AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ohne Mundschutz500 Menschen bei FPÖ-Demo am Wiener Heldenplatz

Die FPÖ Wien hat am Mittwochnachmittag auf dem Heldenplatz gegen die Corona-Politik der Bundesregierung demonstriert. Dem Aufruf kamen laut Polizei rund 500 Personen nach.

Die Demonstration am Wiener Heldenplatz
Die Demonstration am Wiener Heldenplatz © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Den Abstand hielten die Besucher dank auf dem Boden fixierten Babyelefanten aus Karton durchaus ein, allerdings trug kaum jemand einen Nasen-Mund-Schutz bzw. eine "Regierungsburka", wie Parteichef Dominik Nepp diesen titulierte. Laut Polizei haben sich rund 500 Personen am Heldenplatz eingefunden - die FPÖ sprach von 1.500 Menschen - um ihrem Unmut über die türkis-grüne Bundesregierung und die viel zitierte "neue Normalität" kund zu tun. Auf Plakaten war beispielsweise zu lesen: "Freiheit für Österreich" oder "Aus mit dem Spuk. Masken weg." Neben freiheitlichen Stadtpolitikern mischten sich auch der Wien-Wahlkampfleiter und FPÖ-Delegationsleiter im EU-Parlament, Harald Vilimsky, sowie Generalsekretär Michael Schnedlitz unter die Zuhörer.

In seiner rund 15-minütigen Rede holte Nepp zu einem Rundumschlag gegen die türkis-grüne Bundesregierung und deren aus FPÖ-Sicht überzogenen Maßnahmen bis hin zur Laschheit der EU aus. Die heutigen Protestkundgebung sei ein "Akt der staatsbürgerlichen Notwehr", stellte er eingangs klar. "Stoppen wir gemeinsam den Corona-Wahnsinn!", forderte er seine Zuhörer auf. In Österreich würden die "Grundregeln unseres Rechtsstaates missbraucht werden": "Der Rechtsstaat wurde mit Füßen getreten." Durch die überzogenen Maßnahmen der türkis-grünen Bundesregierung wären Wohlstand, Wirtschaft und Existenzen zerstört worden. Als widerwärtig empfand Nepp etwa auch, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) versucht habe, die Generationen zu spalten: Kleine "Enkerl" seien zu "Todesengerl" degradiert worden, die die Großeltern umbringen, polterte er.

Auch Johann Gudenus war auf der Demonstration
Auch Johann Gudenus war auf der Demonstration Foto © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Auch mit dem Mund-Nasen-Schutz kann sich Nepp nicht anfreunden, wobei er im Laufe seiner Rede versicherte, das Coronavirus nicht verharmlosen zu wollen. Für ihn sei die Maske eine "Regierungsburka", und die Vorgabe des Tragens ein "Masken-Kasperltheater". Dabei verwies er auf Experten, die das Tragen als unnötig befunden hätten. Die Rede des freiheitlichen Parteiobmanns strotzte nur so von verbalen Anwürfen - Kurz sei etwa ein "Totengräber" und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) habe es mit seinem Flex-Sager "komplett den Vogel rausgehaut". Dem Publikum gefiel, was es hört und skandierte während der Kundgebung mehrmals "Kurz muss weg".

Keine freundlichen Worte fand Nepp auch für die Teilnehmer einer Gegendemonstration, die in einiger Entfernung, aber doch in Sicht- und Hörweite beim Äußeren Burgtor ihren Unmut über die FPÖ-Veranstaltung kund taten. "Bei uns wird Körperpflege und Hygiene groß geschrieben, dort hält man freiwillig den Mindestabstand", war einer der Seitenhiebe gegen die "Berufsdemonstranten". Laut Polizei nahmen an dieser Gegenveranstaltung rund 150 Personen teil. Die friedlichen Demonstranten begrüßten die FPÖ mit dem Sommerhit "We're going to Ibiza". Passend dazu war auch der ehemalige geschäftsführende Klubobmann der FPÖ, Johann Gudenus, bei der Veranstaltung zu sehen.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

crawler
3
16
Lesenswert?

Wie hat es

der Weltärztepräsidert zutreffend beschrieben: "Wir leben in einer Diktatur der Schreihälse" (besser gesagt von ahnungslosen Schreihälsen), denen nur das eigene Ego am wichtigsten ist. Besser kann man die Akteure nicht bezeichnen.

Antworten
jg4186
2
14
Lesenswert?

Intelligenzbefreite

Das ist wirklich eine klare Sprache, Kompliment. Es waren ja auch blaue Politiker, die diesen "Virus mangelnder Intelligenz und Reife" öffentlich zum Ausdruck gebracht haben - ihre Anhänger folgen dann auf der Straße. Ich muss und kann akzeptieren, dass Menschen mangelnder Intelligenz und Reife auch ihre Vertreter im Parlament haben; nur in Regierungsverantwortung sollte man Menschen nicht lassen, deren Horizont nicht über das Bierglas im Bierzelt hinausreicht.

