Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer PächterAus der "Schaumrolle" wird das "Domi"

Tom Lagger, ein gebürtiger Spittaler, übernimmt ab 1. Juni das Strandbad und die Gastronomie am Südufer des Millstätter Sees.

Strandbad Spittal: Tom Lagger betreibt ab 1. Juni Restaurant und Bad. © KK/EGGSPRESS
 

Das ehemalige Schuster-Strandbad am Südufer des Millstätter Sees ist seit Jahrzehnten der Hausstrand der Spittaler. 2010 wurde das neue Restaurant eröffnet, welches damals "Argento al Lago" hieß, weit über den Millstätter See hinaus aber als "Schaumrolle" bekannt wurde. In den vergangenen Jahren hatte die Gastronomie, zu der auch das Strandbad zählt, viele Pächter und viele Namen. Ab 1. Juni gesellt sich ein neuer dazu: Tom Lagger (37), ein gebürtiger Spittaler, mit über 20 Jahren Erfahrung in der Gastronomie, eröffnet das "Domi". Was es mit dem neuen Namen auf sich hat, erklärt Lagger so: "Ich bin ja in der Nähe des Hochgosch zu Hause. Und da war auch der Heilige Domitian, der der Sage nach Millstatt gegründet hat, her. Nachdem wir von der Terrasse aus einen tollen Blick nach Millstatt haben, heißt das Lokal jetzt ,Domi'."

Kommentare (2)
Kommentieren
ib9871
2
3
Lesenswert?

Einem eskimo einen kühlschrank zu verkaufen...

ist leichter als dieses lokal erfolgreich zu betreiben. Viel glück!

ib9871
2
1
Lesenswert?

Einem eskimo einen kühlschrank zu verkaufen...

ist leichter als dieses lokal erfolgreich zu betreiben. Viel glück!