Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖVP in BedrängnisDie (leider fiktive) Entschuldigungsrede von Kanzler Sebastian Kurz

Nach dem Einbruch in den Umfragen im Nachhall des Öbag-Postenschachers geschieht Unerwartetes: die (leider fiktive) Entschuldigungsrede von Kanzler Sebastian Kurz.

 

Liebe Bürger. Ich tue, was mir meine Berater befahlen, nie zu tun, und sei die Bedrängnis noch so groß: Ich entschuldige mich. Ich bedaure das verheerende Bild, das sich Ihnen durch die öffentlich gemachten Kurznachrichten meines Umfelds rund um die Bestellung des Chefpostens der Verstaatlichten-Holding dargeboten hat; mit meiner Billigung und meinem Zutun. „Vollgas“, für die Anfeuerung zum fiskalischen Revanchefoul an der Kirche schäme ich mich, nicht nur, weil ich mit dem Kardinal gut bin.

Kommentare (49)
Kommentieren
mobile49
2
3
Lesenswert?

bravo herr patterer

(unsere) große hochachtung ist ihnen sicher !

mir wurde es einmal angekreidet , weil ich im namen von "uns" schrieb , deshalb heute in aller vorsicht innerhalb eines "zaunes" so ausgedrückt > ironie off

dude
4
11
Lesenswert?

Schade für Kurz selbst,

... dass er sich diesen grossartigen Artikel nicht zu Herzen nimmt. Würde er das tun, würden seine stark gesunkenen Vertrauenswerte steigen. Mit Sicherheit!

bimsi1
23
9
Lesenswert?

Kurz. "Die Heuchelei meiner früheren Bündnispartner der SPÖ und FPÖ ist unerträglich"

Diesen Satz kann man nur unterstreichen. Danke Herr Patterer

lieschenmueller
1
6
Lesenswert?

Ein typisches bimsi1-Posting

Danke - für nichts!

cathesianus
5
14
Lesenswert?

Danke, Herr Patterer!

Ihr Artikel trifft den Nagel auf den Kopf!
LG aus dem Gailtal

isogs
4
24
Lesenswert?

Frage an Herrn Patterer

Hat Kurz schon angerufen?

mobile49
0
13
Lesenswert?

anscheinend nicht

der superartikel ist noch immer an recht prominenter stelle zu lesen !

mobile49
0
10
Lesenswert?

kann aber auch sein ,

dass der artikel auch gerade deshalb noch an dieser stelle zu lesen ist , weil "er" angerufen hat

hcandussi
7
31
Lesenswert?

Sehr geehrter Herr Patterer,

Danke für den längst fälligen Kommentar. Anlässe für derartige Entschuldigungs- oder zumindest Ich-übernehme-die-Verantwortung-Reden hätte es schon zahlreiche gegeben; leider hat unser Kanzler diese nicht im Repertoire.
Allmählich wird es Zeit für eine Neufassung des Andersen-Kunstmärchens "Des Kanzlers neue Slim-Fits". Die illustrationen dazu befinden sich, wie man zwitschert, schon auf dem Diensthandy eines den Kanzler-liebenden Aufsichtsrätesammlers...

Occam
2
18
Lesenswert?

Anmerkung

Kurz als Kaiser ohne Kleider. Nur bedeckt von seinem Nervenkostüm.
(Dank einem Unbekannten für diese Zeilen)

gehtso
7
31
Lesenswert?

Sehr geehrter Herr Patterer,

hervorragend analysiert und auf den Punkt gebracht. Leider wird so eine Entschuldigung, die mehr als überfällig und durchaus noch zu ergänzen wäre, nie kommen, denn dafür fehlt dem jungen Mann einfach die nötige Größe, Selbstreflexion, Empathie, Erfahrung, usw. !

redlands
7
24
Lesenswert?

ob „er“ oder Herr Patterer Schmid für befähigt halten ist leider oder Gott sei Dank keine Kategorie.

Und Schmid ist nur deshalb „kein Sidlo“ weil er nicht von den Blauen ist. Eine absolute moralische Nullstelle ist er JEDENFALLS. Diese pseudosubtile Reinwaschung der verkommenen JÖVP hat „ein Geschmäckle“ wie‘s im Schwabenland so treffend heißt.

makronomic
38
3
Lesenswert?

