AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Trotz Kurz-AbsageKickl besteht weiter auf das Innenministerium

"Das wird die Position sein, mit der wir in die Verhandlungen hineingehen. Es gibt keinen Grund, das zu ändern", erklärte Kickl in einem Interview.

© APA/Hans Punz
 

Auch wenn die ÖVP mittlerweile unmissverständlich abgewunken hat, besteht Herbert Kickl (FPÖ) weiter darauf, im Fall der Fortsetzung von Türkis-Blau wieder Innenminister zu werden. "Das wird die Position sein, mit der wir in die Verhandlungen hineingehen. Es gibt keinen Grund, das zu ändern", antwortete er im "Österreich"- und oe24.TV-Interview auf die Frage, ob das Innenressort Koalitionsbedingung sei.

FPÖ-Chef Norbert Hofer hatte sich tags zuvor gelassen gezeigt zur Ansage von ÖVP-Chef Sebastian Kurz, Kickl nicht mehr in der nächsten Regierung und das Innenressort selbst besetzen zu wollen. Er bekräftigte, die Koalition fortsetzen zu wollen - und meinte: "Nach der Wahl ist oft alles anders". In Wahlkampfzeiten würden häufig Gehässigkeiten ausgetauscht und Bedingungen für eine Zusammenarbeit genannt, aber nach der Wahl habe man oft einen Kompromiss gefunden.

Kommentare (94)

Kommentieren
fortus01
1
2
Lesenswert?

wenn man

sich, so wie ich, schon ziemlich lange für die Politik interessiert, und nun diese Koriphäen an der Spitze der "sozialen" FP anschaut, vom HC (Zahntechniker) über den Herrn Kickl (Philosoph), Herrn Hofer (Ingenieur), Herrn Gudenus (Adelsspross), Herrn Walghäusl, Herrn Haimbuchner, Herrn Jenewein, bis zum Herrn Kunasek (Stabswachtweister!) und zurückblickt in die politische Vergangenheit, kriegt man a bisserl das Grausen, was da noch auf uns zukommen kann.
Zusammen mit einem türkisen Messias, der ob seiner inzwischen bereits gesalbten Berufung das Studium abbrechen musste, da er sonst der IV nicht entsprechend dienen kann, sind Personen an den Hebeln der Macht, wo es einem mulmig wird.

Antworten
wischi_waschi
10
3
Lesenswert?

Övp

Mich irritiert , wieso Herr Kickl unbedingt vom Innenministerium ausgeschlossen wurde. Herr Kickl hat wunderbare Arbeit geleistet.
( weiß ich) Er hat genau das gemacht , was er vor der Wahl versprochen hat.
Er hat ausschließlich zum Wohle Österreichs gearbeitet.
Kurz ist Soros Schützling, der wird nur das machen , was die obere Elite
will, aber nicht für Österreich.
Außerdem, wer sagt das die ÖVP wirklich der Gewinner wird?
Ich, wähle Kickl.

Antworten
heri13
3
5
Lesenswert?

Wenn sie kikl wählen hat er aber erst eine Stimme.

Das ist zwar auch schon Zuviel, aber Siegen wird er trotzdem nicht.

Antworten
SoundofThunder
2
7
Lesenswert?

🤔

Er wollte Umfärben. Und eine persönliche Schutztruppe die außerhalb der Verfassung agiert und nur ihm untersteht aufstellen. Alles zum Wohle Österreichs😏

Antworten
Mein Graz
2
8
Lesenswert?

@wischi_waschi

Bei welcher Wahl wirst ihn wählen?
Bei der Nationalratswahl kannst das nicht, da kannst nur eine Partei wählen, du kannst deinem Schatzerl, von dem du noch immer glaubst dass er der BIMAZ war, nur eine Vorzugsstimme verpassen.

Und meine wiederholte Frage: was hat Kickl zum Wohle Österreichs gemacht, von dem du persönlich profitierst? Was war seine wunderbarste Arbeit?

Antworten
wischi_waschi
2
3
Lesenswert?

Mein Graz

Eigentlich muss ich mich ja nicht rechtfertigen, aber Gegenfrage , was hat er gegenteiliges gemacht? Außer das er von Ihrer ungeliebten FPÖ kommt?
Nur weil er von der Optik keinen Sonnyboy entspringt (a`la Kurz), hat er die Wähler nicht angelogen.
Für mich zur Zeit der einzige Politiker den ich wählen kann und selbstverständlich kann ich die Vorzugsstimme geben, das mache ich auch.

