Budget der Stadt Klagenfurt"Wir stehen mit dem Rücken zur Wand"

In der Landeshauptstadt müssen massive Einsparungsmaßnahmen getroffen werden. Die Budgetverhandlungen der politischen Arbeitsgemeinschaft werden am Wochenende fortgesetzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Klagenfurt Budget Rathaus
Die Stadt muss Sparmaßnahmen setzen © Weichselbraun
 

Die Finanzlage der Landeshauptstadt gilt als dramatisch. Kommt es nicht zu einer Kurskorrektur, droht ein Minus von 30 Millionen Euro in der Stadtkasse. Am Donnerstag und Freitag hat sich die Arbeitsgemeinschaft aus SPÖ, Team Kärnten und ÖVP in eine Budgetklausur zurückgezogen.

Kommentare (4)
alher
3
2
Lesenswert?

Wer war eigentlich vor MLM Bürgermeister?

Und welche Partei hat den Bürgermeister davor für viele Jahre gestellt. Und auch den Finanzreferenten?
Die Schulden wurden nicht in den 6 Jahren SPÖ Regierung angehäuft.

OE39
2
2
Lesenswert?

Quatsch Comedy Club

oder wie man sonst sagt "SPÖ"! Der traut sich noch den Mund aufmachen und MLM anzupatzen, oder hat er das gar nicht gemerkt, was er da so von sich (an Wahrheiten) von sich gegeben hat.

oscar71
1
3
Lesenswert?

Hat schon einen bzw. mehrere Gründe warum sie

abgewählt wurde und das sogar von den eigenen SPÖlern.

VH7F
0
10
Lesenswert?

Wer zahlt das Hallenbad um 30 bis 50 Mio?

Ohne übliche Verdoppelung der Baukosten?