AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kurz-Absage für MinisterpostenKickl ortet "Druck der alten ÖVP"

Der ÖVP-Chef schließt aus, dass Herbert Kickl unter seiner Führung noch einmal Minister werden könnte - und dass er der FPÖ noch einmal das Innenministerium überlassen würde. Scharfe Kritik kam von Ex-Vizekanzler Strache.

FPOe PLENARVORSCHAU UND BILANZ BVT U-AUSSCHUSS: KICKL
Ex-Innenminister Herbert Kickl © APA/HANS PUNZ
 

ÖVP-Chef Sebastian Kurz schließt aus, dass Ex-Innenminister Herbert Kickl noch einmal Minister einer türkis-blauen Regierung unter seiner Führung wird.

In der "Zib 2" am Dienstagabend erklärt der Ex-Kanzler, der nunmehrige FP-Klubobmann sollte keinen Platz in einer Regierung haben: "Er hat sich durch sein Verhalten in verschiedenen Bereichen als Innenminister disqualifiziert, er hat dann am Höhepunkt der Ibiza-Krise in einer sensiblen Phase für die Regierung und die Republik nicht reagiert. Das führt dazu, dass er mein Vertrauen für eine Regierungsfunktion nicht mehr hätte".

Kurz schließt auch aus, der FPÖ noch einmal das Innenministerium zu überlassen. Ob Kickl FPÖ-Klubobmann in einer etwaigen Neuauflage der türkis-blauen Koalition bleiben könnte, lässt Kurz aber offen. Eine solche Koalition sei für die ÖVP nicht ausgeschlossen, man werde nach der Wahl mit allen Parteien sprechen.

In Vieraugengesprächen und Telefonaten mit Kickl nach Bekanntwerden des Ibiza-Videos hätte der damalige Innenminister "mangelnde Sensibilität" im Umgang mit der Causa an den Tag gelegt - weswegen Kurz die Koalition beendet habe. "Der Innenminister war nicht bereit, die Aufklärung zu unterstützen", so Kurz.

Kurz in der Zib 2

+

"Parteiloyalität höher als Lust, der Republik zu dienen"

In der Schredder-Affäre betont Kurz abermals, dass es sich bei der Zerstörung von fünf Festplatten um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt habe, vertrauliche Daten vor "Leaks" zu schützen: "Bei manchen ist oftmals die Parteiloyalität höher als die Lust, der Republik zu dienen". Er verstehe die Vorwürfe nicht, wo doch auch zum Wechsel seines Amtsvorgängers Christian Kern (allerdings nicht privat durch einen Mitarbeiter unter falschem Namen, sondern über den Amtsweg) Datenträger vernichtet worden seien.

Futter-Story

#Futter: Auf Twitter werden sie heute heiß diskutiert — jene Aussagen, die ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Dienstagabend in der Zeit im Bild 2 gemacht hat.

Das ZiB2-Interview mit Sebastian Kurz, zusammengefasst in Tweets

Auf die Behauptung des ehemaligen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache, Kurz habe persönlich die außergewöhnliche Vernichtung der Festplatten angeordnet, sagt Kurz, "das ist eine absolute Lüge".

Kickl: "Druck der alten ÖVP"

Der ehemalige FPÖ-Innenminister Kickl hat hinter der Ansage von Kurz, das Innenressort egal in welcher Konstellation selbst besetzen zu wollen, "Druck der alten ÖVP" geortet. Dieser müsse "enorm" sein, schrieb Kickl am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite.

Denn zunächst hatte es geheißen, "ich als Person" soll nicht mehr Innenminister sein, "dann gar kein Freiheitlicher mehr", argumentierte Kickl. Seit gestern soll es "doch wieder ein ÖVPler" sein. Kurz versuche "gleichzeitig, neue ÖVP zu spielen und alte ÖVP zu bleiben." Dies gehe sich aber nicht aus, so der jetzige geschäftsführende FPÖ-Klubobmann: "Von Tag zu Tag durchschauen mehr Menschen dieses falsche Spiel."

FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky warnte einmal mehr vor einer türkis-grünen Koalition nach der Wahl. "Spätestens" nach der gestrigen "ZiB2" sei "klar", dass die ÖVP mit Kurz auf diesem Kurs sei, meinte er in einer Aussendung.

