Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtMoschee in der Landeshauptstadt nimmt weiter Gestalt an

Das muslimische Gebetshaus soll bis Ende 2021 in Klagenfurt fertig sein. Zurzeit wird die Kuppel verkleidet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das muslimische Gebetshaus befindet sich in der Nähe des Klagenfurter Hauptbahnhofes
Das muslimische Gebetshaus befindet sich in der Nähe des Klagenfurter Hauptbahnhofes © Weichselbraun
 

Das für eine Moschee typische Minarett, von dem der Muezzin zum Gebet ruft, wird beim größten muslimischen Gebetshaus Kärntens, das gerade in der Ebenhofstraße unweit des Klagenfurter Hauptbahnhofes errichtet wird, fehlen. Errichtet wird die Moschee vom bosnischen Kulturverein Gazi Husrev Beg. Zurzeit wird die Kuppel von 17 mal 17 Metern verkleidet. „Die großen Holzträger werden weiterhin schön sichtbar bleiben“, sagt Suvad Emric, der für den bosnischen Kulturverein für die Baukoordination des Gebäudes verantwortlich ist.