Antworten
Bier E
1
31
Lesenswert?

Das ist die FPÖ

…. Die Aktionen der FPÖ zeigen, dass die Partei tatsächlich niemals regierungstauglich ist und wird, denn die Partei ist einfach nicht in der Lage Verantwortung und Sicherheit zu leben. Außer Hetze nichts da.

Antworten
janoschfreak
3
25
Lesenswert?

Eine Liga

FPÖ —- GTI-Volk —- Raser
Abstoßend

Antworten
perchthaler
8
33
Lesenswert?

Traurig, wie manche Menschen reagieren.

Auf so einen Kommentar kann man nur den Kopf schütteln.
Anscheinend wäre es Ihnen egal, wenn Sie 10 Tage mit 40 Grad Fieber im Spital liegen und bei jedem Atemzug denken, hoffentlich habe ich genug Luft. Das geht aber nicht auf Manipulation hin, sondern ist die Tatsache.

Antworten
unfassbar
0
0
Lesenswert?

Realitätsverweigerer

Pur, leider!

Antworten
Pichler Kerstin
76
22
Lesenswert?

Kritisches denken verlernt?

Die wissenschaftlichen Daten haben längst bewiesen, dass wir es mit einem Infekt zu tun haben, der keinen Lockdown rechtfertigt, weil er viel harmloser ist als prophezeit. Dennoch hält man an den amateurhaften Aussagen der Politiker fest.

Ich bin überzeugt, daß man versucht uns zu manipulieren und uns in eine gewisse Richtung drängen will. Viele getroffenen Maßnahmen sind nicht rational oder logisch erklärbar. Ich erschrecke über das Verhalten vieler intelligenter Menschen, die diesen kollektiven Selbstmord mitmachen und die Politiker mit der höchsten Zustimmung auch noch belohnen.

Man kann leider keinen Menschen zum selbstständigen recherchieren bzw. denken zwingen. Es ist doch viel einfacher den ORF bzw. die Krone oder die kleine Zeitung zu lesen. Wenn sich die Menschen die Vergangene Geschichte anschauen würden, dann würden sie erschreckende Parallelen erkennen. Sprich Massenpsychologie , Schweinegrippe, große Depression 1929, 1984 usw.

Antworten
unfassbar
0
2
Lesenswert?

Auf Ihren Kommentar gibts nur einfach

UNFASSBAR!

Antworten
Pelikan22
6
10
Lesenswert?

Haben sie schon reserviert?

Ich meine, in einem Massengrab am Zentralfriedhof?

Antworten
bluebellwoods
3
21
Lesenswert?

Welche seriösen Quellen

haben bewiesen, dass die bisherigen Maßnahmen sinnlos waren? Wodurch meinen Sie, wäre denn das Virus einzudämmen? Durch Singen und Klatschen? Abwarten und Tee trinken? Weitermachen wie bisher?

Antworten
jaenner61
2
10
Lesenswert?

also ich bin jahrgang 1961

habe also das jahr 1984 voll bewusst erlebt. aber die große drepresdoon ist da irgendwie an mir vorbeigegangen. was war da genau?

Antworten
MoritzderKater
14
46
Lesenswert?

Und SIE haben den Stein der Weisen gefunden?

Wie glauben Sie denn, dass der Virus wieder verschwindet? Von selbst, weil er nicht mehr mag?
Oder haben die Maßnahmen Platz gegriffen?
Die Regierungsmitglieder werden von Experten beraten, denn sie können nur vermitteln, sonst müssten wir ja Virologen und Epidemiologen, Allg. Mediziner an der Spitze im Parlament sitzen haben.
Wovor haben Sie denn Angst?

Antworten
Pichler Kerstin
49
17
Lesenswert?

Re

So wie es aussieht wie jeder Grippevirus (Sommer, saisonal) oder Glauben sie die Infektionen sind durch die Maßnahmen zurück gegangen? Folge dessen wie sich die Menschen zur Zeit verhalten müssten die Infektionen ja massenhaft ansteigen?! Ich persönlich habe vor dem Wirtschaftlichen schaden Angst, an dem noch mehrere Generationen zu „Knappern“ haben. Thema Kapitalismus.

Ach ja sorry, oute mich als Verschwörungstheoretiker.
Kann ihnen nur die Videos von Dr. Raphael Bonelli „Corona aktuell“ empfehlen. Vielleicht wird ihnen dann auch einiges klar.

Antworten
uras
10
3
Lesenswert?

wenn es nur mehr solche leute gebe!

wie sie frau pichler, ich hoffe die leute fangen an aufzuwachen!

Antworten
unfassbar
0
0
Lesenswert?

