AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lärmbelästigung Kann man Mopedlärm auf einer Privatstraße verbieten?

Unser Leser fühlt sich in seiner Wohnsiedlung mit Privatstraße durch Fahrzeuglärm gestört und fragt sich, welche rechtliche Handhabe es dagegen gibt. Wir haben eine Expertise eingeholt und auch gleich geklärt, wie laut ein Moped überhaupt sein darf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) antonloshchinin - stock.adobe.com (Loshchinin)
 

Wer darf eine Privatstraße eigentlich benutzen? Und muss man es sich gefallen lassen, dass hausfremde Personen bzw. diverse Lieferdienste zu nachtschlafener Zeit mit ihren lauten Mopeds auf diesen Straßen "entlangknattern"? fragt sich unser Leser, den das empfindlich in seiner Nachtruhe stört. 

Kommentare (2)

Kommentieren
Rick Deckard
2
0
Lesenswert?

Privatstraße?

Dann sollte sie aber auch so "privat" sein - daß auch der Postler und die Müllabfuhr nicht hinein darf.
Wenn schon so großartig überall "PRIVAT" plakatiert wird.
Dann sollens einen Schranken machen, einen Zaun - 3 Meter hoch und ein elektrisches Tor!
Wenn schon "Privat" dann aber wirklich ... aber nicht nur dann, wenn es halt praktisch ist.

Antworten
paulrandig
1
3
Lesenswert?

Es wird Zeit, die Lärmbelastung weiter zu reduzieren.

Kein Mensch kann mir einreden, dass Zweitakter im Straßenverkehr noch irgendeine Existenzberechtigung haben. Wir haben seit hundert Jahren die Technologie, Fahrzeuge leise zu halten. Dann nutzen wir sie gefälligst auch!
Dass ein Motor laut sein muss, egal, ob im hohen oder im Bass-Bereich, ist eine derart antiquierte Machovorstellung intellektuell zurückgebliebener Halbaffen, dass ich nicht einsehe, dass einzelne solcher rückständiger Neandertaler ganze Siedlungen terrorisieren sollen.

Antworten