Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PfingstreisewelleWarum es sich an den Grenzen und vor den Teststraßen stauen wird

Das Wetter bleibt auch am Pfingstwochenende wenig freundlich und wechselhaft. Dennoch wird eine erste Reisewelle mit Staus befürchtet - an den Grenzen und vor den Teststraßen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/ROBERT JAEGER
 

Einfach nur raus: Sonne tanken, neue Orte erkunden, am Meer entspannen. Die Menschen sehnen sich nach Abwechslung zum Corona-Alltag. Pünktlich zu Pfingsten rückt der Traum vom lang ersehnten Urlaub in greifbare Nähe. Die Lockerungen der Coronamaßnahmen machen Reise und Ausflüge wieder möglich. Was vor allem die Deutschen betrifft, denn sie haben nicht nur zwei freie Feiertage, sondern zweiwöchige Pfingstferien in vier Bundesländern.

Kommentare (1)
Kommentieren
ReinholdSchurz
8
9
Lesenswert?

Verbesserungsvorschlag 👣🎪

Gestern bin ich von einer beruflichen Tätigkeit aus Deutschland über den Grenzübergang Walserberg wieder eingereist und bin dann in einer 3 Km langen Kolonne bis Berchtesgaden gestanden, weil die Polizei an der Grenze nicht fähig ist Zweispurig abzufertigen, d.h es wurde nicht von österreichischen Rückkehrer und ausländischen Touristen unterschieden.
Es wäre ganz einfach die eine Spur explizit für Österreicher aufzumachen und mit einen Hinweis zu versehen aber denken gehört halt nicht zur Ausbildung bei der Polizei lieber Verursachen wir einen unnötigen Stau an der Grenze🙆🏻‍♂️