Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtPolit-Streit geht weiter: Kommt 450.000-Euro-WC jetzt doch?

Das Luxus-WC in der Klagenfurter Reitschulgasse ist offenbar doch noch nicht vom Tisch. Entsorgungsreferentin Wassermann kann Umsetzung nämlich gar nicht verhindern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
WC Anlage neben Europahaus Klagenfurt; reitschulgasse
Die bestehende desolate WC-Anlage soll ersetzt werden © Weichselbraun
 

"Das Luxus-WC für 450.000 Euro in der Reitschulgasse wird es nicht geben", hat die Klagenfurter Stadträtin Sandra Wassermann (FPÖ), die zuständig für Kommunale Dienste also auch Entsorgung ist, verkündet. Doch das ist noch gar nicht fix, wie sich jetzt herausstellt. Vizebürgermeister und Finanzreferent Jürgen Pfeiler (SPÖ) sagt: "Stadträtin Wassermann kann das WC gar nicht verhindern. Es gibt einen gültigen Gemeinderatsbeschluss." Dieser könne nur von Bürgermeister Christian Scheider (TK) oder Stadtrat Max Habenicht (ÖVP), Referent für Facility Management, abgesagt werden. Denn eigentlich sei das Facility Management für die Errichtung der Anlage zuständig und noch nicht die Abteilung Entsorgung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

sabe30
0
1
Lesenswert?

Steuergeld

Nur zur Erinnerung an die Politik! Steuergeld bleibt immer das Geld des Steuerzahlers - egal aus welchem Topf es kommt! Aus dem Klagenfurter Steuertopf also nur EUR 85.000,-- - aus dem Bundestopf somit 365.000,--.

Bei solchen Summen rechne ich immer noch gerne auf unseren geliebten alten Schilling um:

EUR 450.000,-- x 13,7603 ergibt somit einen alten Schillingbetrag von: ATS 6.192.135,--.

Also über 6 Mio. alte Schilling für ein stilles Örtchen :(:(:(

Mein Apell an die Politik: Sorgfältiger Umgang mit Steuergeld egal aus welchem Topf wäre wünschenswert!!!

Eine billigere Lösung wäre doch sicher möglich!!!!!

OE39
2
9
Lesenswert?

Nur 85.000

Wer zahlt die Differenz? Oder war der Kostenvoranschlag sowieso falsch. Oder gibt es fürs Häusl ein Crowdfunding oder investiert etwa gar ein Saudi Arabischer Staatsfonds ins Klagenfurter Luxus Sch..haus? Ich hoffe, CH. Sch. hat ein Einsehen und sagt das Projekt ab bzw. lässt günstigere Varianten prüfen. Es ist schon so, wie mal ein Posting besagte. (Saubere) öffentliche WCs sind hier bei uns Mangelware. Da muss wirklich was passieren. Leerstände gäbe es ja genug!

oscar71
7
11
Lesenswert?

"Nur 85k für eine Toilette."

Hier sehen wir die geballte Wirtschaftskompetenz der SPÖ.

teuchlfex
1
6
Lesenswert?

Ist ja nicht das erste Mal.

Die WC Anlage im Europapark hat laut KLZ ja auch 285.000 € gekostet. Mich würde jetzt aber interessieren was an dieser so viel anders oder größer ist dass die nochmal 130.000 € teurer ist?

oscar71
0
4
Lesenswert?

Vll. sollte man auch mal den durch die SPÖ in

die Position geschacherten FM-Chef hinterfragen?