Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-InfektionVillacher Arzt trotz Zweifach-Impfung positiv getestet

Ein Arzt aus Villach wurde laut eigenen Angaben trotz zweifacher Corona-Impfung positiv auf das Virus getestet. Impfstoff schützt nur gegen schwere Verläufe.

Symbolbild © Eibner-Pressefoto
 

Der Villacher Allgemeinmediziner Anton Pruntsch lässt mit einem öffentlichen Facebook-Posting aufhorchen. Laut eigenen Angaben ist der Arzt trotz zweifacher Corona-Impfung positiv auf das Virus getestet worden.

Kommentare (8)
Kommentieren
Pointnet
18
3
Lesenswert?

Zweimal geimpft

Und leichten Verlauf? Ist der Herr Doktor Hellseher? Er hätte auch ohne Impfung einen leichten Verlauf haben können!

RonaldMessics
3
11
Lesenswert?

Und sie sind...

...dann der bessere Hellseher??? Haben sie das Fachwissen eines Mediziners?

helmutmayr
4
16
Lesenswert?

Der Dokterer sollte es

Eigentlich wissen: wie bei der Grippe. Man kann sich anstecken, wahrscheinlich auch übertragen. Er wird es voraussichtlich auch überleben.
Schon rein statistisch. Aber auch beim Euromillionenlotto gewinnt immer wer. Obwohl statistisch nicht wahrscheinlich, dass man gewinnt.

wollanig
2
51
Lesenswert?

Ein Arzt lässt aufhorchen?

Halloo! Sein Anfang an wurde immer und immer wieder transportiert, dass die Impfungen vor schweren Verläufen schützt, aber man sich trotzdem anstecken und somit den Virus auch verbreiten kann. Sind den alle blöd, dass sie das nicht kapieren? Die Impfungen schützen den Geimpften aber nicht seine Kontakte vor Ansteckung. Allerdings ist die Virenmenge so gering, dass auch die Verbreitungsgefahr geringer ist.

Reader23
18
21
Lesenswert?

Wer‘s glaubt...?

Der Herr Doktor findet wohl immer wieder einen guten Grund, mediales Interesse zu wecken.

Bobby_01
11
26
Lesenswert?

Aus diesem

Grund ist der geplante grüne Pass definitiv ein Schwachsinn.
Dies gilt auch für die Leute, welche corana schon hatten.
Im Februar hat es in Tschechien 1500 Reinfektionen gegeben!

crawler
3
4
Lesenswert?

Der grüne Pass

ist nur für jene ein Schwachsinn, die gegen das Impfen und und alle anderen Schutzmaßnahmen sind. Dass die Impfung mit den Schutzmaßnahmen Abstand, Hände waschen, Mundschutz usw. das einzige Mittel ist, das wieder einen normalen Tagesablauf garantieren kann, steht fest. Dass die Impfung nur zu maximal 95% schützt weiß man auch. Aber wenn man wirklich erkranken sollte, ist ein milder Verlauf gewährleistet. Und das ist bei z.B. Grippe auch nicht anders.

GordonKelz
6
50
Lesenswert?

Glaube dem Test nur bedingt,da er aber auch

Symptome, zum Glück milde, aufweist, ist es wohl erwiesen. Wenn aber unter rund
100 000 geimpften, 4 infizierte auftreten, ist es trotzdem ein riesen Erfolg im Kampf gegen das Virus !
Gordon