Kommentarlos hat Bürgermeister Gerhard Köfer (Team Kärnten) in der Gemeinderatssitzung den Antrag der SPÖ dem zuständigen Ausschuss zugewiesen. Diese fordert darin die Erarbeitung eines "Zukunftskonzeptes" für die gemeindeeigene Badeanlage am Südufer des Millstätter Sees. Stadtrat Andreas Unterrieder (SPÖ) sagt: "Das Strandbad befindet sich derzeit in einem unzumutbaren Zustand." Zur Erinnerung: Die Sommersaison 2022 hat man mit einer Notlösung überbrückt. Die Spittaler konnten die Anlage als "freien Seezugang" nutzen, allerdings gab es die Bewilligung dazu erst Mitte Juli.