Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Experte Herwig Kollaritsch"Ohne Impfung stehen wir dem Virus nackt gegenüber"

Impfen gegen Covid-19 oder nicht? Eine Entscheidungshilfe in Buchform legt der Impfexperte Herwig Kollaritsch vor und sagt: Bei hoher Impfakzeptanz können wir im nächsten Herbst ein "einigermaßen normales Leben führen".

Impfen gegen Covid-19 oder nicht?
Impfen gegen Covid-19 oder nicht? © (c) AFP (ROBYN BECK)
 

Ihr Buch trägt den Untertitel: Tipps für die persönliche Impfentscheidung. Wie persönlich kann die Entscheidung sein, schließlich ist Impfen immer auch ein sozialer Akt – in diesem Fall geht es um nichts weniger als darum, eine Pandemie zu beenden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Isidor9
17
5
Lesenswert?

Behäbiger " Sonderbeauftragter"

Wie ich es befürchtet habe, jetzt gibt es auf einmal nicht genügend Impfstoff, so wie bei der Grippeimpfung auf die ich noch immer warte. Der Herr "Sonderbeauftragte" im Gesundheitsministerium hat sich offenbar von den EU -Bürokraten abschasseln lassen im Klartext ,er konnte sich nicht durchsetzen, dass es genügend Impfstoff für Österreich gibt. Jetzt nur die Leute im Altersheim zu.impfen ist lächerlich. Dem Herrn Beauftragten gehört eine dynamische Managerin beigestellt . Er ist völlig überfordert ,scheint mir.

calcit
2
8
Lesenswert?

Natürlich...

...sie kennen sich aus.

Starfox
33
83
Lesenswert?

Impfung? Na klar

Sobald ich die Möglichkeit habe, werde ich mich Impfen lassen. Jeder der das nicht tut ist ein Egoist, schadet massiv der Wirtschaft und ist mitverantwortlich das wir noch länger in dieser schwierigen Lockdownsituation sind. Das Virus durchlaufen lassen ist KEINE Option. Wir standen kurz vor dem Medizinischen Kollaps und das bei 5% erkrankter in der Bevölkerung. Nicht auszudenken was da los ist wenn das Virus sich unkontrolliert ausbreiten kann. Was wäre denn Eure Lösung liebe Impfgegner?

Isidor9
10
11
Lesenswert?

Keine

Die Tschapperln haben keine Antwort. Aber ich bin ja insgeheim nicht unglücklich, dass sich anfänglich nicht viele impfen lassen wollen. Denn da bleibt für die Vernünftigen mehr übrig,weil der Herr "Sonderbeauftragte" war eh nicht fähig genug für uns von der EU zu ergattern.

Starfox
18
27
Lesenswert?

Keine Lösung?

Nur Daumen runter? Hab's mir eh schon gedacht.

Balrog206
20
8
Lesenswert?

Du

Kurz vor dem Koloss ! Im März wurde bei uns ein Reha Zentrum leer gemacht für den Fall des Falles ! Warum jetzt nicht wenn der Kollapse u triage schon so nah waren wie du schreibst ! Aber Tabletten gegen Angstzustände könnten auch helfen !

mgutsche
37
29
Lesenswert?

90 %

Wenn dieser Experte wirklich glaubt das von den 4000 an oder mit Corona verstorbenen mit der Impfung 90 % überlebt hätten dann ist mir ganz klar warum unsere Regierung mit solchen Experten im Hintergrund solche Entscheidungen trifft.

ReinholdSchurz
18
15
Lesenswert?

Sehr gut und wichtig🇦🇹💉

Ich will mir die Menschen nicht nackt vorstellen, das muss ein Graus sonder gleichen sein, das ist Angezogen und geimpft schon ein schönerer Anblick 💉💉💉💉💉

LacknerH
68
34
Lesenswert?

Verdächtig

Noch nie wurde einem eine Impfung so aufgeschwatzt, wie von einem Vertreter mit minderwertiger Ware, der dadurch bedingt natürlich keinerlei Garantie übernehmen kann. Zurzeit findet der Übergang vom Aufschwatzen zum Zwang statt. Warum? Wegen 0,3% Positiver, großteils ohne Symptome. Man nennt sie „Kranke ohne Symptome“, früher hießen die einfach „Gesunde“. Leute, bleibt wachsam!

RonaldMessics
17
29
Lesenswert?

Bin schon...

....angemeldet

schulzebaue
25
35
Lesenswert?

wenn die Impfung wirklich unbedenklich wäre

würden sich die Hersteller in der Haftungsfrage nicht an den Staaten schadlos halten.

