Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

UmfrageRelativ viele Österreicher gegen CoV-Impfung

Rund ein Drittel der Österreicher wollen sich bei Vorhandensein einer Vakzine nicht gegen SARS-CoV-2 impfen lassen.

 

Das berichtet die Gratis-Zeitung "Heute" mit Berufung auf eine von ihr in Auftrag gegebenen Umfrage unter 508 Österreichern (3. bis 6. August) in ihrer Montagausgabe. Für das gesamte Sample ergab sich eine sichere Befürwortung der Immunisierung gegen SARS-CoV-2 bzw. Covid-19 von 24 Prozent. Weitere 30 Prozent sind der Impfung eher zugeneigt, 16 Prozent eher dagegen, 21 Prozent sicher dagegen.

"FPÖ-Wähler sind Corona-Impfmuffel", titelte das Gratis-Blatt, was die Parteipräferenzen der Befragten angeht. Nur 33 Prozent von ihnen würden sich sicher oder eher sicher immunisieren lassen, 42 Prozent sicher nicht (19 Prozent: eher nein).

Hingegen würden sich insgesamt 65 Prozent der SPÖ-Wähler sicher oder eher sicher immunisieren lassen (sieben Prozent eher nicht, 20 Prozent gar nicht). Bei den ÖVP-Wählern läge eine Dreiteilung vor, berichtete die Gratiszeitung. 30 Prozent wollen sich jedenfalls impfen lassen, 31 Prozent wahrscheinlich schon, 19 Prozent eher nicht, 14 Prozent sicher nicht.

Auf 34 Prozent sichere Impfbefürworter kommen laut der Umfrage die Grün-Wähler, weiters sind 43 Prozent eher geneigt, sich immunisieren zu lassen. 14 Prozent sind eher skeptisch, acht Prozent strikt ablehnend. Zu 21 Prozent sehr für die Impfung eingestellt sind die NEOS-Wähler, 29 Prozent sind eher dafür. Eher skeptisch sind 26 Prozent, ablehnend 24 Prozent.

Kommentare (21)

Kommentieren
pescador
0
15
Lesenswert?

Österreicher gegen CoV-Impfung

Ich bin kein Impfgegner. Aber man muss die Zurückhaltung auch verstehen. Die Unsicherheit ob der möglichen Nebenwirkungen aufgrund der fehlenden Langzeiterfahrung und der nötigen Eile bei der Impfstoffentwicklung ist verständlich.
Enorme Aufklärungs- und Informationsarbeit wird nötig sein.

schteirischprovessa
5
1
Lesenswert?

Ein erster Schritt sollte wohl seitens des Gesundheitsministers gesetzt werden:

Impfungen sollen von der Kasse bezahlt werden, sowohl das Serum wie auch das Impfen durch einen Arzt.
Sinnvollerweise sollte damit mal bei der Grippeinpfung begonnen werden. Nachdem eine Grippeinpfung rund 70 Euro kostet, darf man sich nicht wundern, daß sich nur 8% impfen lassen.
Bei Covid19 wird es nicht viel anders sein. Wer über mögliche Nebenwirkungen schreibt, dem sei gesagt, eine der möglichen Nebenwirkung bei nicht Impfen kann eine Ansteckung mit Covid19 sein.

hansi01
3
27
Lesenswert?

Solange es keine Impfung gibt

braucht man sich darüber keine Gedanken machen

paulrandig
9
18
Lesenswert?

hansi01

Da bin ich anderer Meinung. Denn das Feld wird bereits von Verschwörungstheoretikern und ähnlichen beackert.
Problematische Infoblasen wachsen und festigen sich mit den Monaten.
Wenn jetzt erhoben wird, wie die Leute denken, kann das wichtig sein für die Planung von Aufklärung und Informationskampagnen.
Die passieren nicht von selbst. Wenn man jetzt schon weiß, dass mehr Leute aufgeklärt werden müssen, kann man jetzt schon die Mittel dafür planen und auch schon damit beginnen.

Bobby_01
1
15
Lesenswert?

die Überschrift

dieses Artikel passt definitiv nicht! Laut Bericht haben 37 % für dagegen oder eher dagegen ausgesprochen! Daher ist die Mehrheit wohl dafür!

tenke
1
5
Lesenswert?

