Bei ihrer Ankunft am Hof des Görtschitztaler Bauern Helmut hatte Kandidatin Petra eine Holzgabel als Geschenk mit – um "ihren Bauern aufzugabeln". Das dürfte der 41 Jahre alten Kärntnerin auch gelungen sein. Gleich zu Beginn der ATV "Bauer sucht Frau"-Sendung am Mittwochabend teilte er den zwei verbliebenen Kandidatinnen seine Entscheidung mit – und diese fiel auf Petra. Mitbewerberin Pamela nahm es gelassen: "Es ist OK für mich, ich wünsche euch alles Gute. Schade, dass es auch diesmal nicht geklappt hat, aber man kann nichts erzwingen."

"Hat Brunftschrei gehört"

Geklappt hat es schließlich mit Petra. "Ich fühle mich zu dir mehr hingezogen. Ich spüre auch voll, dass bei dir etwas rüberkommt. Ich kann mich jetzt ganz fallen lassen." Anscheinend habe sie seinen Brunftschrei bis ins Katschtal gehört.

Beim Hoffest hat Helmut seine Herzensdame – er hat für sie den Kosenamen "Golden Lady" gewählt – seinen Freunden und Nachbarn präsentiert. Bei diesem hat sich Helmut eine besondere Überraschung überlegt. Und zwar beauftragte er seinen Freund Tino, für seine Herzensdame zwei Ferkel zu besorgen. Was er jedoch nicht wusste: Seine Hofdame macht ihm quasi einen Strich durch die Rechnung, da sie die gleiche Idee hatte. Auch Petra beauftragte Tino, zwei Schweine für den Hof im Görtschitztal zu besorgen. Wie dieser Zufall beim jeweils anderen ankommt, das zeigt sich in der Folge am kommenden Mittwoch.

Bauer Bauer sucht Frau Sendung ATV Helmut Eberstein St. Veit Görtschitztal Hofwoche Hofwochen Kandidatinnen Bewerberinnen Nathalie Pamela Petra Carmen Entscheidung Hoffest
Beim Hoffest präsentierte Helmut seine Auserwählte
© ATV
Mehr zum Thema