Scharfe Kritik von Strache: "Kurz zeigt wahres Gesicht"

Zu später Stunde meldete sich Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache zum Interview zu Wort. Kurz habe im ORF "sein wahres Gesicht" gezeigt. Dieser habe es zuerst darauf abgesehen, Strache "als erfolgreichen Vizekanzler und ernstzunehmenden Konkurrenten loszuwerden" und nun schließe er Kickl als Minister aus. Die alte ÖVP habe wieder "das Kommando übernommen".

Kommentare (99+)

Kommentieren
alsoalso
3
1
Lesenswert?

Arm is er

der Kickel….

Antworten
zyni
5
8
Lesenswert?

Egal, wer Minister werden sollte,

im Hintergrund wird Kickl die Fäden ziehen und die Themen bestimmen.

Antworten
Lodengrün
2
4
Lesenswert?

Hofer sagte

heute sagt man das im September macht man etwas anderes. Wenn ich ihm sonst nichts glaube hier könnte er richtig liegen. Kurz hat oft nicht das gehalten was er gesagt, ja unterschrieben hat. Er will sich oben sonnen und da macht er halt das was er braucht um dorthin zu kommen. Eben wie ein Diener des Staates sich verhält. 😆

Antworten
hermannsteinacher
13
27
Lesenswert?

UHBP würde Kickl ohnedies nicht angeloben,

also leicht gesagt vom Messi Kurz!;-)

Antworten
KlausLukas
6
16
Lesenswert?

türkis

ist nur eine Mogelpackung auf der ca. 1/3 der Österreicher hereinfallen

Antworten
Irgendeiner
8
15
Lesenswert?

Gut gemerkt,hermann,das stolze

Präsentieren dessen was einem ohnehin verboten ist, Verzicht wird leicht wenn es nicht geht.

Antworten
Mein Graz
10
36
Lesenswert?

Kurz-Absage für Kickl

Ob sich der "Messias" der Türkisen Masse an seine Aussagen noch erinnern kann, wenn die Regierungsbildung ansteht?
Wie will er denn erreichen, dass die Blauen mit ihm koalieren, wenn er sich schon jetzt auf sie einschießt?

Oder war es dann wieder einmal falsch verstanden, falsch interpretiert, so nicht gesagt, hat sich der richtige Teil in der FPÖ durchgesetzt und der Kickl sich angepasst, oder will er es einfach nur weg-fuchteln?

Ich glaube diesem Mann kein Wort.
"I know you lie 'cause your lips are moving" (Meghan Trainor)

Antworten
SoundofThunder
10
21
Lesenswert?

🤔

KurzIV will erreichen dass alle Parteien gegen ihn sind damit er sich als Opfer darstellen kann. Alle sind gegen mich. Wie der Haider,der hatte die gleiche Taktik.

Antworten
KlausLukas
5
6
Lesenswert?

Grönemeyer Fanclub

Diese schwarz-türkise Truppe ist der größte Grönemeyer Fanclub auf Erden. Sie sind dem Song "Kinder an die Macht" verfallen

Antworten
Irgendeiner
6
16
Lesenswert?

Also was das Gegenihnsein betrifft,

mich hat er schon lange restlos überzeugt,man lacht.

Antworten
bimsi1
14
7
Lesenswert?

Der Herr Kern.

Es scheint so, der Herr Altaltbundeskanzler Kern hat jetzt einen Nebenjob: als Wahlkampfhelfer der ÖVP .Kern noch vor einer Woche: Habe niemals geschreddert. Man lacht.

Antworten
Irgendeiner
2
17
Lesenswert?

Ja bimsi,er hätte sagen sollen, ich weiß nicht

ob bei uns Platten geschreddert wurden weil wir es rechtskonform in die Hände von Beamten legten, ausschließen kann ich jedenfalls daß in dem Fall ein mehrfacher Rechtsbruch passiert ist und daß das einer von uns frech und unverfroren auch noch als normal bezeichnet hat, wär sicher besser gewesen.

Antworten
schteirischprovessa
2
2
Lesenswert?

Der Kickl sollte sich mal selbst hinterfragen.

Seine polemischen und provokanten Aussagen passen nicht zu dem Niveau, das ein Minister an den Tag legen sollte. Seine Umfärbung in Richtung des rechten Randes der FPÖ waren einfach unverschämt und dass er als de facto geschaßter Minister noch Anordnungen durchgeführt hat und er seinen Goldgruber noch auf einen der wichtigsten Posten gesetzt hat, schließt ihn wohl für ein weiteres Ministeramt aus.

Antworten
koko03
9
54
Lesenswert?

Gott sei Dank...

bleibt mir dieser Unsympathler in Zukunft erspart 😁😁

Antworten
SoundofThunder
14
29
Lesenswert?

