Festival der AnsteckungenCluster der Unvernunft: Austria goes Zrce, Corona goes Austria

Der tägliche Kommentar aus der Chefredaktion.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hubert Patterer
Hubert Patterer © Kleine Zeitung
 

Muss man die Unvernunft gendern, wenn beim Anblick der Bilder ohnehin evident ist, dass sie männlich wie weiblich ist?

Knapp 20.000 junge Österreicher folgten der Einladung österreichischer Veranstalter auf eine Insel nach Kroatien und baten das Delta-Virus, gewissermaßen als körpernahe Dienstleistung, ein paar Tage und Nächte zum Tanz, und dieses Virus lässt sich, wie man weiß, nicht lange bitten. Der Tanz ist sein Businessmodell.

Man sieht die Aufnahmen und die dichtgedrängten Menschenmassen und glaubt es nicht. Austria goes Zrce, Corona goes Austria: creative writing, der stärkste Texteinstieg der heutigen Ausgabe, Seite 12.

In den Internet-Foren kann man dazu den Stehsatz lesen: „Die Jungen sollen endlich wieder jung sein und feiern dürfen. Wo sie es doch besonders schwer gehabt haben.“

Kann man bitte den Jungen bei aller Empathie für sie auch sagen, dass Jungsein in einer Pandemie, mitten im Anschwellen einer neuerlichen Infektionswelle, nicht die Abwesenheit von Vernunft und den „tagelangen Austausch von Körperflüssigkeiten unter Zufallsbekanntschaften“ (Der Standard) und auch nicht die „wilde Konfiguration von unnachvollziehbaren Wohngemeinschaften“ (Kleine Zeitung) bedeuten sollte? Und darf man sie bei allem Verständnis für Erlittenes daran erinnern, dass sie nicht die Einzigen waren, die eine schwere Zeit durchgemacht haben? Dass es viele gibt, die eine noch viel schwerere hatten und nicht nur ihre Rituale und gemeinsamen Wochenenden zum Abhängen verloren, sondern ihre wirtschaftliche Existenz, sodass sie sich eine Massenparty im Ausland gar nicht mehr leisten können?

Die Fragen darf man stellen, weil es heißt, dass die Massenfete im „Ibiza Kroatiens“ eine Art verspätete Maturafeier war. Die meisten waren also angeblich nicht nur 3-G-geprüft, sondern auch reifegeprüft. Man sieht: Tests müssen nicht immer zuverlässig sein. Manchmal sind sie nicht einmal ein Richtwert.

Der Veranstalter gibt sich im Fernsehen schwer irritiert und überrascht von den importierten Wucherungen, denn man habe schließlich alle österreichischen Regeln übererfüllt, obwohl man bekanntlich gar nicht in Österreich gewesen sei.

Kommentare (35)
chatrouge
0
2
Lesenswert?

Das Wunder von Schladnitz

Die Lokalredaktion Leoben der Kleinen Zeitung berichtet heute, dass es laut BH beim 3-tägigen Musikfestival im VAZ Schladnitz zu keiner einzigen Infektion unter den hunderten Besuchern aus ganz Europa gekommen ist.
Toll, wäre da nicht die Erinnerung an Ischgl und die damalige Reaktion der Behörden auf Meldungen aus Island.

Patriot
5
24
Lesenswert?

Die heutige Matura hat nicht mehr viel Bedeutung!

Deshalb veranstalten die Unis auch Eignungsprüfungen für viele Studienrichtungen.

Gartenfuchs22
4
74
Lesenswert?

treffendst auf den Punkt gebracht....

....danke für die treffende Darstellung des Grundproblems - hervorragend süffisant und gleichzeitig humorvoll ( Wiener Fußball 😂)...

andy379
37
18
Lesenswert?

Das Virus kommt mit dem Auto vom Ausland herein!☝️☝️☝️

Wissen wir dank St. Sebastian seit dem Vorjahr

future4you
4
97
Lesenswert?

Corona hat weder was mit alt und jung zu tun,

sondern ausschließlich was mit Hausverstand, Vernunft und Verantwortung für dir eigene Gesundheit und die meiner Mitmenschen!

lucie24
67
16
Lesenswert?

War ja klar, dass die Zahlen

nach der Aufhebung vieler Maßnahmen steigen. Das ist wohl in Kauf zu nehmen. Der Endlos-Lockdown davor hat auch viele (gesundheitliche) Opfer gefordert.

MuskeTiere4
3
74
Lesenswert?

