PCR-Ergebnis steht noch ausKlagenfurter Stadträtin mit positivem Covid-Selbsttest

Nach einem positiven Selbsttest hat sich Stadträtin Sandra Wassermann (FPÖ) zu Hause isoliert. Ein PCR-Ergebnis ist noch ausständig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FPÖ Klagenfurt Pressekonferenz Darmann Sandra Wassermann Skorianz
Wassermann verspürt leichte Symptome © Weichselbraun Helmuth
 

In der FPÖ häufen sich momentan die Covid-Infizierungen in den obersten Reihen. Nachdem gestern bekannt wurde, dass Bundesparteiobmann Herbert Kickl mit Corona infiziert ist, gibt es vermutlich auch in der Klagenfurter Fraktion einen positiven Fall. Die Klagenfurter Stadträtin Sandra Wassermann führte nach grippeähnlichen Symptomen einen Selbsttest durch - mit einem positiven Resultat. Bis zu einer Bestätigung mittels PCR-Test bleibt sie vorläufig im Home-Office. "Ich verspüre nur leichte Symptome, bin arbeitsfähig, aber halte mich selbstverständlich an alle Sicherheitsvorkehrungen", sagt Wassermann, die laut eigener Aussage auch von zu Hause aus ihren Aufgaben bestmöglich nachkommen kann.

Kommentare (4)
mrbeem02
3
14
Lesenswert?

NA SCHAU, DIE LEUGNER WERDEN AUCH ERWISCHT!

Wie wäre es denn mit einem Doppelzimmer mit dem Kickl - so könnte man Geld sparen - und ein paar Packungen Pferdemedizin dazu.

finaelfr
5
0
Lesenswert?

Jo, aber die Geimpften

werden ebenfalls erwischt. Das ist ja noch schlimmer.

wunder10
1
8
Lesenswert?

STR Wassermann Covid 19

das ganze Rathaus in Quarantäne ???

STEG
5
16
Lesenswert?

Die FPÖ zeigt

auf anschauliche Weise, dass testen nicht schützt. Weil alle Maßnahmen ablehnt werden, ist ein nachlässiger Umgang die Folge. Nach und nach sind dadurch bekannte FPÖ Politiker Corona positiv. Die hohe Inzidenz hat einen Ursache, nämlich "FPÖ"!!! Die wirtschaftlichen Kosten sollte sie auch verursacherbedingt übernehmen.