Spittal50 neue Wohnungen in Zentrumsnähe geplant

Gemeinderäte beschlossen Teilbebauungsplan. Die Stadtgemeinde Spittal will Grundstück im Auenweg an Tiroler Wohnbauträger verkaufen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Bereich dieses Grundstücks könnte eine Wohnanlage mit bis zu 50 Wohnungen und fünf Geschossen entstehen © Andrea Steiner
 

"Die Stadtgemeinde Spittal befürwortet Projekte, die sich dem zentrumsnahen Wohnbau widmen", erklärte Bürgermeister Gerhard Köfer (TKS) im Gemeinderat. Eines dieser Projekte stammt von der "GHS-Wohnbau", ein gemeinnütziger Wohnbauträger, der seit mehr als 70 Jahren vorwiegend in Nord- und Osttirol tätig ist. Das Unternehmen streckte schon vor einigen Jahren seine Fühler auch nach Spittal aus, und zwar wollte der Bauträger im Bereich Auenweg - Mozartstraße, wo die Stadtgemeinde ein rund 2000 Quadratmeter großes Grundstück besitzt, eine Wohnanlage bauen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!