🤔

Sind Sie sich sicher? Ich glaube einem Türkisen kein einziges Wort.

Antworten
Irgendeiner
11
30
Lesenswert?

Ich sags a bissale formalistisch,

das ist zutreffend dann und nur dann wenn Sebastian Kurz die Wahrheit gesagt hat.

Antworten
harri156
21
56
Lesenswert?

"Parteiloyalität höher als Lust, der Republik zu dienen"

Sagt einer, der obwohl gewählt, sein Mandat zurücklegte und lieber auf Parteikosten durch die Welt tourt!

Antworten
Lodengrün
1
4
Lesenswert?

Auch Kickl unterliegt dem Irrtum

Das was Kurz da veranstaltet das ist auschließlich er und seine Freunde wie Blümel, Köstinger & Co. . Die "alte" ÖVP pfuscht, siehe LH Schützenhöfer, pfuscht ihm da nicht rein sondern sonnt sich im Schatten seiner Erfolge. Gelegentliches Schnauben um sich bemerkbar zu machen aber das war es dann auch schon.

Antworten
fersler
24
84
Lesenswert?

ein

beim gestrigen ORF Auftritt des ex-Retortenkanzlers mitgelaufener Lügendetektor hätte sich wahrscheinlich von selbst geschreddert.

Antworten
Geerdeter Steirer
20
46
Lesenswert?

Glauben schenke ich Aussagen von Kurz schon lange keinen mehr..........

da er sich nach dem Wind oder Gegenwind dreht, er ist stets von Beratern abhängig da diese verschiedenen Darstellungen stecken (sagen), von ihm sind die zu 100%ig nicht da sie ansonsten aus einer unerfahrenen Feder stammen, dafür muss er noch sehr oft ins "Fettnapferl" tappen.

Antworten
Irgendeiner
29
42
Lesenswert?

Naja, die nächste freche Bastierzählung,schaumas uns an, nicht vergessen ,zuerst war das Sprengen staatstragend und die Idee der Fortsetzung, wie nannten sie das Blümel, abstrus,nicht,der redet auch viel wenn der Tag lang ist,nicht Blümel,und Basti hat noch Strache eine Fortsetzung versprochen und dann gesprengt.Und Kurz hat uns dann als Letztversion nach Varianten, er schreibt die Stücke so gerne um,erzählt, ich hab mich hier weidlich drüber mokiert,daß er gesprengt hätte weil Kickl in der

Zukunft die Videountersuchung vielleicht hätte nicht bewältigen können, offiziell und amtlich und hier gedruckt.Und jetzt ist er schon wieder weiter, der Wahrheitsbasti.Ich hab ja nie ein Hehl daraus gemacht, daß für mich der Hoppe-Reiter nie in ein Amt gehört hat, Basti hat das über das ganze Affentheater im IM aber anders gesehen und jetzt druckt er das nächste Geschichterl,er beruft sich auf Telephongespräche und Vieraugengespräche, also Dinge die notwendig keine Zeugen haben.Und erklärt wörtlich "Der Innenminister war nicht bereit, die Aufklärung zu unterstützen",auf Grund eben unbeweisbarer Evidenzen die er nichtmal vorlegt,er ist halt ein Basti,ein neues Gschichterl.Nur ich hab da wieder ein Problemerl,wir reden von ganz wenigen Tagen und das Video selbst,die Echtheit wurde nicht bestritten, die Helden sind selbst gegangen und etwaige rechtliche Konsequenzen prüft nicht der IM,die zweite offene Frage,wer es gedreht hat und cui bono, da waren die Blauen von Anfang an dahinter wie der Teufel hinter der Seele, denn das brauchens für die eigene Dolchstoßlegende zur Täterentlastung, was also Kurz konnte der Hoppe Reiter in einer Handvoll Tagen an Aufklärung behindern, und Kurz bleibens einmal bei einer Version, ich bin nicht ihr Biograph.

Antworten
X22
10
6
Lesenswert?

Alsoalso in der Kurzfassung

Er hatte Angst, dass Kickl in der Funktion als IM zu viel Einblick, Macht gehabt hätte, um nach den Ursprung des Ibiza-Falles zu suchen, möglich das der Kickl vermutete, dass Türkis dahinterstecken könnte.
Mich wundert, warum die F diese These nicht verbreitet, weil die Veröffentlichung zum Entstehungszeitraum des Viedeos, a der Spö nur vor der Wahl etwas gebracht hätte, b den Türkisen als geheimes Druckmittel nach der Wahl immer, warum es zu diesem Zeitpkt veröffentlicht wurde ist fraglich, aber es sind eben nur mögliche Thesen, wenn die Wahrheit rauskommt muss man sie halt verwerfen

Antworten
Irgendeiner
8
9
Lesenswert?

