AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Abseits der PisteSkitourengehen boomt: Jetzt werden Rufe nach Verboten laut

Tourengehen boomt. Damit nehmen aber auch Konflikte um Routenwahl und die Nutzung von Skipisten zu.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Skifahren ohne Pisten- und Liftinfrastruktur in der „freien Wildbahn“: Das Tourengehen wird immer beliebter. Lenkungsmaßnahmen werden notwendig
Skifahren ohne Pisten- und Liftinfrastruktur in der „freien Wildbahn“ © AP
 

An schönen Wochenenden ist es vorbei mit der Einsamkeit. Bis zu 200 Pkw stehen dann am Parkplatz in Johnsbach im steirischen Nationalpark Gesäuse. Die Autos gehören Bewegungshungrigen, die die unberührte Natur für Skitouren nützen. Es sind Gratwanderungen zwischen Sport, Tourismus und Natur.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wasloswerden
11
13
Lesenswert?

Bravo und...

...umsetzen! Überall sind Gebühren üblich. Zudem klare Verbote aussprechen wo Mensch, Natur oder Tiere gefährdet sind!

Antworten
tannenbaum
11
10
Lesenswert?

Es

wird höchste Zeit, dass zu diesem Thema klare Regeln geschaffen werden! Es sollte nicht so ausarten wie im Sommertourismus, wo praktisch jeder Grundbesitzer seine eigenen Regeln bestimmen kann! Selbst jene Bauern, welche irgendwelche Weiderechte auf öffentlichen Almen besitzen, führen sich manchmal auf, als wären wir noch in der Monarchie!

Antworten
zyni
35
10
Lesenswert?

Es geht nur ums Abzocken,

.....

Antworten
heku49
4
26
Lesenswert?

NEIN.....

Es geht auch um den Schutz von Naturschutzgebieten, Quellschutzgebieten, und darum, den Individualtourismus einzudämmen!

Antworten
Mein Graz
2
31
Lesenswert?

@zyni

Nein.
Es geht um Schutz der Natur vor Menschen, die sich nicht an Regeln halten.
Es geht darum, dass Parkplätze und Pisten instand gehalten werden müssen und es Leute gibt, die das ohne dazu beizutragen nutzen wollen.

Antworten
Amadeus005
14
22
Lesenswert?

Parkgebühren

Im übrigen würde ich in Schugebieten 20€ Parkgebühr pro Tag einführen. Entspricht dem von Städten und dafür Liftkarten um 10€ billiger machen. Fördert Familien und umweltschonendes Car-Pooling. Bei Egoisten wird es teurer. Für Paare bleibt es gleich.

Antworten
Amadeus005
4
19
Lesenswert?

Hausverstand?

Liftbetreiber haften nur für markierte Pisten und DÜRFEN Freigelände sperren, wenn durch Schifahrer in dem Bereich Pisten oder Lifte gefährdet werden KÖNNTEN. Strafrahmen unabhängig von Schneelage und Witterung ab 10000€.
Was die Tourengeher dann wo anders machen ist eine Frage des Grundbesitzers ob er Wanderer, Tourengeher oder sonst was erlaubt. Ein Schild mit Totenkopf kann man ja öfters einmal anbringen. Ist halt nicht wie beim Computerspiel, dass man weitere Leben nachkaufen kann.

Antworten