Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtStadt stellt Weichen für neue Justizanstalt

Der Klagenfurter Stadtsenat befasst sich am Dienstag mit der Flächenwidmung für den Neubau der Justizanstalt in der Nähe des Flughafens.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Grundstück für die neue Justizanstalt befindet sich in Flughafen-Nähe © Markus Traussnig
 

Für 2022 ist der Baustart für die neue Justizanstalt in Klagenfurt angekündigt. 55 bis 60 Millionen Euro netto wird die Justizanstalt für 425 Insassen kosten, die von der Bundesimmobliengesellschaft errichtet wird. Dazu kommen etwa sechs Millionen Euro für Einrichtung und Ausstattung. Entstehen soll der Bau in der Josef-Sablatnig-Straßen (in Flughafen-Nähe). Heute, Dienstag, hat sich der Klagenfurter Stadtsenat mit dem Thema befasst.

Kommentare (6)
Kommentieren
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

Wird bei der Eröffnung schon zu wenig...

Plätze für Einsitzende haben und bald kommen noch viele Politiker dazu, ach ja die bekommen die " Fußfesseln "...
Gordon

leli
2
5
Lesenswert?

Null gefühl

Und wieder ein grosses stück fläche zubetoniert an einer der schönsten wegstrecken richtung schloss krastowitz. Die verantwortlichen waren wohl noch nie vor ort.

Civium
0
5
Lesenswert?

Lustiger Schreibfehler,

Umzug von der Innenstadt, in den Stadtrat , pardon an den Stadtrat!!

Civium
0
4
Lesenswert?

Stadtrand schreibt man doch mit

d und nicht mit t ???

KleineZeitung
2
2
Lesenswert?

Danke!

Liebe User,

danke für die Aufmerksamkeit, der Fehler wurde ausgebessert!

Freundliche Grüße,
Kleine Zeitung Team

Civium
0
3
Lesenswert?

Kann doch passieren,!

Wenn Fasching wäre könnte man es auch belassen!