Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Long CovidSchulöffnungen: "Opfer und Long Covid werden wissentlich in Kauf genommen"

Wie sicher sind Österreichs Schulen? Reichen die derzeitigen Corona-Maßnahmen eigentlich aus? Vor allem an den Schulen im Osten Österreichs sind die Inzidenzen hoch. Besorgte Eltern wenden sich mit Petition an die Regierung.

© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Mit der Rückkehr der Schüler in die wegen des Lockdowns im Osten lange gesperrten Schulen steigt bei Eltern und auch Lehrern die Aufregung. Denn gerade im Großraum Wien sind die Inzidenzen an den Schulen hoch. Wie sicher ist die Lernumgebung für die Kinder und ihre Lehrer? Reichen die bestehenden Maßnahmen wie Tests bei älteren Schülern aus? Oder braucht es weitere Maßnahmen – beispielsweise Tests auch bei den Kleinen und die von vielen geforderten Luftfilter in Klassenräumen?

Kommentare (7)
Kommentieren
Klgfter
10
5
Lesenswert?

lehrer warten auf impfung ?

also in kärnten werden seit mehreren wochen die lehrer geimpft - wer jetzt als lehrer noch keine hat is wohl eher unwillig sich impfen zu lassen - an der möglichkeit scheiterts diesmal definitiv nicht !

Klgfter
14
9
Lesenswert?

erst wollens die poppern nicht daheim haben und sempern ....

und jetzt plötzlich habens bedenken wenns in die schule sollen .... was ist das für eine verkehrte welt !

diese oppostion und die medien schaffen es das alle einfach nur mehr verrückt sind !

nussrebell
2
4
Lesenswert?

Und es heißt immer noch...

... "Kinder".

samro
0
2
Lesenswert?

es heisst kinder

doch ich denke er hat das recht bewusst geschrieben, denn es gibt genug die die laestigen kleinen in den schulen wissen wollen und das wars.

wulzkarl
0
13
Lesenswert?

Artikel sinnerfassend lesen dann posten:

Die Initiative fordert nicht die Schließung der Schulen, sondern mehr Sicherheit, z. B. durch validere Tests usw.

samro
1
13
Lesenswert?

gut dass es auch so eine

initiative gibt!
nicht nur die die einfach nur die schulen offen haben wollen.

Rot-Weiss-Rot
1
5
Lesenswert?

samro, die Meinung bzgl. der Schulen hat sich in der Zwischenzeit schon geändert.

Es gibt ja schon genügend Studien und in der Zwischenzeit weiß die Politik schon, dass eine Schulöffnung ohne Vorsorge unmöglich ist.
Aus welchen Gründen auch immer haben aber die Schulschließungen grobe negative Auswirkungen auf die Kinder, daher ist man bemüht sie offen zu halten. Es ist eine Gradwanderung, doch ich habe das Gefühl, dass der Unterrichtsminister schon ein verantwortungsvoller Mensch ist.