Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dancing StarsKlaus Eberhartinger ist negativ, moderiert das Finale aber nicht

„Ich selbst stehe nach wie vor zu 100 Prozent hinter umfangreichen Tests und möchte auch in keiner Weise deren Sinnhaftigkeit infrage stellen“, erklärt der 70-jährige Entertainer.

Dancing Stars 2020
"Dancing Stars"-Finale ohne Klaus Eberhartinger als Moderator © ORF
 

Die Erleichterung ist groß. Klaus Eberhartinger hat kein Corona. "Leider besteht auch bei PCR-Tests ein kleines Risiko, dass sie ein falsches positives Ergebnis bringen. Es schaut bei mir danach aus, dass genau das passiert ist. Seit dem positiven Testergebnis hatte ich einen negativen PCR- und drei negative Antigen-Tests. Außerdem geht es mir hervorragend und ich habe keinerlei Symptome. Moderieren werde ich heute aber trotzdem nicht, weil das ,Dancing Stars‘-Sicherheitskonzept – das uns immerhin neun Wochen lang durch die Show getragen hat – vorsieht, dass auch nur ein positives PCR-Testergebnis schon bedeutet, dass man die Show verlassen muss", so der Moderator.

Und weiter: „Ich selbst stehe nach wie vor zu 100 Prozent hinter umfangreichen Tests und möchte auch in keiner Weise deren Sinnhaftigkeit infrage stellen.“ Norbert Oberhauser springt heute Abend, wie berichtet, beim Finale der ORF-Tanzshow als Moderator ein.

Was davor geschah

Bei der großen "Licht ins Dunkel"-Spendengala mit durchschnittlich 668.000 Sehern am Mittwoch, wo fast 2,5 Millionen Euro gesammelt werden konnten, war Klaus Eberhartinger noch kurz im ORF-Zentrum anwesend, saß aber nicht wie geplant am Telefon, um Spendenanrufe entgegen zu nehmen. Denn trotz eines negativen Schnelltests vor der Show (der Schnelltest wurde bei allen Beteiligten gemacht) bekam Eberhartinger dann einen positiven PCR-Test übermittelt, den er schon am Vormittag hatte machen lassen.

Im ORF gab es keine Krisensitzung angesichts eines möglichen Corona-Clusters bei "Licht ins Dunkel", da Eberhartinger während seiner kurzen Verweildauer auf dem Wiener Küniglberg einen Mund-Nasen-Schutz trug. Offiziell verlautet der ORF: "Aufgrund der strengen ORF-Sicherheitsbestimmungen des Präventionskonzepts mit Mund-Nasen-Schutz- und Abstandspflicht gab es kein von Eberhartinger ausgehendes Infektionsszenario."
Die Ballroom-Crew könne unbesorgt sein: Eberhartinger hatte seit dem Halbfinale keinen physischen Kontakt zu seinen „Dancing Stars“-Kolleginnen und -Kollegen. Er weist derzeit keine Symptome auf und befindet sich in Quarantäne.

Nina Kraft und Norbert Oberhauser führten durch die TV-Spendengala, Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler gehörten zu den Live-Gästen, als Interpreten waren Andrea Bocelli, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Ina Regen sowie Pizzera & Jaus zu sehen.

Beim morgigen Finale der quotenstarken Tanzshow wird Norbert Oberhauser einspringen, der ja bis 13. November als Promitänzer dabei war und damals bei "Dancing Stars" ausgeschieden ist.

Eberhartinger selbst war erst kürzlich in einem Podcast-Interview mit der ORF-Sportjournalistin Mari Lang ein emotionales Geständnis heraus gerutscht: „Ich habe eine fünfjährige Tochter.“ Und bekannte: "Sie war nicht geplant, aber sie ist ein Geschenk." Und in guter alter EAV-Manier legte er lachend nach: "Kinder sind Energieräuber, Zeiträuber, Aufmerksamkeitsvampire."

Dancing Stars 2020
Norbert Oberhauser: Erst tanzte er mit, das Finale moderiert er Foto © ORF

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Gedankenspiele
5
3
Lesenswert?

Falls jemand eine wahre Geschichte über Klaus Eberhartinger lesen will.

Ein Bekannter von mir ist vor einigen Jahren mit einer Linienmaschine von Wien nach Frankfurt geflogen. Mit an Bord war Klaus Eberhartinger.
Kurz vor der Landung gab es einen medizinischen Notfall an Bord, weswegen alle Passagiere an Bord gebeten wurden, nach der Landung auf ihren Plätzen sitzen zu bleiben, damit das medizinische Personal sofort mit dem Rettungseinsatz beginnen könne.
An der Parkposition angekommen, sind alle sitzen geblieben, bis auf Klaus Eberhartinger. Der schnappte sich sein Handgepäck und rannte aus dem Flugzeug (vermutlich um seinen Anschlussflug zu erreichen).