Auf jeden Fall liegt die Erklärung für das Ergebnis

an der durchführenden Redaktion. "Bild"-Manier.

paulrandig
5
16
Lesenswert?

Was die Impfmeinung mit der Partei zu tun hat,...

...erschließt sich mir nur über Umwege. Und zwar, wenn man die bekannte Korrelation zwischen Parteien und Bildungsniveau einfließen lässt.
In diesem Fall hätte man bei der Umfrage aber gleich die Bildung mitfragen können.

schadstoffarm
15
3
Lesenswert?

Es gibt parteien

Die wettern gegens sistem und die Objektivität von Medien. Da kann man schon misstrauen gegen die schulmedizin entwickeln.

PiJo
8
22
Lesenswert?

Ehrlicher Kommentar nicht willkommen??

werter Redakteur.
Bin überrascht von der Löschung meines Kommentars.
Beziehe die Kleine seit Jahren als Printausgabe.
mein Kommentar war weder unseriös noch beleidigend.
Muss ich mir den Bezug ihrer Zeitung überlegen oder darf ich
in Zukunft über die Realität berichten.
MfG

anonymus21
0
3
Lesenswert?

Was sollst da erwarten

...in der ersten Zeile der erste Fehler. Der "Redakteur" dieses Artikels darf wahrscheinlich nur in den Pausen der Sommerschule posten. Löschen geht halt auch schneller.

PiJo
4
9
Lesenswert?

keine Reaktion

Werter Redakteur, keine Antwort zeugt von ihrem Intellekt

Lilithwashere
5
11
Lesenswert?

Pijo

Ist wohl der türkisen "Zwendung" geschuldet...

ichbindermeinung
7
24
Lesenswert?

was hat das mit Parteien zu tun

warum muß das Ganze in Zusammenhang mit Parteien analysiert werden

Plantago
2
4
Lesenswert?

um der FPÖ

wieder einmal eines rein zu würgen.

Plantago
47
17
Lesenswert?

Dann lassen wir uns auch noch "gegen Klimawandel" impfen.

Menschenfreund Bill Gates stellt sicher gerne das Entsprechende bereit.

schadstoffarm
8
14
Lesenswert?

Impfstoff vorhanden

Marke "Bildung" und hilft gegen Klimawandel.

Mein Graz
9
22
Lesenswert?

@Plantago

Es gibt Kommentare bei denen ich das Gefühl habe, dass Corona nicht nur die Lunge angreift.

Natürlich bezieht sich das NICHT auf hier stehende Postings oder User.
🤣

Plantago
3
2
Lesenswert?

Immer schön, wenn bei einem Fußballmatch

nicht der Ball sondern das Schienbein des Gegners gespielt wird, nicht wahr?

Stony8762
27
40
Lesenswert?

---

1.Impfungen ablehnen und bei einer Erkrankung allen anderen die Schuld geben, nur nicht sich selbst!
2.Da mit einem sicheren Impfstoff für die Wintersaison 20/21 nicht zu rechnen ist, halte ich solche Umfragen für verfrüht.
Grundsätzlich ist ein kleiner Nadelstich gegen einer evt. wochenlangen Beatmung gefolgt von einer langen Reha-Zeit klar und deutlich zu bevorzugen!

GanzObjektivGesehen
14
22
Lesenswert?

wenn jemand die Möglichkeit hat...

...sich und andere zu schützen und sich willentlich dagegen entscheidet, dann soll er oder Sie selbst für die Folgekosten aufkommen. Motorradfahrer ohne Schutzausrüstung, Halbschutouristen oder Impfgegner. Um nur einige zu nennen.

Wer mit dem Argument kommt, die Pharmafirmen seien die Profiteure, dem entgegne ich: Die Brauereien verkaufen euch auch keinen Alkohol weil ihr durstig seid, die wollen einfach nur Geld verdienen. Und das gilt für den größten Teil derer, die Waren oder Dienstleistungen anbieten......

samro
24
30
Lesenswert?

reha

und wir wissen noch gar nicht wie lange die reha fuer fuer viele sein wird.
gibt jetzt schon genug, die seit beginn der infektion noch immer nicht genesen sind.
man kann allen nur alles gute wuenschen damit sie bald wieder ganz gesund werden.
und den verharmlosern dass sie bald mitdenken.