Warum Lockdown?Zahlen, Daten, Fakten: Deswegen herrscht Corona-Alarm

Das sind die Informationen, auf deren Basis die Parteien im Hauptausschuss des Nationalrates am Montag den Lockdown absegnen: Zu viele Menschen sterben, zu viele landen auf den Intensivstationen, zu viele stecken sich mit der aggressiven Delta-Variante an und infizieren weitere Familienmitglieder.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Covid-19-Behandlung vor dem Kollaps: Das Pflegepersonal ist am Ende seiner Kräfte
Covid-19-Behandlung vor dem Kollaps: Das Pflegepersonal ist am Ende seiner Kräfte © APA/BARBARA GINDL
 

Warum hat sich die Regierung letzten Endes dafür entschieden, den Lockdown zu verkünden? Diese fachliche Begründung des Gesundheitsministeriums wurde allen Parlamentsparteien im Vorfeld zur Entscheidung des Hauptausschusses übermittelt: Es wird präzise aufgelistet, was die Probleme auf den Intensivstationen sind, wie es sich mit der Ansteckungsgefahr und der Zahl der Erkrankten und Toten verhält und wo das Infektionsrisiko am höchsten ist.

Kommentare (15)
robert123456789
14
4
Lesenswert?

Aha

65+ knapp 85% impfrate… wäre ein massnahmenpaket hier nicht sinnvoll? Was ist mit den restlichen 15%?

VH7F
21
9
Lesenswert?

Regierungsversagen auf ganzer Linie

Auch dieser Winter wird so kaum zu retten sein. Die Wirkung der Impfung beginnt nach 4 Monate zu sinken, die Auffrischung ist bis Feber weiterhin nach spätestens 9 Monaten vorgesehen. So werden die Infektionszahlen nur langsam sinken, weil die Impfdurchbrüche weitergehen werden. Und wie im Vorjahr treffen sich wieder alle zu Hause, weil schon gut geübt. Sobald beim Stammtisch einer nicht geimpft ist, gehen die nicht mehr ins Gasthaus.

mahue
11
59
Lesenswert?

Manfred Hütter: wenn ich manche Kommentare lese

Ich frage Euch Leute (auch Demonstranten) ganz konkret, welche Maßnahmen wollt ihr, wenn ihr in Verantwortung seid setzen, um die Corona-Erkrankung und Steigerung der Infektionen einzudämmen.
Konkrete und vernünftige Vorschläge habe ich noch keine gelesen und gehört.
Am leichtesten ist es die staatlichen Organisationen von Regierung abwärts bis durchführende Organe zu kritisieren, ohne nachzudenken.
Das ist keine demokratische Einstellung und keine Solidarität.
Es ist nur Ignoranz und Verachtung eines friedlichen Zusammenlebens,
"ohne Verantwortung"!!!!!!

ber
61
22
Lesenswert?

Zählung

Bei Todesfällen durch Grippe, beginnt man jedes Jahr neu zu zählen. Warum wird das bei Covid-19 nicht so gemacht? Oder andersherum: Wie viele Tote hat die Grippe bisher gefordert, seit der ersten gezählten Grippewelle?

helmutmayr
42
44
Lesenswert?

Es ist

höchstwahrscheinlich folgendes zu erwarten:
- Die Ansteckung geht am Arbeitsplatz weiter
- Die Handelsumsätze macht der Onlinehandel
- Der Umsatz der Wirte wir zu Hause bei Zusammentreffen versoffen
- Die Geimpften werden größtenteils milde Verläufe haben
- Die Ungeimpften werden geösstenteils versterben. Trotz Aufenthalt auf der Intwnsivstation.
- die Kollateraltoten ob Nichtbehandlung werden die Coronatoten inden nächsten Jahren bei weitem übersteigen
- Die Demokratie ist am Ende und die Gesellschaft gespalten
Was wäre die Lösung:
Ungeimpfte nicht auf Intensivstationen behandeln sondern in östereichs Kasernen.
Geht halt suboptimal aber die Impfung wäre die Lösung gewesen. Das Schickdal ist in diesem Fall selbstgewählt.

Gun125
11
26
Lesenswert?