Dann

GOTT BEHÜTE!

Antworten
JL55
5
27
Lesenswert?

Ihr Kommentar hat etwas Gefährliches:

Ein Beispiel: Ein insulinpflichtiger Diabetes Typ 1 Patient spritzt Insulin und erreicht normnahe Blutzuckerwerte. Aufgrund dieser BZ-Werte im Normbereich, käme ein Arzt auf die verhängnisvolle Idee, das Insulin abzusetzen...Dieser Mensch wäre in tödlicher Gefahr...
So kommt mir Ihre Recherche vor...!
Gott sei Dank leben wir im 21. Jahrhundert und",genießen" fortschrittliche Erkenntnisse auf vielen Gebieten - einschließlich der Medizin . Auch wenn es derzeit keine adäquate Therapie gegen dieses Virus gibt, verhindern hygienische Anordnungen eine gefährliche Ausbreitung in vielen Ländern... In GB, Brasilien, USA, Russland,... "tobt" sich diese Infektionswelle noch aus, und dies bei hohen Erkrankungszahlen... Meinen Sie im Ernst, dieses Risiko hätte Österreich tatsächlich eingehen sollen... Die Aggressivität des COVID-19 Virus zeigt sich derzeit auch in zwei österreichischen Post-Verteilerzentren...die Belegschaften sind in großer Anzahl binnen weniger Tage erkrankt und Bundesheersoldaten müssen einspringen, um die Paketzustellung im Land wieder zu ermöglichen... Dieses Virus den Grippeviren gleichzusetzen oder noch schlimmer, es zu verharmlosen, empfinde ich als fahrlässig. Schon das bisherige Wissen zeigt, dass die Gefährlichkeit dieses Erregers darin liegt, dass eine Übertragung in zahlreichen Fällen ohne Krankheitszeichen des Überträgers passiert.... Ich wünsche Ihnen, dass Sie daran arbeiten, eher dem Schmied als dem "Schmiedl" zu vertrauen...

Antworten
X22
3
17
Lesenswert?

Könnens die große Depression 1984 etwas näher erläutern

Antworten
Ifrogmi
8
31
Lesenswert?

Also wenn ich mir das wahlverhalten...

... Von hauptsächlich männern aus der gefährdeten Gruppe meines umfelds ansehe, dann muss ich feststellen, dass die fpö im dezimieren ihrer wählerstimmen auch bei covid äusserst konsequent vorgeht.

Antworten
Musicjunkie
6
30
Lesenswert?

Wenn Intelligenz ansteckend wäre, dann wäre ich allerdings auch gegen eine Maskenpflicht. 😉

--

Antworten
mobile49
0
34
Lesenswert?

@musicjunkie

dann wäre ja auch die dummheit ansteckend
ich wäre dann für ganzkörperverhüllung
;-))

Antworten
uras
171
26
Lesenswert?

!

wacht endlich auf, hier geht es nicht um irgendeine partei, hier geht es darum das der virus als vorsatz verwendet wird uns alle mundtot zu machen, uns zu überwachen und uns mit einer massenimpfung zu beglücken😒

Antworten
Pelikan22
2
10
Lesenswert?

Du musst ja nicht!

Aber bitte wandere nach Schweden oder Brasilien aus. In Brasilien ist der Kaffee köstlich und du kannst bei 42 Grad Fieber so richtig Samba tanzen und in Schweden, ja da kannst von unten die Mittsommernachtssonne genießen! Skal!

Antworten
uras
7
2
Lesenswert?

denk nach!

pelikan du gehörst zu diesen leuten die alles glauben was die massenmedien verbreiten. ich habe keine angst vor dem virus, meine sorge besteht das die wirtschaft komplett zusammen bricht. du wirst noch sn meine worte denken,sei gegrüßt!

Antworten
MoritzderKater
10
16
Lesenswert?

Noch blöder geht immer!!!

Sie liefern den Beweis.

Antworten
mobile49
5
57
Lesenswert?

@uras

im steirischen heißt "urassen" so viel wie "extremes verschwenden"

es gibt noch lange keine impfung gegen dieses virus , also kann noch lange nicht einmal von einer einzelnen impfung die rede sein . ausserdem benötigt dann die herstellung dieser impfung (falls es eine gibt) auch noch geraume zeit und diese impfung will dann die gesamte welt !
hier gibt es keine wundersame fisch-äh - wirkstoffvermehrung und schon gar keine impfpflicht-genausowenig wie täglich 15.000 tests in österreich

also verschwende nicht deine zeit mit solch wirrem zeug

Antworten
limbo17
10
48
Lesenswert?

Na ja irgendwie müssen die

ja die jetzt fehlenden Chemtrails, mangels stattfindender Flüge, ersetzen!
Wie sollten die denn sonst die Weltherrschaft erlangen!
Ironie aus!!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 70