Lieferengpässe bei MikrochipsBMTS Technology streicht rund 100 Stellen

BMTS Technology restrukturiert seinen Standort in St. Michael ob Bleiburg, 100 Mitarbeiter sind betroffen. Und das kurz vor Weihnachten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mit der Übernahme der Chinesen wurde aus Bosch Mahle Turbosystems BMTS Technology © KK/BMTS
 

Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Chipkrise spitzt sich zu und bringt die Automobilbranche weltweit außer Takt. Wegen der Lieferengpässe bei Mikrochips verlieren nun kurz vor Weihnachten nach derzeitigem Planungsstand 100 Mitarbeiter der BMTS Technology in St. Michael ob Bleiburg/Šmihel nad pliberkom ihren Arbeitsplatz. Die betroffenen Mitarbeiter, heißt es seitens des Unternehmens, wurden bereits informiert. "Wir hatten ursprünglich Turbolader-Aufträge beispielsweise von BMW, VW und GM, und wären bis 2026 ausgelastet. Aufgrund der anhaltenden Chipkrise hat sich das jetzt aber geändert,  weshalb sich der Konzern restrukturiert", sagt Betriebsrat Klaus Deiser.

Kommentare (3)
TrailandError
3
18
Lesenswert?

Wieder die Chinesen

Nette Besitzer, hauen jetzt 100 Leute raus um dann möglicherweise im zweiten Schritt das Werk zuzusperren. In Knittelfelder Motorenwerk wars auch so.

jo2802
4
2
Lesenswert?

Jobs

In der Gastronomie gibt es genug Jobs für alle die Arbeitsloswerdem.

Nihiltimeo
7
13
Lesenswert?

Wer braucht noch Autos ?

Millionen Arbeitslose werden dankbar sein, dürfen endlich klimaschonend zu Hause sitzen.