HLW SpittalDas neue Kochbuch gibt es per Telefon

Dem ersten Kochbuch der Höheren Lehranstalt war kein langer Verkaufsstart gegönnt. Wer vorher anruft, kommt trotzdem zu "Polsterzipf und Grantenschleck".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Annika Briggl (links) mit Johanna Walker und Bianca Repp beim Umsetzen der eigenen Rezepte © HLW Spittal
 

Auf dem derzeit leider nicht im Buchhandel zugänglichen Büchermarkt gibt es ein neues Kochbuch aus der Region. Mit "Polsterzipf und Grantenschleck" ist der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Spittal (HLW) ihr erstes Kochbuch gelungen. Der aussagekräftige Buchtitel soll die vielfältigen Erinnerungen aus der eigenen Kindheit ansprechen.

"Es ist ein Buch voller kulinarischer Highlights aus der Kärntner Küche mit Rezepten der Gastronomie-Fachlehrerinnen aller Standorte in Kärnten", sagt Fachvorständin Madeleine Müller für das Team der Gastronomieabteilung der HLW Spittal voller Stolz. Das Kochbuch ist an der HLW Spittal zum Preis von 20 Euro nach telefonischer Vereinbarung (04762-2460) erhältlich.

Rezepte für die Jugend

Mit dem neuen Kochbuch hoffe man auch die jungen Leute zum Nachkochen zu inspirieren. In den mehr als 70 Rezepten gibt es auch neu interpretierte Versionen von Klassikern zu entdecken, die die regionale Kulinarik einbezieht.

Bei der Buchpräsentation wurden in allen Lehrküchen der HLW Spittal von den Schülerinnen unterschiedliche Speisen gekocht und zur Verkostung bereitgestellt. Unter Einhaltung der 2G-Regel war es (Anfang November) möglich, zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, aber auch Eltern und ehemalige Schüler der HLW zu begrüßen, um sowohl Können als auch Kochbuch zu präsentieren.

Fachvorständin Madeleine Müller Foto © KK/HLW SPITTAL

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.