Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Janez JansaTrumps Fan und seine Liebe zum vorschnellen Tweet

Sloweniens Premier Jansa sorgt mit wenig diplomatischen Twitter-Aktivitäten für Schlagzeilen.

Janez Jansa
Janez Jansa © AP
 

Was der abgewählte US-Präsident Donald Trump kann, macht einer seiner größten Fans auf dem alten Kontinent schon lange: Seine Liebe zum vorschnellen Tweet hat Sloweniens Premier Janez Jansa in Anlehnung an Jugoslawiens einstigen Staatslenker Josip Broz Tito den Spitznamen „Marschall Twito“ beschert.

Seinen Landsleuten sind die Twitter-Ausfälle des Rechtsauslegers gegen lästige Journalisten und die vermeintlichen Machenschaften der „Mainstream-Medien“ längst vertraut. Doch seine verfrühten Glückwünsche an den abgewählten Gesinnungsfreund Trump haben Sloweniens ranghöchstem Twitter-Fan nun auch weltweite Schlagzeilen beschert. In seiner Heimat mehrt sich die Sorge, dass der Premier mit seinen unkontrollierten Tweet-Orgien dem Land dauerhaften Schaden bereiten könnte.

Kommentare (7)
Kommentieren
heri13
0
1
Lesenswert?

Der muß doch zu Trump halten.

Seine Landsfrau ist doch First Lady,der USA.
So weit ist noch keine Slowenin gekommen.

HASENADI
0
9
Lesenswert?

Bestätigten Gerüchten zufolge

findet im ganzen Staatsgebiet unseres Nachbarlandes eine Sammlung von nassen Fetzen statt. Der Verwendungszweck wird vorerst noch geheim gehalten, Auslieferung erfolgt am nächsten Wahltag.

Civium
4
9
Lesenswert?

Man sollte auch den österreichischen

Ministerpräsidenten fragen was er davon hält,dass eine konservative Partei diese demokratische Entscheidung in Frage stellt??
Rechts ist immer näher an der Autokratie als links!!

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Ich les immer "Ministerpräsident"!

Wer ist denn das? Klär mich auf Civium!

Buero
0
2
Lesenswert?

Also

das ist mir jetzt echt zu kompliziert. Also sie fragen, was Kurz dazu sagt, dass der slow. Ministerpräsident vorschnell Trump gratuliert und damit die Wahl Bidens in Frage stellt. Haben Sie einen Vorschlag, was Kurz antworten sollte? Ich bin dafür, dass die österr. Bundesregierung ein Exempel statuiert: Alkoholverbot für Janza und ein entschiedenes "Du, du" mit erhobenem Zeigefinger und dann kümmern wir uns darum, dass alle Menschen, die in den nächsten Tagen und Wochen ein Intensivbett brauchen, eines bekommen. Denn dafür ist der österr. Bundeskanzler tatsächlich zuständig.

Buero
0
1
Lesenswert?

Also

das ist mir jetzt echt zu kompliziert. Also sie fragen, was Kurz dazu sagt, dass der slow. Ministerpräsident vorschnell Trump gratuliert und damit die Wahl Bidens in Frage stellt. Haben Sie einen Vorschlag, was Kurz antworten sollte? Ich bin dafür, dass die österr. Bundesregierung ein Exempel statuiert: Alkoholverbot für Janza und ein entschiedenes "Du, du" mit erhobenem Zeigefinger und dann kümmern wir uns darum, dass alle Menschen, die in den nächsten Tagen und Wochen ein Intensivbett brauchen, eines bekommen. Denn dafür ist der österr. Bundeskanzler tatsächlich zuständig.

Pelikan22
0
4
Lesenswert?

Wer ist denn der österreichische "Ministerpräsident"?

Hamma scho a neue Staatsform?