Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÜberflutungenErste Unwetter erreichen Österreich

Besonders betroffen ist der Raum St. Pölten in Niederösterreich. Dort steht die Feuerwehr im Großeinsatz. Doch Hochwassereinsätze gab es auch bereits in Wien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Gewitter und Starkregen haben am Samstagvormittag im Bezirk St. Pölten zu rund 50 Feuerwehreinsätzen geführt. Schwerpunkte der Einsätze war der Raum Neulengbach und die Landeshauptstadt. 222 Einsatzkräfte waren ganzen Vormittag damit beschäftigt, Keller auszupumpen und das Wasser von Straßen abzuleiten, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando St. Pölten in einer Aussendung.

Kommentare (4)
Kommentieren
onyx
0
2
Lesenswert?

Schockierend

Mir fehlen die Worte

Viertelputzer
14
7
Lesenswert?

Genau gerundet?

...rund 222 Einsatzkräfte ...

Bertl714
2
5
Lesenswert?

Viertel… zu viel?

Haben sie sonst keine Sorgen?

Ba.Ge.
22
38
Lesenswert?

Game over

Wie laut soll die Welt noch schreien?
Aber mittlerweile wäre eine benötigte 180 Grad Wende sowieso nicht mehr schnell genug realisierbar. Dafür sind wir schon vor zu langer Zeit falsch abgebogen…