Antworten
Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@wischi_waschi

Da ich von dir nie eine Antwort erhalte sondern immer nur irgendwelche dubiosen Statements zu Kickl mache ich den Anfang - in der Hoffnung, dann von dir doch eine Aufzählung seiner "wunderbaren Arbeiten" zu erhalten (obwohl ich überzeugt bin, diese niemals lesen zu können, da du so etwas nicht schaffst).

Kickls Tätigkeit aus meiner Sicht, wobei ich tatsächlich nur negativ Empfundenes gefunden habe:
• „Das Recht muss Politik folgen, nicht Politik dem Recht.“
• Das Vorhaben, einen Zaun um Österreich zu ziehen.
• Geflüchtete sollten „konzentriert“ an einem Ort in Grundversorgungszentren zu halten.
• Provokative Anbringung der Bezeichnung „Ausreisezentrum“
• Stundenlöhne für Asylwerber auf 1,50 Euro gekürzt
• Aufbau einer berittenen Polizei mit lahmenden und kranken Pferden
• Besetzt alle wichtigen Positionen im IM mit Vertrauensmännern, macht Goldgruber zum Generalsekretär. Kosten: 250.000 €/Monat
• BVT-Skandal
• Holt Unzensuriert-Chefschreiber Alexander Höferl nach Amtsantritt in sein Kabinett
• Zu Landbauer: "Ich halte es ehrlich gesagt für ziemlich ausgeschlossen, dass es Ermittlungen gegen ihn gibt", zu einem Zeitpunkt wo die Staatsanwaltschaft ihre Arbeit erst aufgenommen hat und stellt sich damit über die Justiz.

Antworten
wischi_waschi
1
0
Lesenswert?

Mein Graz

Haben Sie schon einmal mit einen Polizisten gesprochen?
Kickl steht 100 % hinter unserer Polizei. Er hat sich fast jeden Tag bei der Polizei
gemeldet. Das ist einmal Fakt.
Außerdem , wen das Gesetz veraltet ist , dann muss man es halt umändern.
Zaun um Österreich ziehen , finde ich gut.
Zu geflüchtete an einen Ort, ja selbstverständlich, wie ist den das beim Militär?
Oder Internat?
Stundenlohn Asylwerber, € 1,50 kommt noch hinzu zur Grundversorgung.Wissen Sie was die Grundversorgung ausmacht?
Wieso sollen die Asylwerber nicht Arbeiten. z. B.Schnee schaufeln?
Diesen Lohn haben viele unsere Pensionisten nicht einmal!!!
BVT Skandal, Hallo, Kickl war nur die letzten 1 1/2 Jahre Innenminister , wer war vorher?
Schauen Sie , Sie kommen aus den Linken Eck und verabscheuen alles was
nur ein bisschen Rechts klingt.
Stellen Sie sich vor , ich bin auch für Familie, Mann und Frau mit Kindern.
Ich, bin für Arbeit und nicht tachinieren.
Ja, ja jetzt bin ich schon weit rechts !!

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

Fragezeichen "Außerdem ,"wenn" das Gesetz veraltet ist , dann muss man es halt umändern." vs "• „Das Recht muss Politik folgen, nicht Politik dem Recht.“" Was hat das eine mit dem anderen zu tun, manche veraltete Gesetze haben mit der Aussage von K nichts zu tun, sie unterliegen dem Wandel und der Weiterentwicklung der Gesellschaft(sordnung), Kickl will keine "veraltete Gesetze", sondern aktuelle menschenrechtlich Sinnvolle Gesetze Anlass gegeben ändern.