Das ist aus meiner Sicht das schwerwiegenste Gegenargument.

Die Hersteller sehen derzeit ein nicht kalkulierbares Risiko das zu übernehmen sie nicht bereit sind.

Dass das Risiko auch minimal sein kann ist natürlich möglich, würden sie es aber wissen dann bräuchten sie den Haftungsauschluß nicht.

Finanziell soll das dann die Allgemeinheit schlucken (was Österreich zu tun nicht bereit ist), persönlich müssen dann die Menschen mit den Nebenwirkungen fertig werden die zu Geschädigten geworden sind.

RonaldMessics
0
2
Lesenswert?

und sie kennen...

...zum Beispiel nicht das Rechtssystem in den USA, denn dann würden sie wissen wie dies in den USA abgehandelt wird. Impfstoff kommt. Behörde gibt eine Notfallszulassung. Impfstoff hat Nebenwirkung. Rechtsanwalt klagt im Sinne des Patienten mit Gewinnbeteiligung die Firma auf Schadenersatz. Firma sehr wahrscheinlich Pleite.

erstdenkendannsprechen
3
16
Lesenswert?

das ist so (also haftung)

wie bei jeder anderen impfung.

Ba.Ge.
4
22
Lesenswert?

Wie soll man sagen können

ob und inwiefern mögliche Langzeitfolgen auftreten werden?
Das kann wohl frühestens in ein paar Jahren gesagt werden, diese Zeit haben wir aber nicht! Die Hersteller können nicht in die Zukunft sehen und wollen nicht für „Vermutetes“ (allen Anschein nach sind die Mittel recht sicher, genaueres kann noch nicht gesagt werden) haften; Österreich will den Impfstoff aber schon haben / braucht ihn...

migelum
20
35
Lesenswert?

Die Gesamtheit der FPÖ-Politker ...

... ist m. E. weniger gefährlich betr. Verharmlosung des Virus bzw. der Impfskepsis (jeder kennt sie mittlerweile als staatlich geduldete Verblödungsbewegung), sondern viel eher populäre TV-Sender wie SERVUS-TV, der wissentlich via Talkshows mit fragwürdigen Figuren wie Herrn Bakhdi die Bevölkerung verunsichert oder in die Irre führt.

LacknerH
20
15
Lesenswert?

Wer ist da fragwürdig?

@ migelum: Sie verwechseln da was. Bahkdi ist wirklich international anerkannt, Drosten dagegen ist schom mehrmals völlig daneben gelegen, außerdem wird zurzeit sein Studium hinterfragt, so auch die Dissertation, die jahrelang unauffindbar war. Aber er redet eben der Politik nach dem Mund, darum ist er auch in den Medien dauernd präsent. Warten wir ab, was bei den Anzeigen gegen ihn rauskommt, die von seinen Kollegen in die Wege geleitet wurden.

erstdenkendannsprechen
2
8
Lesenswert?

bhakdi ist international nicht anerkannt,

seine uni distanziert sich von ihm, er ist sehr umstritten.

drosten ist führend in der erforschung von corona-viren, kaum ein wissenschaftler kann auf diese erfahrung aufbauen.

die frage bezüglich drostens dissertation ist eigentlich längst geklärt (und man fragt sich, was man damit bezwecken will bzw. wer was damit bezwecken will hier gerüchte zu streuen. sie war nämlich nicht "jahrelang unauffindbar" - glatt gelogen. warum?)
er ist eben in den medien, weil er einer der wenigen virologen ist, die jahrelang an sars und mers geforscht haben.
ich kann ihnen sagen, was bei den anzeigen (von anwälten, nicht von kollegen - und im prinzip ist es eine klage in den usa) herauskommen wird: nichts. und wenn sie sich ein wenig tiefer mit der materie befassen und nicht von verschwörungs-youtube-kanälen ihre infos holen, dann werden sie draufkommen, warum.

Balrog206
1
2
Lesenswert?

Na

Warum wohl distanziert sich seine ehemalige Uni von ihm ? Selbst wenn sie gleicher Meinung wären würden sie das tun , nur im politischen Druck nicht ausgesetzt zu sein ! Bhakti entspricht nicht der politischen Meinung also hat er Medial überhaupt keine Chance und wird wie jetzt schon überall üblich nur mehr schlecht geredet usw ! Wer von allen Experten einmal recht hat wird die Zeit vielleicht zeigen !
Schützt die Altersheime und die KrH ! Der Rest kann das ja selbst entscheiden !

Starfox
9
20
Lesenswert?