Unverständlich

ist mir nach Lesen dieses Artikels das Verhalten der Landesregierung in der Steiermark. Es wird eine Verordnung über die Maskenpflicht am Arbeitsplatz erlassen und dabei werden Unis ausdrücklich ausgenommen, warum? Jetzt kommt eine neue Verordnung des Bundes, in der angeblich eine ähnliche Regelung für das Maskentragen enthalten sein soll. Wenn dort die Unis wieder ausgenommen sind, verstehe ich die Politik nicht mehr. Die Begründung, dass Unis bereits in der Vergangenheit Vorleistungen erbracht haben, kann es nicht sein. Burgenland hat auch Vorleistungen erbracht und macht bei den allgemeinen Gesundheitsregeln gegen Corona mit. Und mit der Freiheit von Lehre und Forschung kann es nichts zu tun haben. Sachliche Gründe, wie weniger Impfdurchbrüche sind nicht wahrscheinlich. Dass der Virus den Studenten und Bediensteten der Unis ausweicht, kaum vorstellbar. Und dass infizierte Studenten und Unipersonal niemand anderen anstecken, kaum zu glauben. Also warum reagiert die Politik so? Welchen Grund gibt es diesmal für das nicht wahrhaben wollen von Risiken

Bluebiru
0
6
Lesenswert?

@Unverständlich

Wo liegt ihr Problem?

Sowohl auf der KfU, als auch auf der Med. Uni haben Studierende bei allen Lehrveranstaltungen FFP2-Masken zu tragen und müssen den 3 G entsprechen. An der Med.Uni sind außerdem die meisten der Studierenden geimpft, was auch kontrolliert wurde. Auf der KfU gibt es für Geimpft oder Genesen einen eigenen Fast-Line-Ausweis, mit dem man nicht mehr ständig kontrolliert werden muss.

Auch Menschen, die an den Unis arbeiten, müssen eine Maske tragen, wenn sie sich ein Büro oder ein Labor mit jemandem teilen und müssen entweder geimpft oder genesen sein, oder einen aktuellen PCR-Test vorweisen können.

krautundrüben
5
21
Lesenswert?

@Gun125

Bitte lesen Sie einfach nach, bevor Sie hier in sämtlichen Beiträgen dieselben Fragen stellen. Im Gegensatz zu den Schulen sind die Universitäten, Fachhochschulen und Privatuniversitäten eigenständige Rechtsträgerinnen. Hier sind es die Rektorate oder Leitungsorgane, die AUTONOM bestimmen, was an ihrer Hochschule passiert. Der Landeshauptmann hat damit nichts zu tun. Die Ampel der Uni Graz springt ab Dienstag auf ORANGE. Sie können - wenn Sie einen gültigen Account haben, selbst auf der Uni-HP nachlesen, was das an Maßnahmen bedeutet. Keiner hält Sie auf, eine Maske zu tragen.

lispolzleitner
27
14
Lesenswert?

Bitte um einen Tipp

Auf der AGES Seite finde ich keine Angaben über geimpfte bzw. ungeimpfte Infizierte. Wo findet man diese Zahlen? Woher hat die KZ diese Zahlen?

Kleine Zeitung
6
42
Lesenswert?

Zahlen

Die Zahlen finden sich in der Fachlichen Begründung zur 2. Novelle der 5. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, die das Gesundheitsministerium heute allen Parteien übermittelt hat.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

umo10
0
14
Lesenswert?

Bitte um den link

Danke 🙏

Kleine Zeitung
2
31
Lesenswert?

Zahlen

Die Zahlen finden Sie auch unter folgendem Link:
https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

Paparazzo
36
148
Lesenswert?

Und weil es leider

Einen Dr. Pferdwurm gibt, der die Leute vom Impfen abgeraten hat.... Gott sei Dank gibt es ab 1.2. Impfpflicht!!!!!!

sam125
18
202
Lesenswert?

Zahlen, Daten,Fackten: ein großes Dankeschön dafür,dass es euch ,die Ärzte und

das Pflegepersonal für uns gibt! Es ist das schlimmste was jeden einzelnen von uns jederzeit treffen kann geschehen,denn das Corona Virus rafft die Menschen dahin und was noch schlimmer ist es kann jederzeit durch unsere einene Dummheit und unser Versagen,auch noch zu einem SUPER -VIRUS mutieren! Als wäre die Delta- Variante des Corona Virus nicht schon schlimm genug! Bitte lasst eich alle Impfen,denn helfen wir alle mit,dass das nicht geschehen wird!

future4you
21
88
Lesenswert?

An die bisher vier mit 👎🏻

Haben Sie schon eine Patientenverfügung unterschrieben, dass die im Falke einer Ansteckung auf medizinische Versorgung verzichten? Vergessen darauf, oder doch zu feige? Na ja, den Daumen unreflektiert nach unten zu drücken, ist halt doch leichter als darüber nachzudenken, was auch Ihnen passieren könnte.