Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Gummi-Gummi-ExzessenÜberwachungskameras für Villacher Alpenstraße gefordert

Ein weiteres Mal wurden die Villacher Alpenstraße und die Parkplätze am Dobratsch zum Austragungsort von Fahrmanövern. Die Partei "Verantwortung Erde" spricht sich für eine Ausweitung der Maßnahmen aus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Verantwortung ERDE fordet die Installation von Kameras für eine besser Überwachung der Straßensünder
Verantwortung ERDE fordet die Installation von Kameras für eine besser Überwachung der Straßensünder © Weichselbraun
 

Vergangenes Wochenende wurde die Villacher Alpenstraße zum Dobratsch wieder Schauplatz rasender Sportwagenfahrer und Gummi-Gummi-Eskapaden auf dem Parkplatz der Rosstratten.

Kommentare (4)
Kommentieren
joektn
2
6
Lesenswert?

Rechtlich

Es gibt rechtlich so viele Graubereiche nur dazu braucht man Mut und kreative Ideen. Beides ist in Villach nicht vorhanden und daher wird ziemlich sicher dem Vorschlag eine Absage erteilt, weil man lieber in alten starren und verkrusteten Mustern bleibt.

joektn
2
6
Lesenswert?

Ich wette

Die SPÖ Villach wird uns jetzt in den kommenden Tagen 10 Punkte sagen und versuchen zu erklären, warum das alles nicht möglich ist, aber wird selbst keine Lösung vorschlagen. Das ist ja nichts neues.
Anstatt Lösungen zu suchen wird immer nur nach Gründen gesucht warum es nicht geht.

wollanig
1
8
Lesenswert?

Das wird nichts,

unsere Entscheidungsträger sind einfach zu naiv, einfallslos und lethargisch.

GordonKelz
9
7
Lesenswert?

Mit dem Geld, mit dem Albel, das belastete

Wasser der Drau in einem Sprühnebel gegen den Himmel jagt, um sein ramponiertes Image zu pflegen, könnte man die neuralgischen Stellen der Villacher Alpenstr.
15 x mit Kameras ausstatten....
Gordon