Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

115 Neuinfektionen in ÖsterreichWHO: "Wir haben noch nicht einmal erste Welle hinter uns"

Laut WHO-Nothilfekoordinator handelt es sich um einen zweiten Höhepunkt der ersten Corona-Welle. Das Potenzial einer zweiten Welle ist indes da.

© (c) AFP (WAKIL KOHSAR)
 

Die jüngst wieder steigenden Zahlen an nachgewiesenen Corona-Infektionen in vielen Ländern sind nach Meinung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kein Anzeichen einer zweiten Welle. Vielmehr handle es sich um einen zweiten Höhepunkt der ersten Welle, sagte der WHO-Nothilfekoordinator Michael Ryan am Freitagabend in einem Briefing bei der Genfer Auslandspresse (ACANU).

"Was wir jetzt in vielen Ländern erleben, ist ein zweiter Höhepunkt der ersten Welle in vielen Ländern, wo das Virus nicht genug unterdrückt worden ist, um eine Übertragung der Krankheit zu verhindern", sagte Ryan. Um so mehr müssten Maßnahmen wie Handhygiene, Abstand halten und Isolation von Infizierten und ihren Kontakt konsequent weiter angewendet werden. "Sonst könnten wir eine Situation bekommen, wo das Infektionsniveau anhaltend höher ist als wir es wirklich wollen."

Das Potenzial einer zweiten Welle sei da, sagte Ryan, etwa im Winter, wenn wieder mehr Menschen eng in Räumen zusammen seien und das Virus sich dadurch leichter von Mensch zu Mensch verbreiten könne als jetzt. Womöglich reagiere das Virus auch auf Temperaturen.

115 neue Fälle in Österreich

Die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Österreich am Samstag zum wiederholten Mal dreistellig. 115 Fälle kamen im Vergleich zu Freitag hinzu. Damit waren 853 Personen aktiv erkrankt. Die meisten Zuwächse gab es mit 53 in Wien, gefolgt von 35 in Oberösterreich und zehn in der Steiermark, so die Zahlen des Innenministeriums. In Niederösterreich kamen acht Neuerkrankte hinzu, im Burgenland vier, in Salzburg drei und in Kärnten und Vorarlberg jeweils einer. 

Neuer Rekord in den USA

In den USA hat die Zahl der täglichen Neuansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus einen neuen Höchststand erreicht. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurden nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität vom Freitagabend (Ortszeit) 57.683 neue Corona-Infektionen registriert. Damit wurden insgesamt bereits 2,79 Millionen Ansteckungen in den USA nachgewiesen. Der US-Chefvirologe Anthony Fauci hatte am Dienstag bei einer Anhörung im US-Senat gesagt, die Zahl der täglichen Neuinfektionen im Land könne sogar auf 100.000 ansteigen. Deswegen sei er "sehr besorgt". Auch die Freundin des ältesten Sohnes von US-Präsident Donald Trump ist positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Die 51-jährige Kimberly Guilfoyle, die mit Donald Trump Jr. liiert ist, wurde sofort unter Quarantäne gestellt, wie die "New York Times" am Freitag berichtete.

Präsident Donald Trump will den Unabhängigkeitstag am Samstag ungeachtet der Corona-Krise mit einer Zeremonie in Washington unter dem Motto "Salute to America" (Salut an Amerika) begehen.  Die USA seien "das gerechteste und außerordentlichste Land, das jemals auf der Erde existiert hat", sagte Trump am Freitagabend (Ortszeit) vor ein paar Tausend Menschen in Mount Rushmore.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (38)

Kommentieren
Stony8762
0
8
Lesenswert?

---

Eine 2. Welle (die SICHER kommt, wenn es so weitergeht) wird uns genau das zerstören und wegnehmen, was die 1. übriglässt! Gesundheitlich und wirtschaftlich! Dann könnt ihr schon auf eure Reisefreiheit pochen, wenn endgültig alles dicht ist!

limbo17
5
15
Lesenswert?

