Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Das schaurige HausSpannendes aus Bad Eisenkappel für Netflix

Der in Bad Eisenkappel spielende Jugend-Gruselfilm "Das schaurige Haus" des aus Gallizien stammenden Produzenten Gerald Podgornig ist ab Freitag, 14. Mai, beim Streaming-Riesen Netflix zu sehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Hauptrollen spielen neben den Obir Tropfsteinhöhlen die Jungstars León Orlandianyi und Marii Weichsler © Filmladen
 

Wenn man einen Film fertiggestellt hat, dann schließt man damit etwas ab, auf das man stolz ist. Und Filme dreht man für das Publikum. Auch bei „Das schaurige Haus“ war es natürlich so. Und das Publikum – der Autor dieser Zeilen durfte sich selbst davon bei der ersten Vorführung vor Publikum im Herbst unter dem Wildensteiner Wasserfall überzeugen – war begeistert. Es wurde gelacht, man sprang vor Schreck aus den Sesseln und am Ende wurde minutenlang applaudiert. Besser kann ein Film nicht für seine Kinoauswertung werben. Tatsächlich lief er kurz darauf, am 30. Oktober, erfolgreich in den Kinos an. Über das Wochenende sahen bereits Tausende Menschen den Film. Dann war Schluss. Der Lockdown erzwang die Schließung der Kinos.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren