ein abwesender Ex-Chef
Sechs Personen und ein abwesender Ex-Chef © ORF
 

Nationalratswahl 2019: Was tun, um die siebente Runde mit allen Spitzenkandidaten binnen weniger Tage doch noch interessant zu gestalten? Der ORF, repräsentiert von Armin Wolf und Claudia Reiterer, entschied sich für eine Form von Frontalunterricht mit dialogischen Einschüben. Die beiden Moderatoren hatten eine Kaskade von Fragen vorbereitet, die die Kandidaten mit Themen konfrontieren sollten, die ihnen weniger lagen. Überraschungen aber blieben aus.

Kommentare (32)

Kommentieren
hfg
1
3
Lesenswert?

Das Dilemma beginnt für Kurz nach der Wahl

Vermutlich wäre er gut beraten gewesen nur Strache auszutauschen und die Koalition fortzuführen.
A) Die Absolute wird er nicht bekommen.
B) Eine Minderheitsregierung ist eigentlich keine vernünftige Option.
C) Sich nochmals in die Hand der FPÖ zu begeben ist auch ein enormes Risiko - HOFER und Kickl und das schwelende Problem Strache und seiner unbelehrbaren Anhänger das hat wenig Charmesondern nur Sprengstoff.
D) Die SPÖ unter PRW ist ein Garant für viele Probleme, Streit und Stillstand und man kann auch dort nichts oder wie bisher immer nur den kleinsten gemeinsamen Nenner umsetzen und Kurz müsste viele Absichten ändern bzw. Zurücknehmen.
E) Eine Dreierkoalotion, wenn man die Unterschiede der Neos und der Grünen mit den eigenen Vorstellungen konform bringen soll und muss ist wahrscheinlich auch nahezu unmöglich.
F)Es bleibt die sehr geringe Hoffnung und unwahrscheinliche Möglichkeit, ÖVP und Grüne.

Antworten
duerni
0
3
Lesenswert?

G) Kurz koaliert mit der SPÖ............

………. und die Frau Doktor geht wieder in die Forschung, denn das kann sie. Der neue SPÖ Häuptling scharrt schon in den Startlöchern...…..
Wetten?

Antworten
SoundofThunder
15
20
Lesenswert?

KurzIV wird mit der Spesenritteribizapartei koalieren.

😏 Wollt ihr das wirklich?

Antworten
Civium
13
20
Lesenswert?

Der grösste Witz wäre wenn dieses

Theater mit Türkis-Blau weitergehen würde und wenn Kurz sagt er will nur eine Koalition rechts der Mitte, dann kann nur noch der Wähler es verhindern!!!
Gesunder Hausverstand schreit nach etwas anderes !!!!!!!

Antworten
bimsi1
8
20
Lesenswert?

Die Abschlussrunde: Rendi Wagner und Kurz.

Armin Wolf fragt Rendi Wagner:"Was war das Verrückteste in ihrem Leben?" Da fällt ihr nichts ein. Armin Wolf will ihr helfen:"Zu spät kommen in der Schule?" "Nein auch nicht. War die falsche Frage für mich." Interessant, warum spricht sie nicht von irendwelchen Erinnerungen als Kind oder davon, dass wie sie den SPÖ-Parteivorsitz übernommen hat, weil sie dadurch die Chance hat.....und dieses und jenes zu tun.....?????
Hätte alles ein Elfmeter für sie sein können, doch Rendi Wagner schiesst nicht.
Armin Wolf fragt Kurz:"Was spricht gegen sie als Bundeskanzler?" Jeder, der eine andere Politik möchte, der wird ihn nicht wählen. Wer jedoch für Schuldenabbau und Maßnahmen gegen die Migration ist, für den bin ich eine gute Wahl." Damit war der Abend zu Ende und Kurz hat den Elfer locker ins Netz geschossen.

Antworten
cockpit
10
20
Lesenswert?

"Zöpferldiktatur"

Geht's noch, Hofer?

Antworten
Lodengrün
5
9
Lesenswert?

Wenn er wieder das Rauchverbot

fallen lassen will ist ihm das Wort Dikatatur nicht geläufig.

Antworten
Gartenbuch
2
6
Lesenswert?

Elefantenrunde im ORF

Eine sehr schwache und Inhaltslose Veranstaltung des ORF die durch eine absurde Moderation zu einen Kaspertheater verkommen ist.
Eine Entscheidungshilfe für die Wählerinnen und Wähler war es mit Sicherheit nicht. Wer dann noch ORF 3 mit Frau Turnher angesehen hat ist wohl endgültig zum Schluss gekommen, dass auch hier nicht Sachthemen sondern alles andere und unwichtige zur Diskussion " vorgegeben " wurde. Es sollte einem nicht wundern, wenn die Bevölkerung von solchen Veranstaltungen die Nase voll hat. Solche Sendungen sollten wenn irgend wie möglich von allseits anerkannten unabhängigen und fähigen Moderatoren geleitet werden. Ein Trauerspiel dass den Populisten in die Hand spielt.

Antworten
Civium
3
21
Lesenswert?

Bei Hofer hat man das

Gefühl, er muss da was machen was er gar nicht will.
Hat sich auch nicht gefreut dass er als Bundespräsident kandidieren musste, wie er selbst sagte!

Antworten
Civium
13
17
Lesenswert?

Frauen können bei dieser

Wahl viel erreichen, zwei Frauen als Spitzenkandidaten .
Eine einzigartige Chance für Frauen in unserem Land, kämpft gegen Aussagen wie Zöpferldiktatur und die Männerparteien!

Antworten
duerni
5
20
Lesenswert?

Unser unnötiges System der Parteien hat wieder einmal........

gezeigt, dass es falsch ist. Gegenseitige - oft persönliche - Angriffe überlagerten sachbezogene Themen. Parteigänger mit Entscheidungen zu betrauen, mit welchen sie überfordert sind, macht keinen Sinn. Entscheidungen sind von kompetenten Leuten zu treffen ohne Überlagerung mit parteipolitisch Erwünschtem.
Gut, dass nun diese "Gesprächsrunden" vorbei sind, in welchen permanent die selben Phrasen gedroschen wurden.

Antworten
Lodengrün
7
13
Lesenswert?

Mein Hit schlechthin

Herr Kurz ist für Pensionsabschläge auch nach 45 Dienstjahren. Gesetzt es beginnt jemand sein Berufsleben mit 15, hakelt da er bei diesem Alter auf keine Ausbildung blicken kann wie ein Tier, dann vergönnt ihm Herr Kurz nach all den Jahren noch immer nicht die schon ohnehin spärliche Pension. Das ist SEINE Antwort auf christlich-sozial. Bin aber nicht überrascht denn wer zu den € 1,50 steht dem traut man dies und noch mehr in dieser Richtung zu.

Antworten
hfg
1
2
Lesenswert?

Immer das unverstandene 1,50 Thema

Alle bekommen bei uns die Grundversorgung, Sicherheit, Unterkunft, hervorragende medizinische Versorgung und wenn sie bereit sind ein bisschen etwas dafür zu arbeiten, noch ein kleines Taschengeld. Wenn ich die Gruppen auf der Straße beobachte, ist meiner Meinung auch das noch zuviel - natürlich von Ausnahmen abgesehen.

Antworten
Lodengrün
1
1
Lesenswert?

Ja und einige

würden ihnen gar die erlösende Pille spendieren. Mensch haben Sie ein Herz. Sind wohl eher Strache zugetan.

Antworten
wintis_kleine
10
34
Lesenswert?

Hrn. Hofers Auftritt war für mich das Schwächste, was ich bisher von der FPÖ gesehen habee

Die selbsternannten Heimatschutzpartei soll man nach diesem Auftritt wählen,
-deren Vertretern es mehr darum geht, alle möglichen und unmöglichen Wege zu nutzen, um zu (Steuer)Geld zu kommen,
-derern Vertreter Österreich ans Ausland verkaufen wollte und mittels gezielter Unterwanderung von großen Medien die Bevölkerung nachweislich zu manipulieren,
-derern Vertreter rechtswidrig Tafeln an bestimmten Gebäuden austauschen und so den Fremdenhass weiter schüren,
-deren Vertretern in dunklen Kellern Lieder aus einer Zeit singen, die wir alle nicht mehr erleben möchten,
-deren Vertreter Österreich zu einer Festung mittels Grenzzäunen ala Trump umbauen wollen,
-derern Vertreter aktive Leugner des Klimawandels sind und noch dazu junge Menschen, die sich für eine besserer Welt einsetzten, persönlich untergriffigst beschimpfen.
Ich glaube wer das wirklich macht, hat jeglichen Verstand im Bierzelt liegen gelassen.
Neverever FPÖ!!!