Olympisch gesprochen: dieser Kommentar ist ein Eagle

Es gibt derzeit in der Debatte um ansteigenden Infektionszahlen nach organisierter Grossfeier im beliebten Urlaubsland Kroatien immer ein Lamento, nämlich, dass die heutige Jugend um dieselbe für immer und ewig umfallen würde. Wie war es mit der Elterngeneration, die ihre Jugend in den 80er Jahren erlebten? Das neue AIDS-Virus wurde unweigerlich zur fürchterlichen "Spaßbremse" ohne sofortiges Gegenmittel im ersten Jahr des Auftretens! Dazu kam 1986 die Verstrahlung von Spielplätzen und Lebensmitteln für unvorstellbar lange Zeit. In dieser Generation gibt es die Neigung die eigene nicht ungetrübte Jugend der heutigen um jeden Preis ersparen zu wollen. Es hat tatsächlich für jede Generation Jugendlicher irgendeine Beeinträchtigung gegeben. Die heutige hat nun die Herausforderung bekommen ihren eigenen Umgang damit zu finden! Braucht es da tatsächlich vorgefertigte , durchkommerzialisierte Abfeierangebote ohne die eigene und verantwortliche Mitgestaltung durch die Jugendlichen selbst?

Morpheus17
94
16
Lesenswert?

Wieviele der Junge landen im Krankenhaus bzw. sterben?

Geh einmal davon aus, dass beim Großteil die Krankeit harmlos verlaufen wird. Dies AGES Daten bezüglich der Sterblichkeit im Alter bis 30, geht gegen 0. Dh. eine Bevölkerungsgruppe die defakto kein Risiko hat, wird da am Pranger gestellt. Und ansteckend können auch Geimpfte sein. Die Situation derzeit ist ziemlich klar. Alle die sich impfen wollen, können sich impfen und die anderen haben ein Risiko, dass jeder für sich entscheiden kann. Die psychischen Schäden durch Lockdowns sind aus meiner Sicht in dieser Altersgruppe größer als die Folgen einer Coronaansteckung.

Mein Graz
10
88
Lesenswert?

@Morpheus17

Geht es tatsächlich darum, wie viele Menschen ins Krankenhaus müssen bzw. sterben?
Geht es nicht auch darum, dass gerade junge Menschen lange an der Arbeitsstelle ausfallen und dadurch wirtschaftlicher Schaden entsteht?
Und geht es nicht auch um Long Covid, das v.a. junge Menschen betrifft?

Zwischen Leben und Sterben gibt es auch noch andere Befindlichkeiten, denen Beachtung geschenkt werden sollten.

Morpheus17
67
13
Lesenswert?

@MeinGraz

in meinem bescheidenen Betrieb haben mir die Krankenstände aufgrund der Impfungen der Mitarbeiter mehr Geld gekostete als die Covid Erkrankung einer Mitarbeiterin. Und für die angeblich hohe Anzahl von long Covid bei Jugendlichen fehlen konkrete Zahlen, um zu glauben, dass es sich hier nicht um Propaganda handelt. Vielleicht hat die tws Antriebslosigkeit junger Menschen eher psychische Ursachen. Bei mir haben in der Corona Zeit 3 Mitarbeiter gekündigt, die geistig eine Endzeitstimmung verkörpert haben … mit knapp über 20 weinend in mein Büro stehend, weil Corona uns alle töten wird. Dein angeführter Bereich zwischen Leben und Sterben ... halblebend? halbtot? ... ist mir zu philosophisch.

Mein Graz
10
51
Lesenswert?

@Morpheus17

Ich wage deine Behauptung bzgl. Krankenstände anzuzweifeln. Bei uns in der Familie sind ALLE geimpft, KEINER hatte eine Impfreaktion, die auch nur einen einzigen Tag zu Hause nötig gemacht hätte.

Für die Anzahl von Long Covid habe ich vor einigen Tagen schon Zahlen geliefert die beweisen, dass gerade junge Menschen davon betroffen sind. Also auch diese Behauptung hält keiner gründlichen Nachforschung stand.

Long Covid macht sich nicht nur in physischen, sondern auch in psychischen Symptomen bemerkbar, also wie kommst du darauf, dass das an der "Antriebslosigkeit junger Menschen" liegt und nicht an den Spätfolgen des Virus?

Befindlichkeiten, nicht Bereich - also würde ich vorschlagen, du liest was da steht.

Jelineck
5
73
Lesenswert?

Klimakrise

Wie soll eine Gesellschaft, die die derzeitigen Einschränkungen nicht mehr ertragen will, die Welt für ihre Nachkommen bewahren?

DergeerderteSteirer
2
42
Lesenswert?

Ein absolut guter und richtiger Vergleich @Jelineck, ........


wenn gewisse unfähig bzw. ignorant süchtig sind und nicht mal diese Situation auf die Reihe bekommen wie wollen sie das auf die Reihe bekommen was zwecks des Klimas noch ansteht oder noch auf die Menschheit zukommen wird !!

Kariernst
12
59
Lesenswert?

Sehr guter Kommentar

Wichtig ist medienwirksam die Grenzen wegen der Flüchtlinge zu kontrollieren doch wenn man aus dem Urlaub nach nach Hause fährt gibt es keine Kontrollen nicht einmal stichprobenweise, das ist purer Populismus und die türkisen Trolle sind zufrieden gestellt. Bin selbst aus Italien am Dienstag eingereist nach 5 tagen Urlaub Null Kontrolle .
Und der Satz den Jugendlichen wurde etwas gestohlen der har schon einen langen weißen Bart, der Jugend wurde nichts gestohlen den meisten zumindest, denn die haben privat gefeiert oder in Scheuen oder Schuppen viele sind verantwortungslos fordern immer wieder doch sind nicht bereit einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten.
Die Jammerei wegen entstehender Staus bei der Einreise ist eine billige Ausrede niemand wird gezwungen in den Urlaub zu fahren und die Regeln für die Einreise sind ohnehin schon im Vorfeld bekannt, jammern das ist für viele das einzige das sie tun und immer nur jammern nur keinen aktiven Beitrag für die Gemeinschaft leisten.

reschloff
54
13
Lesenswert?