"Zu geflüchtete an einen Ort, ja selbstverständlich, wie ist den das beim Militär?Oder Internat?"
Schau Waschi, frag dich mal was den Unterschied zwischen Internaten und Kasernen und Grundversorgungszentren ausmacht? In beiden erst genannten wird Wissen und (Aus)Bildung vermittelt, mit einem Ziel, welche Ziele haben Grundversorgungszentren (dazu brauchst nur das Wort anschauen und auslegen), wie schauts mit der örtlichen Verteilung der Internate und Kasernen aus, wie schauts mit der Integrationsarbeit in "Grundversorgungszentren", Kickl will alles vor Ort haben um einen schnelle Abläufe zu generieren, wo bleibt die nötige Integrationsarbeit, die scheint ihm Wurscht zu sein, der Staat hat alles rechtliche erledigt und dann die Sintflut, lassen ma die Zivilgesellschaft werkeln und wenn was nicht hinhaut san die Schuld. Alsoalso wo liegt das große Problem, die Kosten erhöhen sich, weil man keine Integration fördert sondern damit nur den bestehenden aktuellen Zustand aufrecht erhält, natürlich kann und soll man den zivilgesellschaftlichen Beitrag einfordern, sieht man die Prügel an die da, von den selben Poltikern in den Weg geworfen werden bzw. nicht weggeräumt werden, hat dies auch einen Einfluß auf die Kosten, wie zB. die Grundversorgung, 1,3 Mrd gibt der Staat für 2017 an (Abbendum hat es hochgerechnet, inkl. aller möglichen anderer Kosten, zB. folgende Mindestsicherungsansprüche, Verfahrenskosten,... lagen sie bei 2 - 2,8 Mrd), sag welche Aktionen hat die Politik gesetzt

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

sag welche Aktionen hat die Politik gesetzt um a die Integration zu fördern, kostet zwar mehr dafür gibt es einen schnelleren und höheren Return on Investment, durch direkte Steuereinnahmen und einem Beitrag am Bip durch "ehemalige Flüchtende". Man muss halt was sinnvolles tun um dorthin zu kommen, wo sind diese Leistungen der bestehenden ehemaligen Regierer, habens etwa versagt?

Diesen Lohn haben viele unsere Pensionisten nicht einmal!!! Naja, dass Pensionisten keinen Lohn bekommen, zeigt dein Verständnis von der Realität, wo ist die Gegenleistung, jeder Lohn fordert eine Gegenleistung, nochmal ein naja, naja die Ausnahmen kennen wir auch, haben viel mit den ersten Blauschwarzen Regierung und Kärnten zu tun, aber zurück zu den Pensionisten, ja sie haben dank des Generationenvertrags ein ziemlich gesichertes "Ausgedinge" wie man es vor sehr langer Zeit sagte, dass die Altersvorsorge auch was kostet und das immer länger auf Grund unser guten Gesundheitsversorgung, die wieder auch etwas kostet, wer bezahlt den diese Kosten und wie soll sie in Zukunft bezahlt werden, ohne Migranten im Allgemeinen wäre es schon längst nicht mehr so möglich, aber das interessiert Waschis anscheinend nicht.
Und welchen Zweck haben finanzielle Vergütungen, sie schaffen den Anreiz sich etwas zu leisten, sie motiviert und ermöglicht Menschen sich selbst was aufzubauen, und das willst mit 1,5€ erreichen, ist ein bisserl kontraproduktiv für Leistungen die man fordert, das kannst auch in der Wirtschaft sehen, Niedrigstlöhne bringen nur eine soziale Abhängigkeit, dass siehst wieder an den vielen die eine Mindestsicherung zum Lohn und zur Pension brauchen, dass sie mal gerade um die Runden kommen. Aber was interessiert das einen Waschi?
Ja das Schneeräumen, hast dich schon mal überlegt, was das an Organisationsaufwand bedeutet, welche Kosten und welcher Nutzen, besonders bei "Grun

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

welche Kosten und welcher Nutzen, besonders bei "welche Kosten und welcher Nutzen, besonders bei "Grundversorgungszentren"

bis die vor Ort wären, ist der Schnee schon wieder weg. Denken Waschis soweit?
"Schauen Sie , Sie kommen aus den Linken Eck und verabscheuen alles was nur ein bisschen Rechts klingt. Stellen Sie sich vor , ich bin auch für Familie, Mann und Frau mit Kindern. Ich, bin für Arbeit und nicht tachinieren. Ja, ja jetzt bin ich schon weit rechts !!"
Tja, soweit liegen wir ja nicht auseinander, hab meist einen 12+ Tag, sorge für Arbeit, schätze meine Mitarbeiter, tachinieren tut da keiner, jeder auch ich habe meine schlechten Zeiten, das liegt in der Natur der Menschen, nur wo liegt der Unterschied der Sichtweisen, liegt es eingentlich nur an den Versagern in der Politik, den populistischen Problemaufzeigern, die keine Lösungen bringen, dadurch den Stillstand fördern, wäre es nicht besser mal alternative, lösungsorientierte Politiker zu wählen

Antworten
Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@wischi_waschi

Naja, du bist halt ein absoluter Kickl-Anhänger und siehst alles, was diese Person macht mit Blauen Augen.
Ich sehe das naturgemäß anders, ich stehe Mitte-Links und die Ansichten der Rechten sind mir zuwider, da Menschen verachtend und feindlich gegen alles, was nicht zumindest "Deutsch" ist.