Bahkdi lol

Ist nirgends mehr anerkannt. Sogar sein ehemaliger Arbeitgeber distanziert sich von ihm. Mir seinen Blödsinn den er auch noch im Fernsehen verzapfen durfte hat leider eine Menge Schaden angerichtet. Sein Geschwurbel wieder halt großteils dem Weltweiten Wissenschaftlichen Konsens.

Balrog206
3
0
Lesenswert?

Starfox

Wenn sich ein ehemaliger zb Arbeitgeber in diesem Fall distanziert kommt man sicher nicht auf dir Idee das dies nur politisch ist ?? Um vielleicht schaden ab zu wenden v seinem Unternehmen ! Diese ganze Diskussion hat bestimmt sehr sehr gr Auswirkungen !

GordonKelz
9
31
Lesenswert?

Auch meine Meinung, alle sonstigen ....

Bemühungen ist ein hinauszögern der Pandemie,und die Unzufriedenheit der Menschen wächst, damit sinkt die Bereitschaft, vorgegebenes einzuhalten, und das Wellental beginnt.
Gordon Kelz

freeman666
10
86
Lesenswert?

Guter Artikel, sehr klare Antworten!

Das Problem ist sicher, dass es in Österreich dermaßen viele Menschen gibt die den Schwachsinn mancher rücksichtsloser Politiker glauben.
Einen Antigentest vor laufender Kamera mit Säure (Cola) zu zerstören und dadurch die absurde Ableitung zu ziehen, dass Cola positiv getestet wurde.
Wenn der Typ mal einen Zuckermessstreifen in Cola taucht und dann diagnostiziert Cola ist Diabetiker oder einen Schwangerschaftstest mit sauren Apfelsaft beträufelt, und daraufkommt der Apfel war schwanger.
Leute die zu blöd sind, Gebrauchsanleitungen diverser Tests zu lesen, sollten nichts im Parlament zu suchen haben.

hbratschi
18
89
Lesenswert?

irgendwie hab ich das gefühl,...

...dass es dzt einfach "in" ist, gegen impfungen zu sein, denn rational begründbar ist es nicht. aber der mensch fürchtet sich halt "gern" vor allem möglichen. wenn jemand ins ausland reist, werden vorgeschriebene impfungen anstandslos akzeptiert, aber bei "corona" ist alles ein "problem", und das sowohl in die eine wie auch in die andere richtung. das wird wohl daran liegen, dass dieses thema ein sehr emotionalisiertes geworden ist und das ist eher kontraproduktiv...

sila01
3
13
Lesenswert?

Ja ich teile

ihre Meinung...der Mensch ist einfach ein merkwürdiges Wesen...jeder hält sich Mikrowellen ans Ohr wo im Grunde niemand sagen kann was langfristig die Folgen sind. Unser Gehirn verlernt nachweislich durch die tägliche Nutzung von PC und Internet Konzentrationsfähigkeit, durch eine die wenige oder veränderte Beanspruchung unserer Muskulatur bauen wir langfristig unseren Körper um usw. Wir verpesten Umwelt, tragen Plastik am Körper und verspeisen selbiges angereichert mit, für die meisten von uns, unbekannten Chemikalien. Aber wenn es darum geht ganz bewusst eine Entscheidung für eine neue Impfung zu treffen, beginnt jeder plötzlich über Folgen nachzudenken...ich würde mir diesen sorgsamen Umgang für jeden Bereich des Lebens wünschen... Ich hoffe bald eine Impfung bekommen zu können..aber ich bin ja auch die Risikogruppe noch dazu mit Grunderkrankung und immungeschwächtem Körper

sila01
1
15
Lesenswert?

Noch was..

Ich kann aber dennoch alle Menschen die noch nie ernsthaft krank waren verstehen wenn sie skeptisch sind. ich bin meinen Mitmenschen dankbar die durch ihren Beitrag ins System meine Behandlung überhaupt möglich gemacht haben... Wäre ich in einem anderen Land Zuhause ich wüsste nicht ob es mir so wie jetzt gehen würde.. also... Dankeschön..ich erwarte auch nicht dass sich jeder wegen mir impfen lässt, ich hoffe dass ich durch die Möglichkeit der Impfung zu einem normalen Umgang miteinander beitragen kann.. schließlich möchte ich gerne wieder meinen Mitmenschen mit einem Lächeln begegnen und die ich lieb hab umarmen können

Balrog206
2
2
Lesenswert?

Naja

Ist schon etwas anders ! Der Impfstoff zb wurde schon produziert und ist jetzt erst in der Zulassung ! Und der Druck der Politik diesen so schnell als möglich zu bekommen ist bestimmt enorm da sich eigentlich keiner diese lockdowns leisten kann !