Man möge es mir verzeihen, aber ich muss jedes Mal an diese Geschichte denken, wenn ich ihn im Fernsehen sehe und ich könnte so einem Egoisten bei einer etwaigen Corona-Infektion auch niemals alles Gute wünschen
Diese Größe habe ich einfach nicht. Tut mir leid.

umo10
1
8
Lesenswert?

Sehr gute Einstellung

Da sieht man wieder, dass eine riesige Show möglich ist, ohne Ansteckung. COVID bekommt man scheinbar nur , wenn man unvorsichtig zusammenkommt, oder notorischer verweigerer ist und nicht in der Wirtschaft. Deshalb beginnt mit dem aufsperren

Steinschlossblick
12
17
Lesenswert?

Sehr Wichtig!

Bei mir im Seniorenheim sind auch leider mehrere Bewohner positiv. Aber was wäre Österreich ohne Dancing Stars? Als würde es nichts wichtigeres momentan geben als den Eberhartinger.

kukuro05
9
34
Lesenswert?

gestern positiv?

Heute negativ?

Was kann man eigentlich von diesen Tests halten?

struge1
7
22
Lesenswert?

Von 5 Tests, lt. einem anderen Medium,

1ner positiv und 4 negativ, soviel zur Verlässlichkeit dieser Testungen, die uns noch bevorstehen....

tannenbaum
5
33
Lesenswert?

Na,

dann ist das Chaos bei den Massentests wohl vorprogrammiert!

bam313
2
17
Lesenswert?

Sehe ich genau so!

Ich war im Frühling in Quarantäne und kam wegen diesen zweifelhaften Tests 2 Monate lang nicht mehr aus der Quarantäne.
Und auf jener Basis werden nun Massentest gemacht.
Das ist alles nicht mehr ernst zu nehmen.

Lauft nur zu diesen Massentests.
In Portugal laufen schon Klagen wegen diesem Mist.

fwf
22
25
Lesenswert?

Positiv erkrankt ?

Vielleicht ist der symtomlose (?) Eberhartinger einmal mehr ein Beispiel dafür, dass der PCR-Test ein Schmarren ist.

ed
3
45
Lesenswert?

Auch Klaus ist raus..

...wünsche gute Genesung und milden Verlauf!

SANDOKAN13
6
23
Lesenswert?

Schön langsam

wird das ein Prominentenvirus.

wischi_waschi
3
8
Lesenswert?

sandokan13

Ja finde ich auch, nur sogenannte "B Promis", und natürlich Politiker , dürfen ja nicht fehlen........

tannenbaum
15
40
Lesenswert?

Ja,

wo treibt sich der gute Klausi in seiner Freizeit so herum? Alles Gute!

amilia_13
1
12
Lesenswert?

???

Was ist das eigentlich für eine IDIOTISCHE DUMME Aussage ??

kukuro05
5
61
Lesenswert?

alles Gute!

ich wünsche Ihnen alles Gute lieber Herr Eberhartinger!

karin666
48
50
Lesenswert?

Schnelltest

Da sieht man wieder, dass ein Schnelltest nichts bringt!!! ( also auch d Massentestung....)

Edmario
20
15
Lesenswert?

nicht richtig

Schnelltests sind zu 97 % zuverläßlich, wahrscheinlich war man zu kurz in der Nase

romagnolo
0
4
Lesenswert?

Sie sind sehr zuverlässig, allerdings nur bei Symptomatischen!

Sonst sind sie genauso sinnlos wie die PCR Tests

harri156
3
14
Lesenswert?

Genau!

Man sollte das Stäbchen mindestens 5 Tage in der Nase behalten!

gb355
3
40
Lesenswert?

na ja..

MASSENTESTS SIND MOMENTAUFNAHMEN!
Negativ,
gfreu di
ums nächste Eck,
und Schwups
bist wieder infiziert!!!!!

Marmorkuchen1649
18
25
Lesenswert?

Von Statistik und Virologie...

wohl noch nichts gehört....

soge
6
26
Lesenswert?

Warum wohl?

Unser Vorbild Slowakei verzichtet auf weitere Massentests.

checker43
4
8
Lesenswert?

Sie

verzichten nicht, sie schieben auf.

soge
3
18
Lesenswert?

Das stimmt,

auf unbestimmte Zeit, das heißt auf nie mehr!
Was ja auch gescheiter ist, da diese Schnelltest viel zu ungenau sind.
Viele Positive werden Negativ sein und umgekehrt, Das wird nur Verwirrung stiften.
Es ist halt eine der vielen Nebelbomben, in der Hoffnung, wenn sich der Nebel lichtet, dass es dann den Impfstoff gibt und der dumme Österreicher wieder alles Vorgekommene vergisst.