AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewIrene Hochstetter-Lackner: "Man kann auch in Teilzeit leiten"

Nationalratsabgeordnete Irene Hochstetter-Lackner (SPÖ) über den Reiz der Kommunalpolitik, ihre Nähe zum größten Gegner des Bürgermeisters, Kritik an ihrer Leitung der AK Villach als geringfügig Angestellte und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Hochstetter-Lackner will Vizebürgermeisterin in Villach werden © Hannes Pacheiner
 

Sie nützen die vorgezogenen Neuwahlen, um sich verfrüht aus dem Nationalrat zu verabschieden. Ist die Stimmung in der Bundes-SPÖ wirklich so schlecht?
Irene HOCHSTETTER-LACKNER: Überhaupt nicht – und ich gehöre auch nicht zu den Politikerinnen, die in der Opposition wehleidig sind. Ich habe mich in der Rolle gut gefunden, aber die SPÖ Villach hat sich entschieden, umzubauen. Das ist zu akzeptieren und mein Herz schlägt für Villach. Zudem habe ich zwei Kinder, die Belastung wird ohne zu pendeln geringer.

Kommentare (6)

Kommentieren
gerd
0
2
Lesenswert?

Selbst disqualifiziert

Mit dieser Aussage hat sich die neue bzw. designierte Vizebürgermeisterin selbst disqualifiziert. Entweder hat sie in der AK-Villach so wenig zu tun oder ist dieser Posten nur eine Versorgung von Politfunktionären.

Antworten
Boss02
0
7
Lesenswert?

Teilzeit.......

.........ja wieso nicht, ich hoffe sie bekommt aber dafür auch nur den „ teilzeitgehalt“ ansonsten soll sie den posten für einen Jungen engagierten Nachfolger freimachen und nicht am Sessel kleben bleiben, bitte kleine um Info was ist ihr Gehalt mal nachfragen !!!!

Antworten
GordonKelz
0
4
Lesenswert?

DARAUF....

...bekommen Sie soviel Antwort wie die Gläubigen über Schwarz aus dem Vatikan!
Gordon Kelz

Antworten
GordonKelz
1
9
Lesenswert?

SEHR WERTSCHÄTZEND....

...gegenüber der AK und deren Mitarbeiter
finde ich Ihre Aussage " es in 15 Stunden zu schaffen " , die AK zu leiten nicht!
Das wertet die Angestellten der AK nicht gerade auf. Sie zählen wie Albel zu den Sargnägeln der Sozialdemokratie!
Gordon Kelz

Antworten
GordonKelz
1
4
Lesenswert?

Soll heißen....

...Sie zählt wie Albel zu den Sargnägeln der
Sozialdemokratie!
Gordon Kelz

Antworten
GordonKelz
1
7
Lesenswert?

Bürgermeister Albel....

...braucht bei seiner Art Politik, Leute um sich die nicht nur Loyal sind sondern sich selbstaufgebend ihm anschließen! Selbst gestalten neben ihm geht gar nicht.
Gordon Kelz

Antworten