Anscheinend sind die meisten

Österreicher schlicht und ergreifend zu blöd um mit Hausverstand dem Virus zu entgegnen!
Ohne Strafen und Auflagen verstehen es die meisten leider nicht!
Man braucht nur mit offenen Augen durch den Tag zu gehen, um, ohne Mediziner zu sein, zu Wissen das die Kurve nach oben gehen wird!
Dann wird das gejammere wieder riesig sein!
Die meisten sind aber selber Schuld!

Stony8762
0
8
Lesenswert?

Es ist nicht nur fehlender Hausverstand...

...sondern zunehmend Egoismus, Rüchsichtslosigkeit und Überheblichkeit, und nicht nur in Österreich, sondern überall!

Sashoma
54
27
Lesenswert?

Gibts

Mal ein neues Thema auch?

samro
9
22
Lesenswert?

erklaerung

sashoma
kleine erklaerung

pro artikel gibt es ein thema
hier sind sie im coronaartikel ueber die neuinfektionen. also wir sind beim thema.

sie koennen oben aber rubriken waehlen.
da gaebe es noch
leute
wohnen
usw

und auch da kann man sich fuer artikel entscheiden.
ich hoffe ihnen gedient zu haben.
liebste gruesse.

rehlein
9
19
Lesenswert?

Lieber samro,

ich muß grad so lachen:)

Perfekte Antwort!

Sie sind ein Hit:)

samro
9
13
Lesenswert?

brauchen

rehlein
freue mich wenns ihnen gefaellt. ;)
wir haben schwere zeiten und brauchen auch lachen. sie besonders ausserhalb der arbeit. bissl entstressen aber das ist nicht so leicht, weiss ich.

sie sind auch ein hit, weil sie so energisch fuer die sache eintreten. :)

rehlein
10
9
Lesenswert?

Danke für das Kompliment:)

Man muß schon für eine Sache kämpfen von der man überzeugt ist!

Ich weiß um die Gefährlichkeit und ich werde nicht müde werden, immer und immer wieder darauf hinzuweisen, dass diese Virus nicht nur ein Hüsterchen ist, dass NICHT die Mehrzahl der Infizierten symptomlos ist, sondern die Minderheit.
Der Großteil ist so krank wie bei einer Grippe, aber so, dass man das mit fiebersenkenden, hustenstillenden Medikamenten, etc, ganz gut zuhause auskurieren kann.
Sicher melden sich deshalb viele nicht bei 1450, stecken aber andere noch zusätzlich an.

Diejenigen, wo man schreibt, dass sie nur leicht erkranken, haben halt nur leichtes Fieber, oft Durchfall, Erbrechen, Gliederschmerzen, Kopfweh, Husten, Kreislaufprobleme. Manchmal auch nur 1 oder 2 Symptome, und glauben deshalb sie sind nicht so krank - jetzt im Sommer hat man öfters einen Magen-Darminfekt und denkt dabei nicht an Covid19.

Und 10-20% sind hospitalisierungspflichtig, davonca. 3 % intensivpflichtig.
Gesunde Menschen stecken das weg und berappeln sich wieder.
Vorerkrankte oder Ältere erwischt es öfters ganz schlimm, und dann ist rasches Behandeln das Um und Auf.

Und auch Junge sind gefährdet wenn sie z.B. Asthma haben, Diabetes, etc.

Das Virus ist NICHT harmlos, sondern gefährlich - für diejenigen betone ich das nochmals, die es nicht wahrhaben wollen!
Junge sterben vielleicht nicht gleich dran, aber es gibt Spätfolgen, die noch nicht ganz erforscht sind, vielleicht lebenslang.

