Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fleischerei SchmauzerKlagenfurter Traditionsbetrieb schließt nach 40 Jahren

Die Waidmannsdorfer Fleischerei Schmauzer sperrt wegen Pensionierungen zu. Auf Märkten wird es aber einen Teil des Sortiments weiterhin geben.

Günter Schmauzer mit Ehefrau Dagmar (rechts) und Mitarbeiterin Anita © Markus Traussnig
 

Weißer Salzspeck, Speck nach Gailtaler Art, Selchwürstel, Leberkäse – die Liste der Jausenprodukte ist lange, für die die Fleischerei Schmauzer in Waidmannsdorf bekannt und beliebt ist. Viele schwärmen aber auch vom mehrfach prämierten Heringssalat und dem Beef Tatar. Entsprechend groß ist das Bedauern der Stammkunden, dass der Klagenfurter Traditionsbetrieb in der Siebenhügelstraße nach 40 Jahren nun schließt. „Sowohl meine Frau als auch unsere langjährige Mitarbeiterin Anita Karnitschnig gehen in Pension. Wäre ich zehn Jahre jünger, würde ich nicht zusperren“, sagt Günter Schmauzer. Er hofft, dass sich noch ein Nachfolger wie einen Endvermarkter findet. Derzeit laufen die Verhandlungen.

Kommentare (1)
Kommentieren
Civium
0
3
Lesenswert?

Alles hat ein

Ende, nur die Wurscht hat zwei!!!