Impfmythen erklärtKann die Covid-Impfung meine Menstruation beeinflussen?

Es ist möglich, dass sich, als Reaktion auf die Impfung, der weiblich Zyklus verändert. Doch die Veränderung sollte nur von kurzer Dauer sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Menstruation, Impfung
Der weibliche Zyklus wird durch unterschiedlichste Faktoren beeinflusst © (c) alexmia - stock.adobe.com
 

Dass die Covid-Schutzimpfung nicht unfruchtbar macht, haben wir an anderer Stelle schon besprochen. Jedoch gibt es einen weiteren Impfmythos, der speziell Frauen betrifft. Denn zahlreiche Frauen berichten, dass sich ihr Zyklus durch die Impfung verändert hat. Man liest und hört Berichte, wonach sich der Zyklus verlängert - oder auch verkürzt. Manche erleben auch, dass sich die Regelstärke verändert. 

Kommentare (2)
welean
2
13
Lesenswert?

Somit ist das kein Impfmythos

Die Impfung kann die Menstruation beeinflussen und tut es auch. Was daran ein Mythos sein soll, erschließt sich mir nicht. Kann die Kleine Zeitung wieder seriöser werden bitte?

Ba.Ge.
1
5
Lesenswert?

Bereits bekannt.

Dass sich nach der Impfung die Periode verschieben kann, weiß man (wissen Frauen) bereits seit einem Jahr.
Ist das der kz bisher ehrlich entgangen? 🤔