Bleibt alle gesund!

samro
5
5
Lesenswert?

sache

rehlein
''Man muß schon für eine Sache kämpfen von der man überzeugt ist!''
mein motto.
sie haben recht!

lassen sie sichs nicht ans herz wenn hier manche versuchen sie laecherlich zu machen oder an ihrem bild zu kratzen.

mitleid bekommt man umsonst. neid muss man sich verdienen.

ich hab auch schon einige dinge erlebt hier, aber es geht wirklich um viel und so einfach solche nicht zu sehr an sich ranlassen.
so und nun zeit zum entspannen und ihren urlaub. :)

Stony8762
2
3
Lesenswert?

---

So lange auch nur die geringste Gefahr einer 2. Welle besteht...NEIN!

lucie24
133
47
Lesenswert?

WHO

Hat in meinen Augen jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Gibt es überhaupt ein einziges Land auf der Welt, in dem das Gesundheitssystem nachweislich wegen Corona zusammengebrochen ist? (Also nicht, weil es schon vorher kurz vor dem Zusammenbruch stand.)

berndhoedl
25
20
Lesenswert?

sehr richtig erkannt Lucie...

Zusammengebrochen ist nichts durch Corona - a es war maximal das letzte Teil im Puzzle.

Die, die alle hysterisch schreien, dass in Italien das System zusammengebrochen ist oder wäre, hätten vor einem Jahr oder länger, wenn sie sich dort einen Fuss gebrochen hätten, gleich hysterisch versucht, wieder nach Österreich zu kommen, weil sie kein Vertrauen in die ital. Krankenhäuser gehabt hätten.
Und jetzt bei Corona war es das Selbe - Es gibt eben Systeme welche gut funktionieren und vertrauenswürdig sind (siehe DE oder Österreich) und dann gibt es Gesundheits-Systeme die halt anders sind - siehe Italien, Frankreich oder eben auch die USA.
Aber da wird gleich wieder ge-samrot-ed (Umschreibung für absurdes Senf dazu geben und wichtig sein) oder es wird reh-ig, da muss ganz besonders aufpassen, wenn Fr. Medizinerin ihre profunde Fachkenntnis „spendet“.

Planck
4
15
Lesenswert?

Wissen S', Meister Hödl,

fiktive Konditionalsätze sind immer wahr, weil die Prämisse falsch ist.
Sie als intellektueller Gigant wissen sicher einzuordnen, was ich Ihnen damit hinterbringe *g

samro
2
12
Lesenswert?

optimist

plank
da waren sie mit dem zweiten satz wohl ein zu grosser optimist.
;)

berndhoedl
11
4
Lesenswert?

Wissen‘s Planck

dass sie zwar Wörter verwenden, welche unter bestimmten Voraussetzungen (zB. getrennt verfasst) in Kausalität mit meiner Argumentation stehen, bestreite ich gar nicht, jedoch alle drei in einem Gegenargument verfasst - ergeben einen (steirisch gsprochn) Bledsinn.
Deswegen hätte ich für sie ein passendes Motto, welches ihren geposteten Inhalt zur Hälfte entschuldigt
Non omnia possumus omnes....

hermannsteinacher
3
2
Lesenswert?

per

omnia saecula saeculorum ...

Planck
4
8
Lesenswert?

Hach Meister Hödl *g

Dass Ihnen Goscinny und Uderzo einfallen, um eine gewisse Selbstreflexion zu dokumentieren, ist zwar ein wenig einfältig, aber durchaus löblich, geht halt net besser *g

Vielleicht versuchen Sie's einmal damit: "Quidquid agis prudenter agas et respice finem".

