Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Muslimisches GebetshausZu Gast auf Kärntens verborgenster Baustelle

In Klagenfurt entsteht das größte islamische Gebetshaus Kärntens. Razzien gegen die Muslimbruderschaft begrüßt man hier – und sieht sich in erster Linie als Kärntner Kirche.

Baustelle Moschee Rudolfsbahngürtel Klagenfurt November 2020
Baustelle Moschee Rudolfsbahngürtel Klagenfurt November 2020 © (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Lange hielt man das Projekt im Verborgenen. Mittlerweile geht das nicht mehr. Die elf Meter hohe Kuppel des Rohbaus in der Ebenhofstraße, ein paar hundert Meter östlich vom Klagenfurter Hauptbahnhof, ist schon von der Ferne zu sehen. Der Bosnische Kulturverein Gazi Husrev Beg errichtet hier ein Gebetshaus. Moschee würden viele Menschen wohl dazu sagen, „aber eine Moschee hätte auch ein Minarett und das ist uns in Kärnten per Gesetz verboten“, ärgert sich ein Arbeiter auf der Baustelle. In breitestem Klagenfurter Dialekt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.