AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Migration als StreitfrageEs brodelt im SPÖ-Programmkochtopf

Richtungsstreit oder Sommertheater? Die SPÖ ist bemüht, interne Differenzen ums neue Programm unter der Decke zu halten. Die Migrationsfrage wird zum Elchtest.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Peter Kaiser, Hans-Peter Doskozil, Christian Kern © APA/HANS PUNZ
 

Wie hält es die SPÖ künftig mit Asylpolitik und Migration? „Weltoffen und tolerant“ werde das neue Parteiprogramm ausfallen, hatte Parteichef Christian Kern am Mittwoch erklärt. Ein Schwerpunkt sei der Klimaschutz. Als Kern dazu auch noch publicityträchtig mit dem Fahrrad durch die Wiener City fuhr, waren es zumindest dem Burgenländer Hans-Peter Doskozil der Schlüsselreize zu viele: „Wir dürfen keine grün-linke Fundi-Politik betreiben“, richtete er dem Parteichef über die Medien aus. Sonst schaffe sich die SPÖ selber ab.

Kommentare (10)

Kommentieren
wjs13
0
3
Lesenswert?

wer wählt schon eine Partei wo der Spalt mitten durch den Vorsitzenden geht

Er will Vertrauen zurückgewinnen? Wie soll das gehen, wenn er vor 1 1/2 Jahren den Plan A erfand und nachdem die neue Regierung Teile davon realisierte, behauptet er im neuen vertrauensbildenden linkslinken Programm ziemlich das genau Gegenteil.

Antworten
voit60
14
4
Lesenswert?

die SPÖ muß sich entscheiden,

ob sie lieber Politik für die Leserschaft der Kronenzeitung oder für die des Standards macht. Mir persönlich wäre die Politik für Standardleser lieber, nur wird man damit sicherlich nicht mehr die Mehrheit und den Kanzler zurück gewinnen. Man gewinnt heute leider nur mehr Wahlen, wenn man sich stramm gegen die Flüchtlingspolitk wendet. Ist leider so, ist aber in ganz Europa so.

Antworten
Geerdeter Steirer
4
9
Lesenswert?

"Speichel-Lecker" Sager des Users @raspel in einem vorangegangenen Bericht

Das ist ja das zu behandelnde Krankheitsbild, in der Politik sowie auch unter vielen Bürgern, jeder versucht für sich selbst die Rosinen aus dem Kuchen zu picken und erste Reihe fußfrei dazustehen anstatt gemeinsam mittels konstruktiven Gesprächen zu einem für "ALLE" annehmbaren Ergebniss zu kommen.
Es wird immer verschiedene Meinungen und Ansichten geben, allwissend ist nebenbei niemand, und mittels eines realistischen konstruktiven Konsens lässt sich vieles vermeiden sowie auch zum besseren wenden.
Diese von @raspel genannten Speichellecker braucht niemand da nichts annehmbares und nennenswertes zu Tage treten kann, es gehört schon auch eine gewisse Portion Mut, Wille, Wissen vereint mit realen Visionen dazu um akzeptables auf die Beine zu stellen, mit Speichelleckerei ist Stillstand vorprogrammiert.
Charakterstärke, Willensstärke, fundiertes Wissen und Kooperationsfähigkeit mit allen Plus und auch allen Minus, damit sollte jeder leben und intellegent handeln können, sonst kommt nur verdorbener Fortwurstelsalat heraus !

Antworten
DavidgegenGoliath
1
10
Lesenswert?

Für die SPÖ gibt es nur eine Lösung!

Der Linke Flügel, muss sich Abspalten und eine eigene Partei werden! Nur so kann die SPÖ überleben!

Antworten
UVermutung
1
3
Lesenswert?

Ja, mit Kern als...

...realsozialistischen Arbeiterführer.
Naja, auf jeden Fall glaubwürdiger als radlfahrender Grünfundi oder slim fit verstaatlichter Manager.

Antworten
Geerdeter Steirer
12
14
Lesenswert?

Eines ist Fakt und steht in Stein gemeißelt werte Sozialisten,

wenn ihr jetzt die Machtspielchen und Lügen- sowie Versprechenverhalten a'la Bundesregierung macht, euch nicht genau auf das konzentriert was wirklich zu tun ist, euch gegenseitig kritisiert, gegenseitig auszuspielen versucht und in den Haaren liegt ohne konstruktives Verhalten und Tun dann erfreut ihr nur die türkisbraunblauen !
Diese desaströse Regierung kann dann tun und lassen wie sie und was sie will, was vorallem aus ihren irrellevanten Vorschlägen und Handlungen hervorkriecht.
Einigkeit, Kompetenz, Logik und Kompromisbereitschaft und nicht Machtgehabe, Gier und Hinterhältigkeit, sonst versenkt ihr euch selbst ins Nimmerland!

Antworten
critica
9
23
Lesenswert?

Doskozil ist näher bei der Bevölkerung

Die Stimmung bei SPÖ-Wählern und allgemein mutiert offensichtlich zu Doskozil. Dieser weiss und spürt das, nur Kern will es schon lange nicht wahrhaben - oder es fehlt ihm wirklich das Gespür!

Antworten
HEIGON
14
12
Lesenswert?

Doskozil

soll sich bei der FPÖ anmelden, dort gehört er hin

Antworten
cindymax1
15
6
Lesenswert?

jedenfalls

scheint der "Genosse" schon sehr rechtslastig zu sein.

Antworten
Bertl1970
2
9
Lesenswert?

Antwort

wie muss man orientiert sein um den linken Usern genehm zu sein ?Fragen über Fragen ?

Antworten