PS. Das Setzen von Apostrophen üben wir im Fortgeschrittenen-Lehrgang, wo wir auch die Interpunktion streifen werden *gg

samro
2
8
Lesenswert?

loeblich

👍👍👍👍👍

doch:
warum sehe ich nur schon wieder ein problem bei der empfehlung?
;))))))

samro
12
16
Lesenswert?

rechte

oh die menschen, die weil sie ein unternehmen haben und damit glauben das recht zu haben zu fordern, sind heute auch schon aufgewacht.

wenn ich die fachlich hochqualifizierten kommentare lese ueber italien dann frage ich mich doch....

wie kann ein land mit 5000 bis 6000 neuinfektionen pro tag je nicht medizinisch unterversorgt sein?
20% der kranken brauchen ein spital bei 5000 also 1000 pro tag!!!
weitere 5-10% eine intensivmedizinische behandlung. also 250 bis 500 pro tag!!!!
die verweildauer auf der intensiv sind 2 bis 3 wochen.

kein land der welt hat diese spitalskapazitaeten.ganz einfach weil das nicht finanzierbar ist diese bettenanzahl leerstehen zu haben. und nur leer sind sie etwas wert.
daher mussten die laender in den lockdown. trotzdem noch immer mit extremen todeszahlen.

dass die gesundheitssysteme anderer laender zusammengebrochen sind ist durch die fallzahlen voellig logisch.

dass bei uns nichts zusammengebrochen ist, bis jetzt, verdanken wir den massnahmen. daher hatten wir keine militaer lkws die die toten wegbringen mussten und irgendwo deponieren mussten, weil es nicht mal mehr genug saerge gab.

die verharmloser sind heute aber wieder ganz spaet aufgewacht.

samro
17
16
Lesenswert?

lucie

gell heute wieder in verschwoerungstheorien oder parteipolitik unterwegs?

rehlein
9
14
Lesenswert?

samro,

nicht provozieren lassen!

Wenn Dummheit weh tun würde, würden manche Menschen den ganzen Tag schreien vor Schmerzen.

Herr Hödl taucht nur auf um zu schauen, wer was gepostet hat, um dann mit seiner ihm eigenen Polemik selbst was zu posten, nur damit er jemand anderen anpampt.

Sie sind ein ganz besonders sympathischer, netter Zeitgenosse, Herr Hödl, wirklich das muß einmal gesagt werden!
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!
Ganz liebe Grüße!

samro
8
12
Lesenswert?

provozieren

rehlein
nein sie haben recht. das problem ist immer dass so manche andere aufwiegeln wollen und das in unserer situation einfach so richtig verantwortungslos ist.

wie weit es her ist mit dem grossen fachwissen wird bei manchen klar wenn man ihnen fragen stellt. antworten werden sie nie bekommen.

ausserdem rehlein sollen wir ein bissl wochenende haben und uns trotz gedanken ausruhn. das koennen auch posts von vorzueglichen usern nicht verhindern.
;)

hermannsteinacher
5
5
Lesenswert?

"Es falten die Zehlein

die Rehlein."
(Ch. Morgen*)

fliegenpilz123
4
19
Lesenswert?

Leute

die noch keinen Kontakt zu Coronainfizierten hatten geschweige denn mit solchen arbeiten (versorgen) müssen haben keine Ahnung nur Vermutungen.Die wissen nicht mit welchem Gefühl man seinen mediz.Dienst antritt.... Fürstenfeld zeigt wieder wie fatal es mit dem Virus ist: 3 Tage negativ getestet auf Intensiv liegend,am 4.Tag positiv wie fein für das Pflegepersonal!!!

Joe3001
0
0
Lesenswert?

Test

Sagt ja viel über die Genauigkeit der Tests aus und über die Absurdität.
3x negativ, 1x positiv
Positiv muss stimmen!
Das ist Wissenschaft!
Dann mit Kortison und Antibiotika behandeln, im schlimmsten Fall intubieren und dann wundern warum die Leute sterben...
Man braucht für die Heilung ein starkes Immunsystem. Kortison und Antibiotika schwächen das Immunsystem extrem!

rehlein
2
5
Lesenswert?

Gibt schon einen eigenen Bericht

davon, dass die Intensiv in Fürstenfeld geschlossen wurde...

Das tut mir wahnsinnig leid für Sie, ich denke Sie sind eine(r) der Leidtragenden:(

 
Kommentare 1-26 von 38