Morgen ist der letzte Tag ...

....nach beinahe 50 Jahren Abo.
Und das ist gut so!
Und genau derartige unnötige Hinhacker wie der letzte Absatz bestätigen meine Entscheidung.
Die Schlagzeilen über endlos lange Staus bei der Einreise wären bei peniblen Kontrollen balkendick gewesen.
Eigenverantwortung sollen andere übernehmen. .

DannyHanny
3
22
Lesenswert?

Reschloff

Viel Glück für Sie und den Wiener Fussball, nehme nicht an, das Sie ein Problem mit unserer tollen Ruderin haben!

VH7F
49
18
Lesenswert?

Es wird Zeit, sich mit Corona anzufreunden

Es ist gekommen, um zu bleiben. Dia Alten und Schwachen und wer es sonst noch will, können sich impfen bzw. haben sich geimpft. Es wird Zeit alles aufzusperren, wie in England. Sonst werden wir damit nie fertig (siehe Australien).

dude
19
84
Lesenswert?

Vielen Dank, Herr Patterer, für diesen Kommentar!

Sie treffen den Nagel auf den Kopf!

seinerwe
13
58
Lesenswert?

Zu erwarten

Das verstärkte Auftreten war zu erwarten. Der Veranstalter soll mithaften und für den Schaden in Ö auch mitaufkommen.

Amadeus005
6
46
Lesenswert?

Super Artikel

Die Krönung ist der süffisante Kommentar zum Wiener Fußball. 😀

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
71
21
Lesenswert?

Kann man den ALTEN, die für jugendliche Bedürfnisse solche seriösen Begriffe finden

bitte sagen, dass es eine Impfung gibt, die vor schwerer Krankheit und Spitalsaufenthalt schützt? Es darf nicht mehr drum gehen, den jungen Menschen auf unbestimmte (und das ist das schlimme) Zeit ihr Leben zu verbieten (da tut man sich als Alter, mit der Jugend hinter sich, relativ leicht). Es gibt einen wirksamen Schutz - wenn der nicht wahrgenommen wird, darf man nicht die Jungen dafür bestrafen - wie gestört ist das denn ??

Amadeus005
10
16
Lesenswert?

Stimme prinzipiell zu

Aber es gibt noch die U12 Gruppe, für das es keine Impfung gibt. Dafür aber Erkrankung und vor allem “Long-Corona”

DergeerderteSteirer
6
40
Lesenswert?

Wie wäre es denn mit dem flexiblen anpassen mit Hirn und Verstand an die Gegebenheiten,........


das sich wieder mit verantwortungsvolle Verhalten zum besseren entwickelt steht fest, jedoch wenn ein suchtartiges "must have" die richtige Handlungen, die menschlichen Denkweisen ignorant blockiert dann sind solch Ergebnisse vorprogrammiert und voraussehbar!!

Es ist im Leben nichts wichtiger als die Gesundheit, wenn das nicht in die Denkweisen und ins Gedankengut vorgedrungen ist dann wird es auch immer wieder vorkommen das da und dort die Virenschleuder das Unwesen treiben wird!!
Darum einige Zeit am Boden bleiben, mit Verantwortung und Demut!!

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
35
10
Lesenswert?

Wie wäre es denn mit dem flexiblen anpassen mit Hirn und Verstand an die Gegebenheiten,........

Korrekt - das sagen Sie bitte jenen 100.000en Senioren, die die Impfung für sich nicht als nötig erachten. Und nicht den Jugendlichen, für die die Krankheit so gut wie ungefährlich ist.
Wie kommt eine ganze Generation dazu, sich über Jahre einzuschränken, weil es eine andere Generation nicht für nötig erachtet sich zu schützen? Sie müssen sich ja auch nicht schützen, ist jedem sein eigenes Bier, warum man sich gegen die Impfung entscheidet. Aber dann wieder bei den Jungen ansetzen ist schlicht falsch. Schon wieder spaltet man...

Jelineck
0
6
Lesenswert?

Wieso

entweder oder?

DergeerderteSteirer
10
28
Lesenswert?

"Wie kommt eine ganze Generation dazu, sich über Jahre einzuschränken"


Ich empfinde es allgemein nicht als Einschränkung, für mich ist es schlicht und einfach die nötige Anpassung an den Zahn der Zeit!!
Es zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten, jedoch leben gewisse ältere Sturschädel es so vor ohne jedwede Vorbildwirkung für die nachwachsende Generation, eben auch ein trauriger und leidiger Fakt!!

 
Kommentare 1-26 von 35