Naja, X22, ich beschäftige mich hier mit der Bastianischen Märchenserie

in immer neuen nützlicheren Varianten,das andere ist schwieriger,weil erstens müßtma genau wissen wer und vor allem warum, wars nicht von einer Partei oder aus ihrer Nähe (nicht frei assoziert)wars das schon. Dann hama den Abstand zwischen Herstellung und Publikwerdung, das kann,politischer Einfluß unbewiesen vorausgesetzt vor der letzten Wahl jeder gemacht haben.Warum ist es dann aber nicht verwendet worden,das auf Vorrat zu machen würde zu den Türkisen führen,wie die selbstverbreitete Mailsache und die schräge Dummerzählung, daß das Schreddern nach der Abwahl und nicht nach dem Video kam, aber hätten die das dann losgelassen hätte der Strategiepapierlbasti nicht so hilflos und erratisch reagiert, dann wär die Inszenierung glatt gelaufen,der plant jeden Schritt fünfmal voraus,das ist das einzige was er bringt.Es ist möglich daß das Video zu spät einsatzbereit war, es ist möglich das wer anderer das sehr spät eingesetzt hat,weils halt dann auch noch wirkt,es ist möglich, daß das quasi versehentlich durchgesickert ist und eigentlich unter Verschluß zu halten gewesen wäre,sind schon gelagerte Granaten explodiert,mit einem Wort X22,bis jetzt hab ich keinen Tau, es paßt hinten und vorne nicht.Das einzige was ich sicher weiß, die Blauen habens nicht gedreht, das schaffen nichtmal die,der Rest ist mir offen.

Antworten
X22
4
5
Lesenswert?

Es würde die bastianischen Gschichterln erklärbarer machen

wie gesagt wir wissen noch viel zu wenig, dafür kann ich es mir gut vorstellen, wie die Strategen rund um Kurz die verschiedenen Szenarien durchspielen, dass so manches Papierl ausgedruckt wurde, für die "Heimarbeit" , aber das wäre ja wieder etwas was man erst beweisen müsste , naja es gibt ja noch den Kommissar Zufall, vielleicht noch ein paar potscherte Helferleins

Antworten
Irgendeiner
6
3
Lesenswert?

Ja X22,wir werden zuwarten müssen, ich mein ich kann Geschichterln drucken,

ich kann von den Roten,den Grünen oder den Neos behaupten, sie hättens getan, es sei aber zu spät fertig geworden und sie hättens dann später eingesetzt um die Regierung zu sprengen.ich kann von den Türkisen sagen,sie hättens gemacht, unter Verschluß gehalten und es sei zur Unzeit ausgekommen.Ich könnt sogar von den Blauen behaupten, entgegen meinem letzten Satz,sie hättens gedreht um in der Opferrolle zu reüssieren,so weit hergeholt ist das nicht in einer Zeit wo man unbekannten Schmuddelseiten Öffentlichkeit verschafft um sich übers Angepatztwerden zu beschweren,nicht,aber all das wäre nichtmal Kaffeesud lesen,das wär freies Halluzinieren nach Bedarf.Und abgesehen davon, daß das ja nun wirklich zwei Helden in voller Pracht vorgeführt hat, ich hab sehr gelacht,will ich keinesfalls den Fehler begehen etwas einem Unschuldigen umzuhängen,den Kirmes der hier oft läuft spiel ich nicht mit,schauma weiter hin, denn Du hast recht,manche entwickeln ein spätes Sprechbedürfnis,weil auch gute Verschwörungen im Grunde nur funktionieren wennstes allein machst oder wie Franklin es formulierte:Drei Menschen können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind.Man lacht

Antworten
Irgendeiner
20
10
Lesenswert?

Pro domo:

Wo man versinkt in rote Wellen,
weil man hart an die Sache geht,
wo´s gern bestricheln, sich nicht stellen,
weil man mit Worten nicht besteht,
wo die Vernunft im Ausgedinge,
und die Moral Papier nicht wert,
wo ausgelegt die Märchenschlinge,
und keiner wagt es mit dem Schwert,
wo Regeln man gar dreist mißachtet,
und Wahrheit tauscht für schönen Schein,
wo man für Menschlichkeit verachtet,
dort bin ich Drache,will ich sein.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 175