AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Meine Familiengeschichte"Ich will keine Duckmäuser"

Arabella Kiesbauer ist heuer 50 Jahre alt geworden und bekannt für ihren lockeren Moderationsstil und Redefluss. Dabei war sie als Kind eher der Typ „schüchterne Leseratte“.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Arabella Kiesbauer wird 50
© APA/dpa/Jörg Carstensen
 

Ich bin überwiegend bei meiner Großmutter in Wien aufgewachsen und hatte eine sehr enge Beziehung zu ihr, sie war für mich Mutter und Vater zugleich. Sie war eine ganz starke Frau – wie meine Mutter, die mehr wie eine Freundin für mich war. Meine Eltern haben sich früh getrennt, meinen Vater habe ich quasi nicht erlebt und er hat mir auch nicht gefehlt. Ich habe ihn nur selten gesehen, weil er dann in London und den USA gelebt hat. Erst als meine Oma gestorben ist, habe ich mich auf die Suche nach meinem Vater begeben. Zu einem Treffen ist es dann zwar nicht mehr gekommen, weil er davor ebenfalls verstorben ist, aber ich bin nach Afrika geflogen und habe meine afrikanische Familie kennengelernt. Durch sie und das Reisen durch Ghana habe ich ein Bild von meinem Vater bekommen.