Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer BürgermeisterScheiders Wahlkampf war viel teurer, als behauptet

Am Donnerstag wird Christian Scheider als Klagenfurter Bürgermeister angelobt. Im Video-Interview nennt er seine Pläne für die nächsten sechs Jahre.

 

Wie wird Klagenfurt in den nächsten sechs Jahren regiert werden? Einen Tag vor seiner Angelobung präsentierte Christian Scheider seine neue Zusammenarbeit mit SPÖ und der ÖVP. Bemerkenswert: Scheider überließ der ÖVP ihr Wunschreferat Wirtschaft und der SPÖ die mächtigen Referate Stadtplanung und Finanzen. "Kraft Stadtrecht ist der Bürgermeister aber ohnehin sehr mächtig", erklärt Scheider.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

autobahn1
0
0
Lesenswert?

alle

Klagenfurter und Innen wohnen ab sofort am Fuße des Wörthersees,denn der Scheider wohnt dort schon lange,seine unerfüllbaren Versprechungen werden bald mit ihm im See versinken,leider müssen wir in Klagenfurt den Dampfplauderer sechs Jahre erdulden,herzlichen Dank an die Scheiderwähler

hewinkle10
4
27
Lesenswert?

400.000,- Euro wofür???

Ich tät echt gern wissen, wofür man 400.000 Euro verbratet?!? Es is so schad ums Geld! Wenn ich was zu sagen hätt, dann würd ich 10.000,- jeder Partei genehmigen, Spenden oder sonstige finanzielle Aufwendungen für Wahlkämpfe würde ich verbieten. Die Medien, z.B. Fernsehen, Zeitungen, Radio müssen allen Parteien die selben Möglichkeiten einräumen. Social Media kann auch jeder selber machen wie er will, halt unbezahlt und ungesponsert. Demkoratie geht heute auch viel günstiger und besser!

Wenn man den Leuten was zu bieten und was zu sagen hat, geht das viel günstiger! Wenn man nix zu bieten und nix zu sagen hat, dann müssen tolle Plakate, Videos, Stifte, Blöcke, Feuerzeuge verteilt werden!

one2go
4
40
Lesenswert?

Sonnenkönig G.K.

Bin schon gespannt, wann der Spittaler Dorfbürgermeister vor lauter Eifersucht auf Scheider, insbesondere aufgrund seiner Medienpräsenz, die ersten Stinkbomben werfen wird! Das Scheider nichts halten kann was er vor der Wahl versprochen hat, ist ein ganz anderes Problem, besonders für seine Wählerschaft!!!👎

archiv
8
27
Lesenswert?

Ein herzliches "DANKE" für das angesagte Live-Interview...


... und der Möglichkeit für Herrn Scheider, die Klagenfurterinnen und Klagenfurter über die weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit seinen Wahlversprechen und deren Termine/Umsetzung zu informieren.

- 1000 neue Gemeindewohnungen und Sanierungsoffensive
- Energiebonus für bedürftige Bürger
- Strompreissenkung
- Belebung der Innenstadt
- Top Wirtschaftsservice
- Aktiver Klimaschutz
- Gewaltprävention
- Ausbau der digitalen Infrastruktur
- Mobilität verbessern
- leistbares Wohnen
- Einführung des Klagenfurter Kinderbonus
- Einführung des Klagenfurter Schulstartgeldes
- kostenlose Kinderbetreuung in den Ferien
- mehr Sicherheit
- usw. usw. ...

heku49
0
12
Lesenswert?

Solche Ankündigungen nennt Mann/Frau populistisch....

......in Kärnten wohl bekannt......aus einer ganz anderen Zeit, oder....?😐😎

sgy
0
20
Lesenswert?

Ganz einfach

Er braucht nur Koalitionspartner mit sehr sehr viel Geld.

Lepus52
1
17
Lesenswert?

Kärntner Sparkasse,

als Hypo-AA - Nachahmungsbeispiel?

wunder10
1
10
Lesenswert?

gottseidank

ist er wieder wieder Bürgermeister , dann bekomm er eine ordentliche Pension, das haben die Wähler vergessen ; sonst wäre er auch vielleicht ein SOZIALFALL ;)