Kann ich meinen Hund an den Strand mitnehmen?
THOMAS NEMETH: Ja, Hunde kann man mit an den Strand nehmen. Man sollte aber ein paar Dinge beachten, um für einen entspannten Sommertag für Hund und Herrchen zu sorgen. Salz, Sonne und Sand können nämlich eine gefährliche und schmerzhafte Kombination darstellen. Es ist mit Schmirgelpapier zu vergleichen.

Worauf muss genau geachtet werden?
Vor allem das Abduschen nach dem Baden im Meer ist wichtig, eigentlich unumgänglich. Ideal wäre eine kurze Dusche mit lauwarmen und salzfreien Wasser. Bitte immer daran denken, dass auch zwischen den Zehen Salzreste sein können. Diese gilt es ebenso zu entfernen. Sand, wenn er in die Augen gelangt, kann hingegen eine Bindehautentzündung provozieren. Ich empfehle immer, die Augen mit einem feuchten Tuch zu reinigen. Schatten und ausreichend Trinkwasser sind sowieso ein Muss.

Gibt es noch etwas zu beachten?
Der Weg zum Strand kann mitunter gefährlich sein. Denken Sie bitte immer daran, dass Asphalt sehr heiß sein kann und sich Ihr Liebling Verletzungen an den Pfoten zuziehen kann.

Tierarzt Thomas Nemeth ordiniert in Zeltweg
Tierarzt Thomas Nemeth ordiniert in Zeltweg
© Martina Pachernegg