Kurz ist der Falsche für eine Krise, aber…

….. Gut in krisenfreien Zeiten weil er eine Verjüngung bringt.

Frau Bierlein und Team wäre besser gewesen, aber zu spät - das Chaos ist da und Kurz hat völlig versagt in ernsten Zeiten.

Eine Entschuldigung ist viel zu spät, die türkise Partie soll nun mit den Grünen Steigbügelhaltern rasch due Impfungen organisieren, der Wirtschaft helfen und dann werden sie vor der nächsten Mal am Erfolg gemessen.

Richtig ist das die SPÖ und die FOÖ keine Alternative sind.

wjs13
45
19
Lesenswert?

Lieber Hr Patterer

Habe Ihren Artikel schon in der Printausgabe gelesen und mußte den Kopf schütteln.
Wenn sich Kurz für etwas entschuldigen müßte, dann dass er die Praxis der Postenvergaben der jahrzehntelangen, zumeist von der SPÖ geführten. GroKo in die von ihm geführten Koalitionen hinüberrettete. Aber er ist noch jung und kannte es nicht anders.
Entsprechend lasse ich die 3 letzten Sätze gerne gelten.

lieschenmueller
10
34
Lesenswert?

"hinüberrettete"

Aber er ist doch explizit dagegen in seiner Wahlwerbung angetreten.

Also, um es zu kritisieren und anders machen zu wollen, MUSS er es gekannt haben.

Veritabel gescheitert ist er daran bzw. hat er es noch auf die Spitze getrieben!

Den Kopf schütteln muss ich eher über das Nichtsehenwollen dieser Tatsache Ihrerseits, wjs13!

Hardy1
28
28
Lesenswert?

Na....

....dann wünsche ich viel Glück und Erfolg mit Rendi-Wagner, Doskozil, Leichtfried, Meinl-Reisinger, Kickl und Belakowitsch....

andy379
22
34
Lesenswert?

Bus auf die beiden Letztgenannten

sind alley besser als Kurz, Blümel und Co.

bimsi1
21
19
Lesenswert?

Bitte auch um ein Entschuldigungsschreiben für die Menschen, die sich nicht an die Coronaregeln halten.

Wäre auch sehr wichtig, lieber sehr geschätzter Herr Patterer.

cathesianus
2
6
Lesenswert?

Das ist

nicht Thema des Artikels!

Kariernst
15
44
Lesenswert?

Ist unmöglich

Seine Selbstverliebheit sein Egoismus seine Kälte und Abgehobenheit zwecks seiner Abstammung und Erziehung hindern ihn daran. Empathie Mitgefühl Offenheit Herzlichkeit und Aufrichtigkeit Fehler einzugestehen sind Dinge die dieser Mensch nur vom Hörensagen kennt.

shaba88
9
42
Lesenswert?

Kommentar

Kinderstube, Erziehung, soziale und emotionale Kompetenz, Empathie...... keine Eigenschaften von Teflon und Massenware.

voit60
14
59
Lesenswert?

Charakter und Lebenserfahrung gehört dazu

Beides hat der selbstverliebte Jüngling leider nicht.

Patriot
10
66
Lesenswert?

Diese Größe hat der derzeitige Bundeskanzler bei weitem nicht!

Wäre er eine echte Persönlichkeit, hätte er es durch ein verantwortungsvolles Handeln nicht dazu kommen lassen, dass es dem geschätzten Chefredakteur der "Kleinen" ein Bedürfnis ist, für ihn ein solches (fiktives) Entschuldigungsschreiben zu veröffentlichen!
Hoffen wir gemeinsam, dass wir einmal ein/e Bundeskanzler*in bekommen, zu der/dem wir voll Stolz, Vertrauen und Dankbarkeit aufblicken können! Wir hätten's verdient, aber auch selbst in der Hand, denn wir sind die Wähler*innen!

HASENADI
6
38
Lesenswert?

Das glaube ich auch,...

dass das Entschuldigen Größe erfordert, zudem muss man sich noch ein gerüttelt Maß an Unrechtsbewusstsein in seinem Wesen erworben haben.

Obama
7
24
Lesenswert?
HASENADI
10
34
Lesenswert?

Da Kurz das nachträgliche um Entschuldigung bitten...

so schwer fällt, könnte man ihm stattdessen vorschlagen, vorher öfter um Erlaubnis zu fragen...! 🤔

 
Kommentare 1-26 von 49