Antworten
mobile49
28
26
Lesenswert?

mich würde interessieren

mit welcher fuchtelbewegung der alt-bk gepunktet hat oder hat er mit der rüge , dass in der geschenkten stirnlampe keine batterie war, seine fans begeistert ? diese wird doch wohl noch von ihm selbst besorgbar sein , oder ist er gewöhnt , dass man ihm alles gebrauchsfertig serviert ;-)
auch wie hofer dazu kommt , eine jugendliche zu verunglimpfen ?
diese jugendliche hat möglicherweise weltweit ein umdenken bei der bevölkerung geweckt und das ist exorbitant wichtig !

Antworten
hfg
0
1
Lesenswert?

Die Marketingaktion mit der Anreise nach New York

Sagt natürlich schon einiges über diese Aktion von Thunberg aus. Sie selbst wird wohl kaum auf diese Idee gekommen sein und wenn sie ehrlich wäre hätte sie darauf verzichtet. Niemand stiehlt ihre Kindheit sie hat daselbst so gewählt bzw. wurde von den Beratern und Hinterleuten missbraucht. Beim Thema hat diese Aktion recht nur die Umsetzung ist reines Marketing von wem auch immer. Der Anstoß zum Nachdenken und handeln ist ebenfalls dringend nötig. Thunberg hat geschafft was 1000ende Wissenschaftlern nicht so gut gelang. Es ist abzuwarten was sich dadurch ändert.

Antworten
hfg
0
1
Lesenswert?

Ich sehe das schon anders

Kurz hat immerhin das „ Geschenk“ angesehen und ausgepackt. Das ist für einen Politiker schon sehr viel.

Antworten
AIRAM123
31
39
Lesenswert?

42% hat Kurz überzeugt

.. man fragt sich womit? Und schüttelt resignativ den Kopf !

Antworten
fersler
11
17
Lesenswert?

ja,

der Zauberlehrling hat einzig und allein seine seit 2 Jahren immer wieder wiederholten Stehsätze angebracht.

Der junge Mann, ohne jede Erfahrung, hat das Problem, dass er ausschließlich in der ICH Form denkt und wenn man ihn lässt, auch so handelt.

Ein Beweis dazu war ja, dass er auch eine Minderheitsregierung in Erwägung ziehen würde.

Damit würden dann endgültig italienische Verhältnisse einkehren und die Österreicher wieder bald zu den Urnen gerufen werden.

Österreich hat noch 2 Tage Zeit zum Aufwachen um das zu verhindern.

Antworten
CuiBono
2
4
Lesenswert?

Schade um die Zeit

war es (wieder) bei der gestrigen Politshow.
Weil mehr als Show ist das nicht.

Die wenigen gehaltvollen Fragen und relevanten Antworten gingen in der Menge der Beiläufigkeiten unter.

Meinungsschwenks, Falschaussagen, sinnlose Schlagwörter, dämliche Allgemeinplätze, leere Versprechungen,... nur um auch noch um die vermeintlich allerletzte Stimme zu buhlen.
Widerlich, verlogen und unzumutbar.

Vor allem den Vertretern der Altparteien scheint es darum zu gehen, das Niveau der politischen Diskussion noch weiter zu senken.

Grausam, grässlich und inakzeptabel für jeden halbwegs intelligenten Bürger und Wähler.

Antworten
Hieronymus01
14
44
Lesenswert?

Hr. Hofer.

Kein Mensch macht macht sich über ihren Stockeinsatz beim Gehen lustig.
Bitte machen sie auch über andere Leute nicht lustig!!!
Das ist schon die selbe Bierzeltehetorik ihres Vorgängets.

Antworten
umo10
19
47
Lesenswert?

Zöpferldiktatur?!

Du willst uns wohl Papierln? Das wird wohl eine Talfahrt mit 140kmh

Antworten
Civium
6
13
Lesenswert?

Das hat nicht nur die Klimaaktivistin

verspottet, es war auch ein Wink Richtung Feministinnen und generell gegen Frauen.
Damit hat er auch gesagt die FPÖ ist eine Männerpartei !!!!
So habe ich es empfunden.

Antworten
fans61
19
34
Lesenswert?

Diese ewigen TV-Konfrontationen habe ich mir erspart.

Schade um die Zeit, da es ohnehin klar ist das die Einheitspartei FPÖVP uns wieder alle mit arbeitnehmerfeindlicher Politik kommen wird.
Was kann man machen, wenn das Wahlvolk einfach zu dämlich ist?

Antworten
Lodengrün
4
4
Lesenswert?

Wie kann Herr Kurz überzeugt haben

Wie in der Realität war er nicht in der Lage in einer Frage ja oder nein zu sagen. Ich denke alle, abgesehen von Herrn Hofer haben ihm die Wahrheit gesagt. Wie das nur an ihm vorbeiziehen kann bleibt ein Rätsel.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 32