Zudem lehnen Rechtslastige wie du IMMER alles ab, was nicht so ist wie sie selbst, sie hinken im Allgemeinen der Entwicklung der Gesellschaft hinterher. Und darauf bauen die Rechten und Rechtsrechten, genau so wie auf dem zustimmenden Kopfnicken zu allem, was ihre eigene Meinung widerspiegelt.
Die Sicht über den Tellerrand wird durch das Brett vor dem Kopf zusätzlich erschwert.

Antworten
Mein Graz
0
1
Lesenswert?

Fortsetzung:

• Missliebige Zeitungen sollen nur die nötigsten Infos erhalten (E-Mail an Landespolizeidirektionen u.a.)
• Dreht ein Präventionsprojekt für Frauen ab um dann „aktuellen Handlungsbedarf“ auszurufen.
• Zweifelt die Europäische Menschenrechtskonvention an (sei auf „Sinnhaftigkeit zu überprüfen)

Die Aufzählung ist natürlich nicht vollständig.

Und jetzt bist du dran.

Antworten
hbratschi
2
5
Lesenswert?

@mein graz

nachdem waschi mit deinen bohrenden fragen wieder mal total überfordert scheint - was waren seine wunderbaren arbeiten: vielleicht weil er so toll reiten kann? weil er es geschafft hat, dass sämtliche nachrichtendienste mit uns nichts mehr zu tun haben wolle? weil er seine rechtsrechten freunde so heldenhaft verteidigt? weil er der grund ist, dass mir ständig übel wird, wenn ich ihn und seine gesamte bierzeltfraktion sehe? usw usf. ja, da gibt's schon so einiges, was mein blauner freund geleistet hat...

Antworten
wischi_waschi
4
3
Lesenswert?

hbratschi

Sie schreiben von einer "bierzeltfration", Gegenfrage, was haben Sie dabei auszusetzen?
Ich kenne viele , die in ein Bierzelt gehen , habe mich noch nie unwohl gefühlt, mich mit diesen "einfachen sogenannten Leuten" zu unterhalten.
Kenne aber sehr viele verhinderte Akademiker, die , wen man nur eine andere Meinung hat wie Sie , sofort unter der Gürtellinie behandelt wird. ( haben dann keinen Umgangston)
Außerdem, habe ich bis dato , Fragen immer beantwortet, leider druckt das die KL
nicht immer. So schauts aus.

Antworten
hbratschi
0
2
Lesenswert?

hi waschi,...

...an "einfachen leute" hab ich gar nichts auszusetzen, im gegenteil. und was ich mit "bierzeltfraktion" meine, weißt du ganz genau. aber falls doch nicht, dann besuche mal eine veranstaltung der blauen partie. spätestens dann kennst dich aus. aber du hast insofern recht, dass es bei diversen ähnlich gelagerten auftritten von rot und schwarz auch nicht viel besser ausschaut. NUR - und das ist für mich der gravierende unterschied - wird nirgends so gehetzt und werden nirgends die primitivsten "gefühle" der johlenden und gröhlenden menge so grausig bedient. und das erinnert so frappant an die düstersen zeiten der 30er und 40er jahre des 20ten jahrhunderts. und das brauch ich nie mehr, deshalb reagiere ich auch sehr empfindlich auf jegliche immer unverholener zur schau gestellten agitation solcher typen (und ihrer wähler). schönes wochenende...

