Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Amazon kommt nach KärntenPlante Stadt Klagenfurt seit einem Jahr den Grundverkauf an Amazon?

Die Pläne von Amazon werden zum Thema im Wahlkampf. Laut Christian Scheider plant die Stadt seit einem Jahr den Verkauf, Bürgermeisterin Mathiaschitz dementiert.

zukünftiges Amazon Lager nähe Magna Klagenfurt Februar 2021
Im Osten von Klagenfurt plant Amazon das Verteillager © (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Im Juni 2020 wurde auf zwei Grundstücken, die im Eigentum der UZ Immobilien – einer 100 prozentigen Tochter der Stadt Klagenfurt – sind, richterlich die beabsichtigte Veräußerung beantragt. Für Gemeinderat Christian Scheider (Team Kärnten) ein klarer Beleg, dass es bereits ein konkretes Kaufangebot von Amazon für diese Gründe gäbe. Wie berichtet, plant der Online-Händler ein Verteillager im Osten Klagenfurts. Von diesem Verteillager aus wolle man die letzte Meile zu den Kunden hin selbst erledigen. „Stimmt nicht“, sagt dazu Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ). Ein anderes Unternehmen, das sich ohnehin in diesem Bereich angesiedelt habe, hätte Interesse an den Gründen gehabt. Von Amazon liege bisher kein Ansinnen dieser Art am Tisch. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

himmel17
2
8
Lesenswert?

Investorenstadt Klagenfurt schenkt mit der Steuerzahlerhand

Vormals Blumenstadt, wird verschenkt, um über die Steuern (der Angestellten) ans große Geld zu kommen. Irland lebt auch nur von Mega-Steuerzahlerprofiteuren. Irgendjemand muss das Stadion und weitere Blödsinnigkeiten erhalten. Die Innenstadt-Kaufleute lassen nichts aus. Das Schlosshotel wurde schließlich auch verschenkt. Die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler werden immer zur Kasse gebeten. "Ich zahlen, du verschleudern!" Seegrundstücke wurden auch schon verschenkt. Der Stronach hat Schloss Reifnitz günstigst erstanden. Maria Loretto hat der Stadt Klagenfurt läppische ??? Millionen gekostet. Wer hat ,der hat und der verschenkt. Orsini-Rosenberg freut sich noch immer sehr. Amazon ist in Klagenfurt herzlich willkommen! Eure Bürgermeisterin War schon immer so. Warum soll sich etwas ändern? Denken wir einfach nur größer!

Kristianjarnig
1
12
Lesenswert?

Durchaus möglich das die Stadt das schon länger wußte.

Aus eigener Berufserfahrung weiß ich das es defintiv anderswo 100% so ist.

Wir haben lange Luftbilder für eine große deutsche Supermarktkette geliefert. Der Auftrag war immer der selbe -

1.) Luftbild vom (unverbauten, nicht immer) Grundstück

2.) Luftbild vom neuerbauten Markt

3.) Luftbild nach JEDER baulichen Veränderung

Ging dann immer an die deutsche Zentrale. Fast immer(vor allem wenn es um Pkt. 1 ging) war jemand von der regionalen Geschäftsführung dabei.

Fragt dann jemand warum hier(Drohne/Multikopter) geflogen wird wurde NIE die Wahrheit gesagt sondern immer sehr vage Auskunft gegeben. Offensichtlich sollte niemand wissen das man sich für das Grundstück interessiert abgesehen von der Gemeindeleitung selbst......

Da Amazon noch ein "bißchen" größer ist als die recht bekannte Discounterkette gehe ich davon aus das hier noch auf höherem Niveau hinter den Kulissen geschachert wird.