Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Israel im Umbruch Netanjahu vor Aus: Bennett kooperiert mit Lapid

Kurz vor Ablauf einer Frist zur Regierungsbildung in Israel galt eine Koalition der Gegner des bisherigen rechtskonservativen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu als immer wahrscheinlicher. Am Abend dann die Eilmeldung: Anti-Netanjahu-Koalition in Israel: Bennett kooperiert mit Lapid. Netanjahu hat verspielt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Yair Lapid, Benjamin Netanyahu
Der liberale Lapid (rechts) einigte sich mit dem ultrarechten Bennett, Netanjahu ist aus dem Rennen © AP
 

In einer Parlamentsdebatte warf Oppositionspolitiker Jair Lapid dem israelischen Langzeitpremier Benjamin Netanjahu einmal vor: „Sie sind seit 32 Jahren in der Politik. Seit 32 Jahren haben Sie keinen Parkplatz mehr suchen müssen. Seit 32 Jahren mussten Sie beim Arzt nicht warten. Am Ende macht das etwas mit einem Menschen. Es sind zu viele Jahre.“

Kommentare (16)
Kommentieren
Civium
0
1
Lesenswert?

Das wird dem

Basti net gfalln!

gehtso
0
1
Lesenswert?

vielleicht

ist eine Regierung OHNE Herrn Netanjahu gar nicht so schlecht für das Land. Immerhin ist er schon 71 und kann ja ruhig über seinen wohlverdienten Ruhestand nachdenken.

Lodengrün
4
8
Lesenswert?

Was hat Kurz

ihm nur den Kratzfuß gemacht. Ständig telefonischer Austausch, gar zur Wahlhilfe sind wir mit Privatflieger unter dem Titel „Impfkoordination“ hinunter gejettet.

SoundofThunder
7
1
Lesenswert?

🤔

Spätestens wenn es Zeit wird zur Rotation (Ministerpräsident) wird wieder gewählt werden und Netanjahu der lachende Dritte sein. In einem Jahr wählen die Israelis wieder.

scionescio
5
12
Lesenswert?

Irgendwann ist jeder Spuk vorbei …

… und auch für den Messias wird einmal die Götterdämmerung kommen und der nächste Populist wie Phönix aus der Asche (=heruntergewirtschaftetes Österreich) steigen.

DergeerderteSteirer
2
11
Lesenswert?

@scionescio, es stimmt.........

jedoch die Schäden welche auf vielen Gebieten angerichtet wurden brauchen Jahrzehnte um geradegebügelt zu werden, das sind die traurigen und realen Fakten welche auf Bürger stets zukommen!

scionescio
2
8
Lesenswert?

@DergeerdeteSteirer: das ist fast wie ein Naturgesetz …

… am Trog gibt es ein Kommen und Gehen, die vorher am lautesten geschrien haben, sind plötzlich ganz ruhig, wenn sie sich plötzlich auch bedienen können und über bleibt immer der Bürger, der den ganzen Spaß bezahlen darf und außer ein paar schönen Sprüchen wenig davon hat, weil das Geld dorthin verteilt wird, wo auch vorher schon genug war - und trotzdem schaffen es die Populisten immer wieder gewählt zu werden, weil genug Wähler nicht mehr Gedächtnis als eine Eintagsfliege zu haben scheinen.

VH7F
0
24
Lesenswert?

Bibi ist weg?

Wie kann das sein? Ein Freund Österreichs. Muss er jetzt ins Gefängnis?

hakre
12
3
Lesenswert?

?

lauter bla blabla.

voit60
3
34
Lesenswert?

Jetzt wartet der Richter

auf den Kurz Freund

blendent
6
44
Lesenswert?

Dem Herrn Kurz

bröckeln die Freunde weg, erst Trump, jetzt Netanjahu.

fans61
10
48
Lesenswert?

Könnte ein Fallbeispiel für Österreich werden:

Endlich eine Regierung ohne ÖVP.

hakre
7
5
Lesenswert?

!

Neue Regierung in Österreich! Bundeskanzler wird Kikl, Ģrsundheitsminister Meinl Reisinger, Vizekanzler die Neoschefin...

unfassbar
30
10
Lesenswert?

Viel Vergnügen

mit einer Regierung unter Kickl....

Patriot
11
66
Lesenswert?

Sehr gut, dass sich Natanjahu endlich der Justiz stellen muss!

Kurz soll das ganz genau beobachten!

Hildegard11
7
57
Lesenswert?

Gut so

Sein Vorbild Trump ist auch schon weg.