Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wahl in KroatienEin Barde als Zünglein an der Waage

Kroatien hält am Sonntag Parlamentswahlen ab. Erwartet wird ein knappes Rennen zwischen HDZ und SDP – ein rechter Populist und früherer Sänger könnte auf Platz drei Königsmacher werden.

Andrej Plenkovic © APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
 

"Kroatien ist ein sicheres Land“ – so lautet einer der Wahlkampfspots, mit denen der Vorsitzende der konservativen Regierungspartei HDZ, Ministerpräsident Andrej Plenkovic, um Stimmen für die Parlamentswahl am Sonntag wirbt. Der Spot steht ganz im Zeichen der Corona-Epidemie; gezeigt werden Rot-Kreuz-Kräfte im Einsatz mit Masken, Geschäfte, in denen Verkäuferinnen Masken tragen, aber auch Baustellen. Plenkovic verkündet dabei den Willen, die Zukunft Kroatiens zu gestalten, weil er und die HDZ wissen, was zu tun sei. Im „Land der tausend Inseln“ hat das Coronavirus und seine Folgen nicht nur den Wahlkampf geprägt, sondern war auch der Anlass dafür, dass die Wahl von September auf Juli vorverlegt wurde. Die kompromisslosen Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie führten dazu, dass zunächst das Vertrauen in den Krisenstab und die Umfragewerte für die Regierung sehr gut waren.

Kommentare (2)

Kommentieren
vjestica
0
2
Lesenswert?

das kriegsende in kroatien...

... ist bereits unglaubliche 25 jahre her.

Zwiepack
1
5
Lesenswert?

Die herzegowinsichen Ustaschen sollen Ihren Pass abgeben

und das Virus für sich daheim behalten!