Antworten
wischi_waschi
0
0
Lesenswert?

hbratschi

Ich, weiß nicht welcher Jahrgang Sie sind, mein Jahrgang ist 1968,
Ich habe in der Zeit meiner Großeltern nicht gelebt.
Ich, kann daher nicht über diese Zeit sprechen, gebe daher kein Statement ab.
Wen Sie von Hetzen sprechen, das wird überall gemacht nicht nur in einem Bierzelt und ich bin kein Hellseher um zu sagen, das dies nur die FPÖ machen würde.
Ich, war in meiner Jugend sehr viel im Ausland, respektiere daher "Jeden".
Als ich in Frankreich oder in England als "Au pair" war, da musste ich
einen "Wisch" unterschreiben, das ich mich anständigen zu benehmen hätte und glauben Sie mir , das habe ich mit Freuden getan.

Antworten
hbratschi
2
8
Lesenswert?

"Herr Kickl hat wunderbare Arbeit geleistet."

du bist aber auch immer für einen scherz zu haben, waschi

ok, diesmal hast dich selbst übertroffen und in einem kommentar gleich noch einen zweiten untergebracht: "Er hat ausschließlich zum Wohle Österreichs gearbeitet."

ist auch wirklich ein brüller...

Antworten
hermannsteinacher
3
11
Lesenswert?

UHBP

wird keinen Innenminister Kickl angeloben.

Antworten
Lodengrün
4
11
Lesenswert?

Das "bin-ich-ich-nicht-lieb" Gesicht siehe oben

passt so überhaupt nicht zu seinem sonstigen Charakterbild. Petitionen nimmt er gar nicht an, schriftliche Vereinbarungen bricht er, fällt seinem Chef trotz Treuebezeugung in den Rücken, widerspricht dem Caritas Chef und meint eine bessere soziale Auffassung zu haben. Ja, der Mann ist ein falscher "Fuffziger".

Antworten
forumuser1
3
14
Lesenswert?

Mein Beitrag zu allen

Einträgen, auch wenns nicht gerade dazu passt :-) Sepatztian sägt an Nerven! Zum Topic: Kickl auch!

Antworten
forumuser1
2
15
Lesenswert?

Rechtfertigung:

inhaltlich kann den Sepatztian nicht kritisieren... da gibts nämlich keine Inhalte. Leeres Blabla. Ein Marketinggag auf zwei Beinen! Aaaaanpatzt!

Antworten
Lodengrün
0
9
Lesenswert?

Sein Lebenstraum zerbröselt

Da hat er sich den Staat und wie er funktionieren soll über Jahre, vielleicht Jahrzehnte designed und jetzt darf er nicht weitermachen. Da eiert er wie Kurz auch gar nicht herum sondern legt seine abstrusen Gedanken offen auf. Wird ohnehin spannend. Die FPÖ will Kickl, und er ist ja kein nobody in der Partei, installieren, Kurz sagt er bekäme kein Ministeramt. Nun da glaube ich trifft zu was Hofer sagt. Was Kurz heute sagt muß im September schon nicht mehr gelten. Da tänzelt dann Kurz vor die Mikrophone und sagt das sich die Vorzeichen bla,bla,bla, geändert hätten und man auf diese Weise schon arbeiten könne. Eben situationselastisch.

Antworten
MoritzderKater
1
6
Lesenswert?

Unterschiede müssen sein

wenn "lissilein" vom Giftzwerg spricht ist das o.k.
wenn "MoritzderKater" vom Zwerg spricht wird es geahndet und gelöscht
Na ja, das nennt man auch Demokratie!

Antworten
Planck
1
20
Lesenswert?

Es wird wohl alles davon abhängen,

wer sich bei den Schwarzen durchsetzt.
Wie ich aus gewöhnlich gut informierten Kreisen höre, tobt im Moment ein Kampf zwischen den Schwarzen und der messianischen Bewegung um künftige Formationen.
Während die L'Oreal-Clique den Weg bis in den Abgrund weitergehen will, haben die Schwarzen dem Anschein nach ihr Restgewissen wiederentdeckt. Der Schützenhöfer hat's kürzlich erst vorsichtig lanciert.
Es gibt nur eine Chance, Österreich zu retten: Sowohl die Heilsbringer-Sekte als auch den Kornblumenverein so klein zu halten, dass es sich so oder so nicht ausgeht.

Antworten
joker1234
0
3
Lesenswert?

Momentan

ist das aber noch Wunschdenken.

Da müssten noch 2-3 Skandale auftauchen (wobei Ibiza weit geringere Folgen hatte als erwartet...)

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 94