Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GTI lässt grüßenObwohl verboten: Sportwagen gaben am Dobratsch Gummi

Hunderte Gäste mit ihren PS-starken Luxuskarossen waren am Wochenende am Wörthersee. Einige von ihnen "besuchten" auch Villachs Hausberg. Zum Ärger vieler Einheimischer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Nach den GTI kamen die Sportwagen. Und die Folgen waren, zumindest teilweise und mancherorts, dieselben: etwa auf der Alpenstraße auf den Dobratsch und auf einigen Parkplätzen auf Villachs Hausberg.

Kommentare (4)
Kommentieren
permanentmarker
0
2
Lesenswert?

es ist halt

auch f. d. Executive schwer , die steigende Anzahl von jungen -"wo foa ma hin"
Neueinsteiger abzuschätzten und zu kontrollieren. Es ist wie bei der guten alten Hydra , die doof-Köpfe werden immer mehr und mehr.
Für was sollte dieser kranke Autowahn als Ersatz dienen?
Kann es die zunehemende geistige Verödung der jüngeren Generation sein ,das es sich hier so aufschaukelt?
Natürlich nicht verallgemeinert.
Es ist doch schon sehr bedenklich was hier abgeht.
Amerikas "Bildungssystem- Standard " kommt immer näher ....

gonde
0
9
Lesenswert?

Das konnte man natürlich niemals vorhersehen! :-)

.

zill1
0
30
Lesenswert?

GTI

Aber bei den jungen GTI Fahrern traut man sich ! Die werden abgestraft! Aber bei den sogenannten Besseren schaut man weg! Warum muss eine Politikerin erst benachrichtigt werden? Das hat Sie zum wissen und gleich einzuschreiten ! Und nicht erst wenn Die weg sind ! Oder beschützt wieder mal ein bekannter Bezirkshauptmann seine privaten Freunde?

joektn
0
19
Lesenswert?

Weil

Unsere Politiker mal wieder schlafen und nicht ihre Arbeit machen oder vom täglichen realen Leben keine Ahnung haben. Was ist so schwer daran die Bekannten Hotspots mit Kameras zu überwachen bzw Maßnahmen zu ergreifen die eben ein driften etc unmöglich machen? Kostet halt was.