Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wie Trump sich siehtIn einer Reihe mit den ganz großen Präsidenten?

Donald Trump nutzte den Feiertag des 4. Juli zur Selbstinszenierung. Zugleich verliert er ausgerechnet in den Swing States an Rückhalt.

© AFP
 

Der Ort seines Auftritts hat höchste Symbolkraft: Am Fuße des Mount Rushmore in South Dakota, in dessen Felswand die Gesichter von George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln gemeißelt sind, hielt Donald Trump seine Rede zum 4. Juli, dem Unabhängigkeitstag – und genoss es sichtlich, sich in einer Reihe zu sehen mit den berühmten und riesig dargestellten Vorgängern.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Geerdeter Steirer
1
6
Lesenswert?

Wenn irgendeine Person im Alltagsleben solch Anwandlungen und Äusserungen tätigt ...............

ist sie mit vollster Sicherheit beim "Tschopperldoktor" und wird mit pharmazeutischer Behandlung und Therapie mal ruhiggestellt !!

Allein seine abartige Gestik und Mimik bei seinen Auftritten sagt alles aus, der ist brandgefährlich, alles andere unterlasse ich lieber zu beschreiben !

TrailandError
1
22
Lesenswert?

Die COV 19

Ist so was von ein Bauchfleck für die USA! Der Boss lässt sich in der Zwischenzeit feiern. Obwohl dieser schon längst gefeuert werden sollte!!! Er selber checkt ja rein gar nix! Wenn Blö..eit weh tun würde würde er den ganzen Tag Schmerzmittel nehmen müssen !

Lepus52
4
17
Lesenswert?

Jene, die gegen rassistische Denkmäler sind,

sind, laut Trump, "linke Faschisten". So ein Blödsinn fällt keinem Kabarettisten ein.

happy8
8
7
Lesenswert?

Wie peinlich...

wenn ein "President of the United States of America" keinen Fettnapf auslässt, um hineinzutappen, und auch die noch trifft, die gar nicht da sind. Und um es auf den Punkt zu kommen: DA muss Trump erst einmal hinriechen, wo die Herren auf dem Foto der Fotomontage hinter ihm schon hingesch…. haben.

blackpanther
2
17
Lesenswert?

Realitätsverlust

ist auch ein bitteres Leiden

CIAO
1
0
Lesenswert?

ach ja

vielen wurden schon zu Lebzeiten Hauptplätze und sonstiges unbenannt.
Ich kannte einige Leute, die sagten: "Ich bin Ordensgeil....)
Und was blieb?